+ Antworten
Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: DRUZBA - Mischling aus Tierschutz übernommen!

  1. #1
    TEAM Forumsleitung
    Registriert seit
    18.12.2014
    Beiträge
    8.636

    Heart19 DRUZBA - Mischling aus Tierschutz übernommen!





    Information über den Hund:
    Name: Druzba
    Rasse:
    Mischling
    Geschlecht:
    Hündin
    Alter: 01.04.20
    Kastriert: ja
    Rückenhöhe: 42cm
    Gewicht: 9,7kg

    Dieser Hund wurde mit gültigen europäischen TRACESPAPIEREN verbracht!

    Tierärztliche Grundversorgung:
    geimpft, gechipt, EU Pass, Wurmkur, Flohprophylaxe, siehe Kastration, tierärztlich in der Pflegezeit versorgt.

    Aktuelle Situation:
    PLZ: 426..
    Pflegefamilie: Ja

    Kontakt:
    Bitte füllen Sie bei Interesse unverbindlich den Bewerbungsbogen für diesen Notfall aus. Sie finden ihn auf unserer Webseite:
    http://www.retriever-in-not.de/notfaelle.html



    Die Rechte an den Bilder in diesem Tagebuch liegen bei Retriever in Not e.V., dem Tierheim Bratislava und der jeweiligen Pflegestelle.

  2. #2
    TEAM Forumsleitung
    Registriert seit
    18.12.2014
    Beiträge
    8.636

    Warning

    So vermitteln wir unsere Hunde...

    Seien Sie sich ihrer Verantwortung bewusst, wenn Sie sich für einen Hund entscheiden. Diese Verantwortung tragen Sie eine lange Zeit. Der Unterhalt eines Hundes kostet viel Geld. Angefangen von der Grundausstattung von Körbchen, Halsband, Leine, über Spielzeug bis zu Hundeschule, Tierarzt, Futter und vielem mehr.

    Haben Sie jeden Tag die Zeit, die ein Hund braucht, um sich richtig zu entwickeln? Bekommt der Hund genügend Auslauf? Und wo bleibt ihr Familienmitglied in ihrer Urlaubszeit? Hat ein Hund auch den richtigen Stellenwert in Ihrer Familie?

    Zu viele Hunde sitzen im Tierheim oder werden unter den unmöglichsten Vorwänden abgegeben. Ein Wechsel in eine neue Familie, mit anschließendem Zurück, möchten wir unseren Hunden im Vorfeld ersparen.
    Seien Sie sich auch bewusst, dass Sie bei uns nicht den Traumhund für kleines Geld kaufen können. Unsere Schützlinge sind genetische und gesundheitliche Wundertüten, die fast ausschließlich aus unkontrollierten Zuchten, mit schlechten Haltungebedingungen stammen. Die Liebe zum Tier steht bei unseren Vermittlungen absolut im Vordergrund.

    Bevor Sie von uns einen Hund vermittelt bekommen, müssen schon viele Faktoren gut zusammen passen.

    Bedenken Sie, dass es sich bei unseren Hunden um Notfallhunde handelt, das möchten wir immer wieder betonen, es sind Notfälle!!! Wir vermitteln entlassene Hunde aus Qualzuchten oder schlechten Haltungen und Hunde, die aus einer Notsituation abgegeben werden. Selten sind es Welpen oder Traumhunde, die von einer Familie in die andere wechseln. Unsere Hunde bedürfen oft einer Pflege oder Sozialisierung.

    Sie sind oft nicht stubenrein, nicht leinenführig, krank oder nicht erzogen. Jeder, der von Retriever in Not einen Hund anvertraut bekommen hat, weiß wovon wir sprechen. Es hat aber auch etwas Positives, die Zuchthunde sind sehr liebe Hunde und sie sind alle sehr dankbar, wenn man ihnen die richtige Pflege, Verständnis und Liebe entgegenbringt.

    Wir arbeiten immer mit einem Kontaktbesuch im Voraus, weil wir gerne wissen möchten, wo unsere Hunde ein neues Zuhause finden werden.
    Nach einem positiven Verlauf dieses Besuchs dürfen Sie den Hund in seiner Pflegestelle besuchen und können ihn bei gegenseitiger Sympathie gleich mit zu sich nach Hause nehmen. Dazu wird Ihnen der Tierschutzvertrag ausgehändigt. Der Tierschutzbeitrag ist sofort bei Übergabe des Hundes in bar zu zahlen.

    Der von uns erhobene Tierschutzbeitrag deckt in der Regel die in Deutschland üblichen Kosten für Impfen, Wurmkur, Chippen und Kastration nicht ab.

    Sollte der Hund nicht kastriert sein, bekommen Sie eine Kastrationsauflage. Auf diese Weise möchten wir sicherstellen, dass mit unseren Hunden nicht weiter vermehrt wird.

    Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass sich unsere ausländischen Tierschutzhunde unmittelbar vor der Einreise, noch mit landestypischen Mittelmeerkrankheiten, infizieren können. Daher empfehlen wir, die Hunde nach 6 Monaten auf Mittelmeerkrankheiten testen zu lassen. Erst dann ist ein Test aussagekräftig. Halten Sie Rücksprache mit ihrem Tierarzt, ob bis zum Test eine Prophylaxe durch eine monatliche Gabe von Advocate gegeben werden soll.

    Unsere Hunde sind alle geimpft und gechipt, viele kastriert, aber sie sind nicht HD geröntgt und haben keine Zuchtpapiere.
    Wir klären in einem persönlichen Gespräch über uns bekannte Krankheiten auf, können aber keine Gesundheitsgarantie auf den Hund geben. Machen Sie sich also vor einer Bewerbung klar, dass u.U. weitere Tierarztkosten auf Sie zukommen können.

    Lesen Sie bitte auch noch einmal den Text auf unserer Webseite:

    https://www.retriever-in-not.de/startseite.html

  3. #3
    TEAM Forumsleitung
    Registriert seit
    18.12.2014
    Beiträge
    8.636

    Heart27

    Leben schenken - unterstützen Sie unsere Arbeit durch eine Patenschaft!

    Wir suchen immer Paten und Patinnen, die uns mit einem Beitrag von 50 € pro Patenschaft bei unseren Projekten unterstützen. Sie haben über die einmalige Zahlung keine weiteren Verpflichtungen Ihrem Patenhund gegenüber. Aber Sie tragen mit Ihrem Beitrag dazu bei, dass wir dem Hund den Start in ein besseres Leben ermöglichen können. Auf Wunsch erhalten Sie eine Patenschaftsurkunde.

    Patenschaften können auch verschenkt werden, wir stellen Ihnen dann nach Zahlungseingang gerne eine Patenschaftsurkunde auf den Namen der von Ihnen genannten beschenkten Person aus. In welchen Fällen kann eine Patenschaft helfen?

    • Ihr Patenschaftsgeld hilft uns dabei, Zuchthündinnen im wahrsten Sinne des Wortes Leben zu schenken! Die meisten Zuchthündinnen bedürfen besonderer tierärztlicher Versorgung, in diesen Fällen kann Ihre Patenschaft eine wertvolle Unterstützung für uns sein.
    • Auch bei Abgabehunden kommt es häufig vor, dass der Abgabegrund eine Erkrankung des Hundes darstellt, mit denen die Vorbesitzer finanziell überfordert waren, oder eine Erkrankung erst nach der Abgabe an uns festgestellt wurde. Auch in diesen Fällen können Sie uns mit einer Patenschaft weiterhelfen!
    • Die meisten unserer Hundesenioren haben nicht nur geringere Vermittlungschancen, sondern auch langwierige (Alters-)Krankheiten, deren Behandlung oft hohe Kosten verursachen. Mit der Übernahme einer Patenschaft geben Sie einem Hundesenioren die Garantie auf einen Lebensabend in einer Familie und uns die Möglichkeit, ihn bei Retriever in Not aufnehmen zu können.

    Mit Ihren Patenschaften ermöglichen Sie also kranken Hunden oder Zuchthunden die Chance auf einen Platz bei Retriever in Not e.V.

    Das Patenschaftsformular finden Sie hier.



    Retriever in Not e.V.
    Postbank Hamburg
    Blz. 20010020
    Konto: 985620205

    IBAN DE55 2001 0020 0985 6202 05
    BIC PBNKDEFF

  4. #4
    TEAM Forumsleitung
    Registriert seit
    18.12.2014
    Beiträge
    8.636

    Pin

    Profil:
    Wesen: Druzba ist absolut lieb, ein wenig freudig aufgeregt. Sie ist sehr neugierig, aufmerksam, lernwillig und an Allem interessiert

    Verhalten gegenüber Erwachsenen: Begrüßt alle freundlich und aufgeschlossen.

    Verhalten gegenüber Kindern: Kinder werden wie Erwachsene begrüßt

    Verhalten gegenüber anderen Hunden: Sie ist mit allen Hunden verträglich

    Verhalten gegenüber anderen Tieren: Es leben keine in der Pflegefamilie.

    Ängste: Sind bisher keine aufgefallen

    Grundgehorsam/Leinenführigkeit: Sie fängt an auf ihren Namen zu hören, ansonsten muss sie das Hunde 1x1 noch lernen.

    Spiel: Zaghaft fordert sie unsere Hunde zum Spielen auf. Wenn diese es erwidern, duckt sie sich schnell hin.

    Jagdtrieb: Vögel und Hasen würde sie jagen.

    Treppe: Problemlos meistert sie alle Treppen im Haus

    Alleinbleiben: Haben wir noch nicht getestet.

    Autofahren: Sie zeigt keinen Stress bei der Fahrt, muss aber gesichert werden. Sobald der Kofferraum aufgeht, will sie rausspringen.

    Stubenreinheit: Von der ersten Minute an ist sie 100% stubenrein

    Einzel-/ Mehrhundehaltung: Es geht beides. Bei uns orientiert sie sich mehr an dem Rüden. Am Liebsten genießt sie aber gerne die alleinige Aufmerksamkeit

    Neues Zuhause: Druzba ist eine liebe unkomplizierte Hündin, die viele Streicheleinheiten einfordert. Für sie wünschen wir uns liebevolle, aktive Menschen, welche mit viel Zeit und Freude bereit sind, die Kleine geistig und körperlich zu fördern und zu fordern.

  5. #5
    Avatar von Pflegestelle
    Registriert seit
    09.04.2010
    Beiträge
    45.015

    Standard Druzba ist da

    Druzba ist ein liebes und freundliches Mädchen. Sie ist leicht unterwürfig, dabei aber neugierig und interessiert an ihrer Umwelt und erkundet alles rutewedelnd.
    Sie sucht die Nähe des Menschen und nimmt gerne Kontakt auf. Schon bei der Heimfahrt war ihr der Körperkontakt sehr wichtig. So war sie eine ruhige Mitfahrerin.



    Endlich angekommen wurde der Garten inspiziert,



    das Rudel kennengelernt...



    auch das Haus für gut befunden, die Körbchen getestet



    aber auf dem Boden umgefallen und träumt nun schön.



    Wir werden sie nun erstmal in Ruhe ankommen lassen und dann weiter berichten.

  6. #6
    Avatar von Pflegestelle
    Registriert seit
    09.04.2010
    Beiträge
    45.015

    Standard Mein erster Tag im neuen Leben

    Hallo Welt, ich bin Druzba,

    nach der langen Fahrt aus der Slowakei habe ich es gut angetroffen. Mein erster Tag fing erstmal mit langem Ausschlafen an. Dabei habe ich die ganze Zeit eingehalten und mich erst bei der Morgenrunde gelöst. Ich bin doch schon groß und ein sauberes Mädchen.

    Schönheitspflege stand dann auf dem Programm. Duschen und kämmen war nötig. Geduldig habe ich es ohne Murren mit mir machen lassen.





    Jetzt fühle ich mich viel wohler.



    Einen kleinen Spaziergang gab es auch noch. Aufmerksam habe ich mir Alles anschauen wollen.







    Der Straßenlärm und sogar das Martinshorn störten mich dabei nicht.

    Zwischendurch konnte ich die vielen neuen Eindrücke im Schlaf verarbeiten.





    So verlief mein 1. Tag in Freiheit!

    Melde mich bald wieder

    Eure Druzba

  7. #7
    Avatar von Pflegestelle
    Registriert seit
    09.04.2010
    Beiträge
    45.015

    Standard Auf in ein neues Leben- erste Schritte

    Hallo, da bin ich wieder

    sofort habe ich mich problemlos in den Alltag meiner Pflegefamilie eingefügt, deshalb konnte ich direkt mit auf die Hundewiese.

    https://youtu.be/9h3cu9XL_lQ

    Bei alle Begegnungen mit Menschen oder anderen Hunden bin ich freundlich und interessiert, aber nicht aufdringlich.



    Habt ihr mich erkannt?



    Hier bin ich.





    Nur wenn ich Vögel oder Hasen sehe, spanne ich mich an und will hinterher. Das sieht dann so aus.

    https://youtu.be/gYdTloMjxQ4

    Tschüß bis zum nächsten Mal

    eure Druzba

  8. #8
    Avatar von Pflegestelle
    Registriert seit
    09.04.2010
    Beiträge
    45.015

    Standard Meine erste Woche in meinem Zuhause auf Zeit

    Hallo Leute,

    jetzt bin ich schon 1 Woche in meiner Pflegestelle und habe mich super eingelebt.
    Pflegefrauchen sagt, ich bin eine ganz schlaue Maus und lerne sehr schnell. Mit meinen hier lebenden Artgenossen verstehe ich mich gut. Fordere sie sogar schon zum Spielen auf. Erschrecke mich dann aber noch, wenn sie es erwidern. Schnell suche ich dann Schutz bei meinen Menschen. Ich liebe ihre Nähe und ihre Streicheleinheiten.

    Einfach nur Bilder von uns

















    So, für heute sind das genug!

    Bis bald wieder,

    Eure Druzba

  9. #9
    Avatar von Pflegestelle
    Registriert seit
    09.04.2010
    Beiträge
    45.015

    Standard Abkühlung tut Not



    Ist es bei euch auch so warm?

    Die letzten Tage haben wir es uns im Garten erträglich gemacht.



    Erst wusste ich nichts damit anzufangen. Langsam habe ich mich herangewagt und es tat gut.





    Abends ging es in den Wald. Dort konnten wir uns wieder abkühlen.







    Ganz aufmerksam habe ich auf jedes Geräusch geachtet.





    Beim Rascheln im Grün wurde ich nervös, wollte sofort dorthin und fleißig Löcher graben.





    So, liebe Leute, das war es für Heute.

    Eure Druzba

+ Antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. SIMONA - Mischling aus Tierschutz übernommen!
    Von Mein Tagebuch im Forum RiN - Tagebücher!
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 19.06.2021, 14:01
  2. UNITA - Mischling aus Tierschutz übernommen!
    Von Mein Tagebuch im Forum RiN - Tagebücher!
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 06.06.2021, 21:25

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein