+ Antworten
Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: LILLI - Französische Bulldogge aus Zucht entlassen!

  1. #1
    TEAM Forumsleitung
    Registriert seit
    18.12.2014
    Beiträge
    10.492

    Heart27 LILLI - Französische Bulldogge aus Zucht entlassen!




    Information über den Hund:
    Name: Lilli Rasse: Französische Bulldogge Geschlecht: Hündin Alter: 01.08.2016 Kastriert: ja Rückenhöhe: Gewicht: 15 Kg

    Dieser Hund wurde mit gültigen europäischen TRACESPAPIEREN verbracht!

    Tierärztliche Grundversorgung:
    geimpft, gechipt, EU Pass, Wurmkur, Flohprophylaxe, siehe Kastration, tierärztlich in der Pflegezeit versorgt.

    Aktuelle Situation:
    PLZ: 557.. Pflegefamilie: Ja

    Kontakt:
    Bitte füllen Sie bei Interesse unverbindlich den Bewerbungsbogen für diesen Notfall aus. Sie finden ihn auf unserer Webseite:
    http://www.retriever-in-not.de/notfaelle.html
    Die Rechte an den Bilder in diesem Tagebuch liegen bei Retriever in Not e.V., dem Tierheim Bratislava und der jeweiligen Pflegestelle.

  2. #2
    TEAM Forumsleitung
    Registriert seit
    18.12.2014
    Beiträge
    10.492

    Standard

    So vermitteln wir unsere Hunde...

    Seien Sie sich ihrer Verantwortung bewusst, wenn Sie sich für einen Hund entscheiden. Diese Verantwortung tragen Sie eine lange Zeit. Der Unterhalt eines Hundes kostet viel Geld. Angefangen von der Grundausstattung von Körbchen, Halsband, Leine, über Spielzeug bis zu Hundeschule, Tierarzt, Futter und vielem mehr.

    Haben Sie jeden Tag die Zeit, die ein Hund braucht, um sich richtig zu entwickeln? Bekommt der Hund genügend Auslauf? Und wo bleibt ihr Familienmitglied in ihrer Urlaubszeit? Hat ein Hund auch den richtigen Stellenwert in Ihrer Familie?

    Zu viele Hunde sitzen im Tierheim oder werden unter den unmöglichsten Vorwänden abgegeben. Ein Wechsel in eine neue Familie, mit anschließendem Zurück, möchten wir unseren Hunden im Vorfeld ersparen.
    Seien Sie sich auch bewusst, dass Sie bei uns nicht den Traumhund für kleines Geld kaufen können. Unsere Schützlinge sind genetische und gesundheitliche Wundertüten, die fast ausschließlich aus unkontrollierten Zuchten, mit schlechten Haltungebedingungen stammen. Die Liebe zum Tier steht bei unseren Vermittlungen absolut im Vordergrund.

    Bevor Sie von uns einen Hund vermittelt bekommen, müssen schon viele Faktoren gut zusammen passen.

    Bedenken Sie, dass es sich bei unseren Hunden um Notfallhunde handelt, das möchten wir immer wieder betonen, es sind Notfälle!!! Wir vermitteln entlassene Hunde aus Qualzuchten oder schlechten Haltungen und Hunde, die aus einer Notsituation abgegeben werden. Selten sind es Welpen oder Traumhunde, die von einer Familie in die andere wechseln. Unsere Hunde bedürfen oft einer Pflege oder Sozialisierung.

    Sie sind oft nicht stubenrein, nicht leinenführig, krank oder nicht erzogen. Jeder, der von Retriever in Not einen Hund anvertraut bekommen hat, weiß wovon wir sprechen. Es hat aber auch etwas Positives, die Zuchthunde sind sehr liebe Hunde und sie sind alle sehr dankbar, wenn man ihnen die richtige Pflege, Verständnis und Liebe entgegenbringt.

    Wir arbeiten immer mit einem Kontaktbesuch im Voraus, weil wir gerne wissen möchten, wo unsere Hunde ein neues Zuhause finden werden.
    Nach einem positiven Verlauf dieses Besuchs dürfen Sie den Hund in seiner Pflegestelle besuchen und können ihn bei gegenseitiger Sympathie gleich mit zu sich nach Hause nehmen. Dazu wird Ihnen der Tierschutzvertrag ausgehändigt. Der Tierschutzbeitrag ist sofort bei Übergabe des Hundes in bar zu zahlen.

    Der von uns erhobene Tierschutzbeitrag deckt in der Regel die in Deutschland üblichen Kosten für Impfen, Wurmkur, Chippen und Kastration nicht ab.

    Sollte der Hund nicht kastriert sein, bekommen Sie eine Kastrationsauflage. Auf diese Weise möchten wir sicherstellen, dass mit unseren Hunden nicht weiter vermehrt wird.

    Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass sich unsere ausländischen Tierschutzhunde unmittelbar vor der Einreise, noch mit landestypischen Mittelmeerkrankheiten, infizieren können. Daher empfehlen wir, die Hunde nach 6 Monaten auf Mittelmeerkrankheiten testen zu lassen. Erst dann ist ein Test aussagekräftig. Halten Sie Rücksprache mit ihrem Tierarzt, ob bis zum Test eine Prophylaxe durch eine monatliche Gabe von Advocate gegeben werden soll.

    Unsere Hunde sind alle geimpft und gechipt, viele kastriert, aber sie sind nicht HD geröntgt und haben keine Zuchtpapiere.
    Wir klären in einem persönlichen Gespräch über uns bekannte Krankheiten auf, können aber keine Gesundheitsgarantie auf den Hund geben. Machen Sie sich also vor einer Bewerbung klar, dass u.U. weitere Tierarztkosten auf Sie zukommen können.

  3. #3
    TEAM Forumsleitung
    Registriert seit
    18.12.2014
    Beiträge
    10.492

    Standard

    Könnten Sie sich vorstellen für einen anderen Notfall Pflegestelle zu werden?

    Wir suchen immer Pflegestellen, die uns bei der Pflege der Zuchthunde und anderer Notfallhunde unterstützen, die wir betreuen. Wenn Sie sich dafür interessieren, lesen Sie sich bitte zunächst in Ruhe unsere Infoseite zum Thema Pflegestellen durch. Hier informieren wir Sie über die Aufgaben und Anforderungen, die wir von Ihnen als Pflegestelle erwarten. Wenn Sie sich entschieden haben, Pflegefamilie für einen Hund zu werden, füllen Sie bitte unser Bewerbungsformular für Pflegestellen aus.

    Infoseite

    Bewerbungsbogen

  4. #4
    TEAM Forumsleitung
    Registriert seit
    18.12.2014
    Beiträge
    10.492

    Standard

    Profil:


    Profil Stand:08.11.2022

    Gewicht: 14,5 kg

    Größe:

    Wesen: freundliches, liebes Wesen
    Verhalten gegenüber Erwachsenen: geht auf alle Menschen freudig zu und will beschmust werden

    Verhalten gegenüber Kindern: noch keine getroffen

    Verhalten gegenüber anderen Hunden: sozial verträglich, eher erstmal vorsichtig, nur wenn sie blöd angemacht wird gibt sie es zurück

    Verhalten gegenüber anderen Tieren: keine vorhanden

    Ängste: bis jetzt keine Ängste feststellbar

    Grundgehorsam/Leinenführigkeit: Schleppleine läuft sie prima mit. Kurze Leine wird geübt

    Spiel: verhaltener Spielansatz

    Jagdtrieb:

    Treppe: sie läuft die Treppe in die 1. Etage einwandfrei rauf und runter

    Alleinbleiben: noch nicht getestet

    Autofahren: problemlos

    Stubenreinheit: bis jetzt alle Geschäfte draußen erledigt
    Einzel-/Mehrhundehaltung: Lilli ist eine ehemalige Zuchthündin und wird nur zu souveränem Ersthund vermittelt

    Neues Zuhause: Liebevolle Menschen mit Lust ihr die Basics des Hundeeinmaleins beizubringen. Direkter Zugang zum eingezäunten Garten ist
    Bedingung









    Wir könnten nach einer Vermittlung, keine Gewähr auf das Verhalten des Hundes geben. Die Beschreibung zeigt nur das Verhaltens in der Pflegezeit!

  5. #5
    Avatar von Pflegestelle
    Registriert seit
    09.04.2010
    Beiträge
    47.755

    Standard

    Hallo, alle zusammen
    Am Samstag bin ich hier in meinem Pflegekörbchen abends angekommen.

    Das Kennenlernen des Rudels verlief problemlos.
    Die ersten Stunden hier hab ich mit erschnüffeln von Haus und Garten zugebracht.
    Es gab eine ordentliche Portion Fresschen und irgendwann gegen Mitternacht bin ich dann schlafen.


    Nach einem ausgiebigen Frühstück am Sonntag haben wir den ersten Spaziergang gemacht, mit dieser langen Schleppleine klappte das wunderbar.
    Anschließend ging es in so ein großes ,weißes Ding. Uuh da kam lauwarmes Wasser Ich hätte gerne. die Flucht ergriffen, war leider nicht möglich.Der Rand war viel zu hoch.Das Einschäumen war natürlich ausgesprochen angenehm Naja, ging vorüber und ehrlich, ich fühlte mich hinterher seeehr gut.
    Nachdem ich die letzten Tage bevorzugt habe mich zum Ruhen zurückzuziehen, habe ich seit heute beschlossen dabei zu sein.. Man könnte ja ein Leckerli oder sonstiges verpassen.



    Pflegefrauchen sagt ich sei ein ganz liebes Wesen, zu allem und jedem freundlich.Anscheinend kenne ich keine Angst.Und bis jetzt habe ich meine Geschäfte auch alle draußen erledigt.

    Bis die Tage
    Eure Lilli

  6. #6
    Avatar von Pflegestelle
    Registriert seit
    09.04.2010
    Beiträge
    47.755

    Standard

    Huhu, ich bins Lilli.

    Mir geht es gut. Pflegefrauchen sagt ich bin ein gut zuhandhabendes Mädel. Immer freundlich zu allen. Einzig wenn Pippa oder Donny mir etwas abnehmen wollen, sei es ein Leckerli oder ein Stück Holz, dann gibt es Zoff. Dann muss Pflegefrauchen laut werden und wir hören auf.
    Mit dem Spaziergang ist so ne Sache...., mal laufe ich mit Enthusiasmus mit auch an der kurzen Leine und dann gibt es Tage, da hab ich keine Lust, dann trödele ich hinterher und Pflegefrauchen muss mich mit Leckerli zum Weitergehen bewegen.
    Aber wißt ihr was?Das wird alles noch, schließlich bin ich ja erst 9 Tage hier.
    Viel unternommen haben wir noch nicht, ich soll erst mal in Ruhe alles kennenlernen und mich sicher fühlen.
    Seit gestern kann ich ohne Hilfe auf die Couch, ha da ist die Freude groß.
    Jetzt gibt es noch ein paar Fotos.



    Da waren es noch sonnige Novembertage




    aber an so einem tristen,nebligen Novembertag wie heute, ist der schönste Platz vorm Ofen.

    Tschüß bis die Tage
    Lilli

  7. #7
    Avatar von Pflegestelle
    Registriert seit
    09.04.2010
    Beiträge
    47.755

    Standard

    Hallo, ich habe heute zum erstenmal die 4 km Runde geschafft







  8. #8
    Avatar von Pflegestelle
    Registriert seit
    09.04.2010
    Beiträge
    47.755

    Standard

    Hallo, heute meldet sich Pflegefrauchen mal zu Wort.

    Im Grunde gibt es über Lilli garnicht viel zu berichten Sie hat sich hier nahtlos eingefügt
    Bis auf zweimal Malheur ist sie stubenrein,sie zeigt es auch an,in dem sie zur Terrassentür läuft.
    Sie ist ein ganz verschmustes Mädel, die ihre Streicheleinheiten mittels Pfotentouch auch einfordert.
    Ich nenne sie Dulci[Süße]. Doch mittlerweile denke ich sie müsste Lazy [faule] heissen.
    Lieblingsbeschäftigung ist das Liegen im warmen Körbchen vor dem Ofen .
    Unsere täglichen Runden kosten mich .
    immer sehr viel Überzeugungskunst [Leckerli]. Wenn wir dann ein gutes Stück geschafft haben, läuft sie widerspruchslos mit. Aber am schnellsten läuft sie wenn sie merkt es geht Richtung nachhause
    Da Lilli noch etwas abspecken sollte ist die Bewegung notwendig. Bißchen Speck ist schon weg.
    Regen braucht sie nicht. Wer braucht den schon,ausser die Böden.




    Mit Mäntelchen ist sie keinen Schritt gelaufen



    Man muß Lilli lieben so wie sie ist,ein bißchen stur, ein bißchen faul, aber so wie ich finde,
    absolut liebenswert.
    Tschüß, bis nächste Woche

  9. #9
    Avatar von Pflegestelle
    Registriert seit
    09.04.2010
    Beiträge
    47.755

    Standard

    Hallo,jetzt bin ich genau 4 Wochen hier im Pflegekörbchen und fühle mich täglich sicherer. Was hier so läuft hab ich schon gespeichert. Ich weiß auch schon daß ich gemeint bin wenn Pflegefrauchen ruft. Aber was sie sonst noch von mir will, da muß sie noch ein bißchen üben.
    Ein paar Fotos, damit ihr seht wie gut es mir geht. Ich laufe jetzt fast immer flüssig mit, heute ist es sehr kalt und ich war glücklich als wir auf dem Rückweg waren, hättet ihr mal sehen können wie ich spurten kann.

    Warten aufs Frühstück







    Ooh, Kuhdung, quel parfum



    Ziemlich beste Freundinnen

    Bis zum nächstenmal
    Lilli-Dulcia

+ Antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. FINJA Französische Bulldogge aus Zucht entlassen
    Von Mein Tagebuch im Forum LfD - Tagebücher!
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 01.12.2022, 19:57

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein