+ Antworten
Ergebnis 1 bis 17 von 17

Thema: JAMELA - Mischling aus Tierschutz übernommen!

  1. #1
    TEAM Forumsleitung
    Registriert seit
    18.12.2014
    Beiträge
    9.004

    Heart19 JAMELA - Mischling aus Tierschutz übernommen!





    Information über den Hund:
    Name: Jamela
    Rasse:
    Mischling
    Geschlecht:
    Hündin
    Alter: 28.11.2020
    Kastriert: nein
    Rückenhöhe: 40 cm
    Gewicht: 12kg

    Dieser Hund wurde mit gültigen europäischen TRACESPAPIEREN verbracht!

    Tierärztliche Grundversorgung:
    geimpft, gechipt, EU Pass, Wurmkur, Flohprophylaxe, siehe Kastration, tierärztlich in der Pflegezeit versorgt.

    Aktuelle Situation:
    PLZ: 426..
    Pflegefamilie:
    Ja

    Kontakt:
    Bitte füllen Sie bei Interesse unverbindlich den Bewerbungsbogen für diesen Notfall aus. Sie finden ihn auf unserer Webseite:
    http://www.retriever-in-not.de/notfaelle.html



    Die Rechte an den Bilder in diesem Tagebuch liegen bei Retriever in Not e.V., dem Tierheim Bratislava und der jeweiligen Pflegestelle.

  2. #2
    TEAM Forumsleitung
    Registriert seit
    18.12.2014
    Beiträge
    9.004

    Standard

    So vermitteln wir unsere Hunde...

    Seien Sie sich ihrer Verantwortung bewusst, wenn Sie sich für einen Hund entscheiden. Diese Verantwortung tragen Sie eine lange Zeit. Der Unterhalt eines Hundes kostet viel Geld. Angefangen von der Grundausstattung von Körbchen, Halsband, Leine, über Spielzeug bis zu Hundeschule, Tierarzt, Futter und vielem mehr.

    Haben Sie jeden Tag die Zeit, die ein Hund braucht, um sich richtig zu entwickeln? Bekommt der Hund genügend Auslauf? Und wo bleibt ihr Familienmitglied in ihrer Urlaubszeit? Hat ein Hund auch den richtigen Stellenwert in Ihrer Familie?

    Zu viele Hunde sitzen im Tierheim oder werden unter den unmöglichsten Vorwänden abgegeben. Ein Wechsel in eine neue Familie, mit anschließendem Zurück, möchten wir unseren Hunden im Vorfeld ersparen.
    Seien Sie sich auch bewusst, dass Sie bei uns nicht den Traumhund für kleines Geld kaufen können. Unsere Schützlinge sind genetische und gesundheitliche Wundertüten, die fast ausschließlich aus unkontrollierten Zuchten, mit schlechten Haltungebedingungen stammen. Die Liebe zum Tier steht bei unseren Vermittlungen absolut im Vordergrund.

    Bevor Sie von uns einen Hund vermittelt bekommen, müssen schon viele Faktoren gut zusammen passen.

    Bedenken Sie, dass es sich bei unseren Hunden um Notfallhunde handelt, das möchten wir immer wieder betonen, es sind Notfälle!!! Wir vermitteln entlassene Hunde aus Qualzuchten oder schlechten Haltungen und Hunde, die aus einer Notsituation abgegeben werden. Selten sind es Welpen oder Traumhunde, die von einer Familie in die andere wechseln. Unsere Hunde bedürfen oft einer Pflege oder Sozialisierung.

    Sie sind oft nicht stubenrein, nicht leinenführig, krank oder nicht erzogen. Jeder, der von Retriever in Not einen Hund anvertraut bekommen hat, weiß wovon wir sprechen. Es hat aber auch etwas Positives, die Zuchthunde sind sehr liebe Hunde und sie sind alle sehr dankbar, wenn man ihnen die richtige Pflege, Verständnis und Liebe entgegenbringt.

    Wir arbeiten immer mit einem Kontaktbesuch im Voraus, weil wir gerne wissen möchten, wo unsere Hunde ein neues Zuhause finden werden.
    Nach einem positiven Verlauf dieses Besuchs dürfen Sie den Hund in seiner Pflegestelle besuchen und können ihn bei gegenseitiger Sympathie gleich mit zu sich nach Hause nehmen. Dazu wird Ihnen der Tierschutzvertrag ausgehändigt. Der Tierschutzbeitrag ist sofort bei Übergabe des Hundes in bar zu zahlen.

    Der von uns erhobene Tierschutzbeitrag deckt in der Regel die in Deutschland üblichen Kosten für Impfen, Wurmkur, Chippen und Kastration nicht ab.

    Sollte der Hund nicht kastriert sein, bekommen Sie eine Kastrationsauflage. Auf diese Weise möchten wir sicherstellen, dass mit unseren Hunden nicht weiter vermehrt wird.

    Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass sich unsere ausländischen Tierschutzhunde unmittelbar vor der Einreise, noch mit landestypischen Mittelmeerkrankheiten, infizieren können. Daher empfehlen wir, die Hunde nach 6 Monaten auf Mittelmeerkrankheiten testen zu lassen. Erst dann ist ein Test aussagekräftig. Halten Sie Rücksprache mit ihrem Tierarzt, ob bis zum Test eine Prophylaxe durch eine monatliche Gabe von Advocate gegeben werden soll.

    Unsere Hunde sind alle geimpft und gechipt, viele kastriert, aber sie sind nicht HD geröntgt und haben keine Zuchtpapiere.
    Wir klären in einem persönlichen Gespräch über uns bekannte Krankheiten auf, können aber keine Gesundheitsgarantie auf den Hund geben. Machen Sie sich also vor einer Bewerbung klar, dass u.U. weitere Tierarztkosten auf Sie zukommen können.

    Lesen Sie bitte auch noch einmal den Text auf unserer Webseite:

    https://www.retriever-in-not.de/startseite.html

  3. #3
    TEAM Forumsleitung
    Registriert seit
    18.12.2014
    Beiträge
    9.004

    Standard

    Leben schenken - unterstützen Sie unsere Arbeit durch eine Patenschaft!

    Wir suchen immer Paten und Patinnen, die uns mit eine Beitrag von 50 € pro Patenschaft bei unseren Projekten unterstützen. Sie haben über die einmalige Zahlung keine weiteren Verpflichtungen Ihrem Patenhund gegenüber. Aber Sie tragen mit Ihrem Beitrag dazu bei, dass wir dem Hund den Start in ein besseres Leben ermöglichen können. Auf Wunsch erhalten Sie eine Patenschaftsurkunde.

    Patenschaften können auch verschenkt werden, wir stellen Ihnen dann nach Zahlungseingang gerne eine Patenschaftsurkunde auf den Namen der von Ihnen genannten beschenkten Person aus. In welchen Fällen kann eine Patenschaft helfen?

    • Ihr Patenschaftsgeld hilft uns dabei, Zuchthündinnen im wahrsten Sinne des Wortes Leben zu schenken! Die meisten Zuchthündinnen bedürfen besonderer tierärztlicher Versorgung, in diesen Fällen kann Ihre Patenschaft eine wertvolle Unterstützung für uns sein.
    • Auch bei Abgabehunden kommt es häufig vor, dass der Abgabegrund eine Erkrankung des Hundes darstellt, mit denen die Vorbesitzer finanziell überfordert waren, oder eine Erkrankung erst nach der Abgabe an uns festgestellt wurde. Auch in diesen Fällen können Sie uns mit einer Patenschaft weiterhelfen!
    • Die meisten unserer Hundesenioren haben nicht nur geringere Vermittlungschancen, sondern auch langwierige (Alters-)Krankheiten, deren Behandlung oft hohe Kosten verursachen. Mit der Übernahme einer Patenschaft geben Sie einem Hundesenioren die Garantie auf einen Lebensabend in einer Familie und uns die Möglichkeit, ihn bei Retriever in Not aufnehmen zu können.

    Mit Ihren Patenschaften ermöglichen Sie also kranken Hunden oder Zuchthunden die Chance auf einen Platz bei Retriever in Not e.V.

    Das Patenschaftsformular finden Sie hier.



    Retriever in Not e.V.
    Postbank Hamburg
    Blz. 20010020
    Konto: 985620205

    IBAN DE55 2001 0020 0985 6202 05
    BIC PBNKDEFF

  4. #4
    TEAM Forumsleitung
    Registriert seit
    18.12.2014
    Beiträge
    9.004

    Standard

    Profil:

    Wesen: Jamela ist eine ängstliche und schreckhafte Junghündin. Sie braucht noch Zeit, um ihr neues Leben genießen zu können. Die vielen Eindrücke scheinen sie zu überfordern. Im Garten fühlt sie sich sicherer.

    Verhalten gegenüber Erwachsenen: Ängstlich und zurückhaltend

    Verhalten gegenüber Kindern: noch nicht bekannt

    Verhalten gegenüber anderen Hunden: keine Spielaufforderung, sehr zurückhaltend

    Verhalten gegenüber anderen Tieren: aktuell desinteressiert

    Ängste: Allem gegenüber ängstlich, extrem vor Fahrrädern

    Grundgehorsam/Leinenführigkeit: Sie kennt bisher keine Grunderziehung. Reagiert teilweise auf ihren Namen. Leinenführigkeit ist ihr nicht bekannt, das muss geübt werden.

    Spiel: Bis jetzt kein Spielverhalten

    Jagdtrieb: bisher nicht erkennbar

    Treppe: Ja

    Alleinbleiben: Sucht sich einen „sicheren Ort“, gibt keine Geräusche von sich

    Autofahren: Autofahren ist kein Problem

    Stubenreinheit: Ja

    Einzel-/Mehrhundehaltung: Es ist beides möglich. Ein souveräner Ersthund könnte ihr helfen Sicherheit aufzubauen.

    Neues Zuhause: Jamela braucht ein Zuhause wo am besten immer Jemand da ist. Wir wünschen uns für sie ruhige, liebevolle, hundeerfahrene Menschen, die ihr Sicherheit und Zeit geben sich weiter zu entwickeln. Sie braucht viel Zeit um sich an etwas zu gewöhnen und vor allem um ihre Ängste zu verlieren. Ein Garten wäre schön, weil sie sich draußen spürbar wohler fühlt als drinnen.

  5. #5
    Avatar von Pflegestelle
    Registriert seit
    09.04.2010
    Beiträge
    45.556

    Standard

    Hey liebe Tagebuchleser ,

    hier kommt Jamela, eine kleine, liebe Angstmaus, die es verdient hat ein Leben in Sicherheit und Geborgenheit zu führen!
    Sie ist noch jung, lernfähig und ihre Neugier wird ihr helfen aus ihrem Schneckenhaus herauszukommen. Aber sie soll mal selbst berichten.

    Die letzten Tage waren soooo aufregend.
    Neue Geräusche oder unbekannte Dinge erschrecken mich noch sehr.
    Meine schüchterne Art konnte ich gegenüber meinem Pflegefrauchen schnell ablegen. Ich folge ihr im Haus auf Schritt und Tritt
    und liege gerne in ihrer Nähe.





    Vorsichtig schnuppere ich auch an den Händen der beiden Männer, die hier leben. Wenn sie still sitzen bleiben, können sie mich auch streicheln. Streicheleinheiten sind schon toll ...

    Im Garten fühle ich mich wohl.





    Mit den beiden Hunden hier verstehe ich mich.





    Sie haben mir versprochen mich jetzt an die Pfote zu nehmen, damit ich meine Unsicherheit schnell überwinde.



    Mehr erzähle ich in den nächsten Tagen von mir.



    Eure Jamela

  6. #6
    Avatar von Pflegestelle
    Registriert seit
    09.04.2010
    Beiträge
    45.556

    Beitrag Kleine Fortschritte

    Ein Filmchen sagt mehr als Worte.



    https://youtu.be/F38VpNlyFV4

    Jamela hat Luna zum Training begleitet.

    Liebe Grüße
    Pflegefrauchen mit Jamela

  7. #7
    Avatar von Pflegestelle
    Registriert seit
    09.04.2010
    Beiträge
    45.556

    Standard Komme langsam an

    So langsam komme ich hier an.

    Im Haus und Garten fühl ich mich sicher. An die Menschen hier habe ich mich gewöhnt.





    Lautstark melde ich Besucher an.

    Bei den Gassirunden an der normalen Leine stehe ich voll in Spannung.

    An der Straße bin ich unsicher. Bei jedem Geräusch oder Begegnungen mit Menschen schalte ich sofort in den Fluchtmodus. Vor allem wenn sie noch mit komischen rollenden Gegenständen auf mich zu kommen. Kinderwagen, Rollatoren, Rollstühle und Fahrräder finde ich gruselig.

    Spaziergänge im Wald und Flur sind dagegen prima. Ich komme sogar dabei zum Zeitung lesen.






    An der langen Schleppleine kann ich selbst entscheiden wie viel Nähe ich zulassen möchte.



    Neugier und ängstliche Vorsicht kämpfen in mir. Wenn man mich nicht bedrängt, traue ich mich sogar von fremden Menschen Leckerlis anzunehmen.







    Wasserscheu bin ich nicht.







    Ich springe gerne durch das kühle Nass.

    Nach so einem Spaziergang bin ich müde.



    Gute Nacht

  8. #8
    Avatar von Pflegestelle
    Registriert seit
    09.04.2010
    Beiträge
    45.556

    Standard

    Hallo liebe Tagebuchleser,

    hier kommen wieder ein paar Neuigkeiten von der süßen Jamela. Die ersten Tage konnte ich den Junghund in ihr nicht erkennen. Sie war sofort stubenrein, vorsichtig, schreckhaft und sehr ruhig. Das hat sich komplett geändert. Mit Denny kündigt sie lautstark Jeden an, der sich dem Haus nähert. Langsam geht sie auf die Spielaufforderungen von Luna ein. An die Geräusche in der Wohnung hat sie sich gewöhnt. Sogar neben dem Staubsauger schlafen ist jetzt möglich.





    Draußen ist sie aufmerksam und will alles mitbekommen. Begegnungen mit Fremden sind nun auch schon mal entspannter, vor allem an der langen Schleppleine mit genügend Freiraum. Hier arbeiten wir weiter dran.





    Habt ihr sie gefunden?

    Fremden Hunden gegenüber ist sie neugierig, aber auch zurückhaltend. Da wird erstmal geschaut, ob sie ihr auch wohlgesonnen sind. Spielen mag sie noch nicht. Sie beobachtet lieber und nutzt die Gelegenheit für kleine Pausen. Ihre Kondition muss erst langsam aufgebaut werden.







    Abends ist Knuddelstunde. Da kommt die kleine Genießerin raus.









    Hier noch ein Filmchen vom Waldspaziergang.

    https://youtu.be/Mv_-WJx4UjY

    Wir verabschieden uns für heute.

    Pflegefrauchen mit Jamela

  9. #9
    Avatar von Pflegestelle
    Registriert seit
    09.04.2010
    Beiträge
    45.556

    Standard Sonntagsspaziergang

    Da bin ich wieder, eure Jamela

    und habe einfach nur Bilder von unserem Spaziergang dabei!





    Wir haben große Tiere gesehen.







    Kurz habe ich sie mir angeschaut und bin ruhig weitergegangen.

    Nur wenn ich Stimmen höre oder Menschen an mir vorbei gehen, reagiere ich immer noch sehr verängstigst.



    Heute war es warm und eine Abkühlung tat so gut. Ich liebe Wasser und bin dann kaum zu halten.

















    So ein Ausflug ist anstrengend. Nun muss ich neue Kräfte sammeln,



    erstmal auf den kalten Fliesen, aber viel lieber noch auf den Schlappen von meinem Pflegefrauchen.



    Das Plätzchen ist mir lieber als jedes vorhandene Hundekörbchen.

    Bis bald
    eure Jamela

  10. #10
    Avatar von Pflegestelle
    Registriert seit
    09.04.2010
    Beiträge
    45.556

    Standard

    Hallo, hier wieder Jamela

    Ich durfte Luna zum Training begleiten.



    Es gab dort eine große Wiese mit vielen anderen Hunden und Menschen. Erstmal musste ich mich umsehen.





    Ohne Leine konnte ich laufen.



    Das war toll







    Das Training war für mich noch nichts. Den Rückruf haben wir aber geübt. Das funktionierte schon gut und ich bekam dafür leckere Wurststückchen.





    Nun bin ich müde





    Gute Nacht

  11. #11
    Avatar von Pflegestelle
    Registriert seit
    09.04.2010
    Beiträge
    45.556

    Standard Drei Wochen in meinem Zuhause auf Zeit

    Hallo,

    jetzt bin ich schon 21 Tage in meiner neuen Pflegestelle und habe mich super eingelebt.

    Die Nacht verbringe ich in meiner Kiste im Schlafzimmer bei meinen Pflegis.



    Wenn ich unruhig werde und schlecht träume, kommt schwupp die Hand zur Beruhigung. Ich schnuppere kurz, leck sie ab und kann dann getrost weiter schlafen.



    Morgens begrüße ich Pflegefrauchen freudig und dann geht es nach draußen. Als Rudel machen wir eine kleine Runde um die Häuser. Normaler Straßenverkehr stört mich nicht. Bei Begegnungen mit fremden Menschen möchte ich immer noch lieber flüchten. Auch bei jeglicher Veränderung, wenn plötzlich Mülleimer, Sperrgut oder Sonstiges am Straßenrand steht, bin ich sehr unsicher. Ich werde wohl kein Stadthund.

    Im Haus habe ich mich gut eingelebt. Täglich trainieren wir.



    Decke



    Sitz



    Platz



    Pfötchen



    vorsichtig Leckerli nehmen.

    Das macht richtig Spaß.





    Draußen fehlt mir dafür noch die Ruhe, da achte ich auf alles Andere.

    Spaziergänge an ruhigen Orten genieße ich.

    https://youtu.be/EkdTi1WkYag

    Langsam fange ich auch an mit Luna zu spielen.

    https://youtu.be/JZbG0Md-NU8

    Bei Streicheleinheiten kann ich schon mal eifersüchtig werden, aber fressen können wir aus einer Schüssel.



    So für heute ist das genug

    bis bald eure Jamela

  12. #12
    Avatar von Pflegestelle
    Registriert seit
    09.04.2010
    Beiträge
    45.556

    Standard Wieder ist eine Woche vergangen

    Diese Woche war für Jamela sehr anstrengend. Wir hatten Besuch und jeder neue Mensch, lässt ihre Ängste wieder wach werden. Sie braucht eine lange Zeit, um sich an sie zu gewöhnen. Sie bellt und verkriegt sich dann unter die Eckbank. Erst wenn die Personen sich nicht mehr bewegen, kommt sie zur Ruhe.





    Zusätzlich mussten wir mit ihr zum Tierarzt. Sie ist schon 5 cm gewachsen, hat aber nicht zugenommen. Nun bekommt sie Medikamente. Wir hoffen, dass sie dann auch mehr auf die Rippen bekommt. Sie ist schon sehr dünn.



    Im Wartezimmer



    Tapfer hat sie diese Situation gemeistert.



    Liebe Grüße Pflegefrauchen und Jamela

  13. #13
    Avatar von Pflegestelle
    Registriert seit
    09.04.2010
    Beiträge
    45.556

    Standard Badefreude

    Hey Leute

    hier ist wieder eure Jamela.

    Ein schönes, warmes Wochenende liegt hinter uns. Pflegefrauchen hat Spaziergänge mit immer wieder Wasserstellen ausgewählt. Hab ich schon erzählt, dass ich Wasser liebe. So hat es nicht lange gedauert bis ich klitschnass war.







    Was für eine tolle Abkühlung.







    Nun ruhen wir uns erst einmal aus.





    Bis demnächst Eure Jamela

  14. #14
    Avatar von Pflegestelle
    Registriert seit
    09.04.2010
    Beiträge
    45.556

    Standard

    Es ist so schön Jamela losgelöst und unbeschwert spielen zu sehen. Aber seht selbst.

    https://youtu.be/r4GY0NYOSRY

    https://youtu.be/sfCN1gyFupw


    Aus der Spielkiste bedient sie sich jetzt auch, aber apportieren ist nicht ihr Ding. Sie kaut lieber auf den Sachen rum.











    Ein schönes Wochenende wünscht Jamela und Pflegefrauchen

  15. #15
    Avatar von Pflegestelle
    Registriert seit
    09.04.2010
    Beiträge
    45.556

    Standard Gartenarbeit

    Hallo, da bin ich wieder

    im Garten gab es viel zu tun. Da wollte ich mich auch nützlich machen. Ich habe fleißig geholfen Stöckchen zu zerkleinern.









    Das hat Spaß gemacht.



    Ich muss euch aber noch was erzählen. Abends möchte ich am liebsten mit ins Bett zu Pflegefrauchen. Sie schickt mich aber immer wieder in meine Kiste und nach mehreren Versuchen bleib ich auch brav darin liegen. In der Nacht suche ich schon mal Lunas Hundebett auf.



    Diese Nacht habe ich es geschafft Pflegefrauchen zu überlisten. Ganz leise und vorsichtig habe ich mich ins Bett geschlichen. Sie hat nichts bemerkt. Erst als sie heute morgen wach wurde, hat sie mich entdeckt.



    Vielleicht darf ich jetzt öfter bei ihr schlafen. Ich genieße in jeder Lage ihre Nähe.







    Tschüß eure Jamela

  16. #16
    Avatar von Pflegestelle
    Registriert seit
    09.04.2010
    Beiträge
    45.556

    Beitrag

    Jamela in Live

    Sie hat ihr Seepferdchen gemacht

    https://youtu.be/iI6sJLi1PTs

    und geht auf Entdeckungstour

    https://youtu.be/m1A1i4XhLZM




  17. #17
    Avatar von Pflegestelle
    Registriert seit
    09.04.2010
    Beiträge
    45.556

    Standard Meine achte Woche

    Hallo, meine treuen Tagebuchleser,

    die Zeit vergeht so schnell. Hätte ich gewusst wieviel Spaß spielen macht, hätte ich viel früher damit angefangen.

    Ein Teil hat es nicht heil überstanden, aber Pflegefrauchen war nicht böse.



    Sie hat die Einzelteile weggeräumt und dann ging es weiter.

    https://youtu.be/jWgU2hmGPH0

    Es geht aber auch ohne Spielzeug.











    Also dann, bis zum nächsten Bericht - der hoffentlich den Durchbruch bringt - Ja - ich suche immer noch meinen Menschen, der mir Sicherheit, Geduld und Liebe schenkt!

+ Antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein