+ Antworten
Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: TRISTAN - Mischling aus Tierschutz übernommen!*

  1. #1
    TEAM Forumsleitung
    Registriert seit
    18.12.2014
    Beiträge
    9.268

    Heart19 TRISTAN - Mischling aus Tierschutz übernommen!*





    Information über den Hund:
    Name: Tristan
    Rasse:
    Mischling
    Geschlecht:
    Rüde
    Alter: 10.04.2021
    Kastriert: nein
    Rückenhöhe:
    Gewicht:

    Dieser Hund wurde mit gültigen europäischen TRACESPAPIEREN verbracht!

    Tierärztliche Grundversorgung:
    geimpft, gechipt, EU Pass, Wurmkur, Flohprophylaxe, siehe Kastration, tierärztlich in der Pflegezeit versorgt.

    Aktuelle Situation:
    PLZ: 321
    Pflegefamilie:
    Ja

    Kontakt:
    Bitte füllen Sie bei Intresse unverbindlich den Bewerbungsbogen für diesen Notfall aus. Sie finden ihn auf unserer Webseite:
    http://www.retriever-in-not.de/notfaelle.html



    Die Rechte an den Bilder in diesem Tagebuch liegen bei Retriever in Not e.V., dem Tierheim Bratislava und der jeweiligen Pflegestelle.

  2. #2
    TEAM Forumsleitung
    Registriert seit
    18.12.2014
    Beiträge
    9.268

    Standard

    So vermitteln wir unsere Hunde...

    Seien Sie sich ihrer Verantwortung bewusst, wenn Sie sich für einen Hund entscheiden. Diese Verantwortung tragen Sie eine lange Zeit. Der Unterhalt eines Hundes kostet viel Geld. Angefangen von der Grundausstattung von Körbchen, Halsband, Leine, über Spielzeug bis zu Hundeschule, Tierarzt, Futter und vielem mehr.

    Haben Sie jeden Tag die Zeit, die ein Hund braucht, um sich richtig zu entwickeln? Bekommt der Hund genügend Auslauf? Und wo bleibt ihr Familienmitglied in ihrer Urlaubszeit? Hat ein Hund auch den richtigen Stellenwert in Ihrer Familie?

    Zu viele Hunde sitzen im Tierheim oder werden unter den unmöglichsten Vorwänden abgegeben. Ein Wechsel in eine neue Familie, mit anschließendem Zurück, möchten wir unseren Hunden im Vorfeld ersparen.
    Seien Sie sich auch bewusst, dass Sie bei uns nicht den Traumhund für kleines Geld kaufen können. Unsere Schützlinge sind genetische und gesundheitliche Wundertüten, die fast ausschließlich aus unkontrollierten Zuchten, mit schlechten Haltungebedingungen stammen. Die Liebe zum Tier steht bei unseren Vermittlungen absolut im Vordergrund.

    Bevor Sie von uns einen Hund vermittelt bekommen, müssen schon viele Faktoren gut zusammen passen.

    Bedenken Sie, dass es sich bei unseren Hunden um Notfallhunde handelt, das möchten wir immer wieder betonen, es sind Notfälle!!! Wir vermitteln entlassene Hunde aus Qualzuchten oder schlechten Haltungen und Hunde, die aus einer Notsituation abgegeben werden. Selten sind es Welpen oder Traumhunde, die von einer Familie in die andere wechseln. Unsere Hunde bedürfen oft einer Pflege oder Sozialisierung.

    Sie sind oft nicht stubenrein, nicht leinenführig, krank oder nicht erzogen. Jeder, der von Retriever in Not einen Hund anvertraut bekommen hat, weiß wovon wir sprechen. Es hat aber auch etwas Positives, die Zuchthunde sind sehr liebe Hunde und sie sind alle sehr dankbar, wenn man ihnen die richtige Pflege, Verständnis und Liebe entgegenbringt.

    Wir arbeiten immer mit einem Kontaktbesuch im Voraus, weil wir gerne wissen möchten, wo unsere Hunde ein neues Zuhause finden werden.
    Nach einem positiven Verlauf dieses Besuchs dürfen Sie den Hund in seiner Pflegestelle besuchen und können ihn bei gegenseitiger Sympathie gleich mit zu sich nach Hause nehmen. Dazu wird Ihnen der Tierschutzvertrag ausgehändigt. Der Tierschutzbeitrag ist sofort bei Übergabe des Hundes in bar zu zahlen.

    Der von uns erhobene Tierschutzbeitrag deckt in der Regel die in Deutschland üblichen Kosten für Impfen, Wurmkur, Chippen und Kastration nicht ab.

    Sollte der Hund nicht kastriert sein, bekommen Sie eine Kastrationsauflage. Auf diese Weise möchten wir sicherstellen, dass mit unseren Hunden nicht weiter vermehrt wird.

    Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass sich unsere ausländischen Tierschutzhunde unmittelbar vor der Einreise, noch mit landestypischen Mittelmeerkrankheiten, infizieren können. Daher empfehlen wir, die Hunde nach 6 Monaten auf Mittelmeerkrankheiten testen zu lassen. Erst dann ist ein Test aussagekräftig. Halten Sie Rücksprache mit ihrem Tierarzt, ob bis zum Test eine Prophylaxe durch eine monatliche Gabe von Advocate gegeben werden soll.

    Unsere Hunde sind alle geimpft und gechipt, viele kastriert, aber sie sind nicht HD geröntgt und haben keine Zuchtpapiere.
    Wir klären in einem persönlichen Gespräch über uns bekannte Krankheiten auf, können aber keine Gesundheitsgarantie auf den Hund geben. Machen Sie sich also vor einer Bewerbung klar, dass u.U. weitere Tierarztkosten auf Sie zukommen können.

    Lesen Sie bitte auch noch einmal den Text auf unserer Webseite:

    https://www.retriever-in-not.de/startseite.html

  3. #3
    TEAM Forumsleitung
    Registriert seit
    18.12.2014
    Beiträge
    9.268

    Standard

    Könnten Sie sich vorstellen für einen anderen Notfall Pflegestelle zu werden?

    Wir suchen immer Pflegestellen, die uns bei der Pflege der Zuchthunde und anderer Notfallhunde unterstützen, die wir betreuen. Wenn Sie sich dafür interessieren, lesen Sie sich bitte zunächst in Ruhe unsere Infoseite zum Thema Pflegestellen durch. Hier informieren wir Sie über die Aufgaben und Anforderungen, die wir von Ihnen als Pflegestelle erwarten. Wenn Sie sich entschieden haben, Pflegefamilie für einen Hund zu werden, füllen Sie bitte unser Bewerbungsformular für Pflegestellen aus.

    Infoseite

    Bewerbungsbogen

  4. #4
    TEAM Forumsleitung
    Registriert seit
    18.12.2014
    Beiträge
    9.268

    Standard

    Profil: 26.09.2021

    Wesen: Tristan ist ein grundsätzlich ruhiger und entspannter Welpe, der neugierig die Welt entdeckt. Alles wird beäugt und manchmal ein wenig angeknabbert. Er zeigt somit ein ganz welpentypisches Verhalten. In Tristan steckt wahrscheinlich ein Herdenschutzhund, der viel Erziehung benötigt.

    Verhalten gegenüber Erwachsenen: Menschen an sich ist Tristan sehr zugewandt und möchte Aufmerksamkeit. Dabei springt er sein Gegenüber gerne auch an.

    Verhalten gegenüber Kindern
    : konnte noch nicht getestet werden

    Verhalten gegenüber anderen Hunden: Tristan versteht sich mit allen Hunden gut. Wenn ihm der Kontakt jedoch zu viel wird, setzt er durch Grummeln schon mal eine Grenze.

    Verhalten gegenüber anderen Tieren: Katzen,Hühner und Kaninchen sind grundsätzlich kein Problem. Obwohl ihm die Katzen und Hühner manchmal ein bisschen suspekt sind und er dann knurrt. Läuft das Tier weg, wird auch gerne hinterhergelaufen.

    Ängste: Tristan ist zunächst vorsichtig mit allem Neuen, die Neugier überwiegt aber. Er probiert verhalten alles aus und sieht sich alles an.
    Ängste zeigt er dabei keine.

    Grundgehorsam/Leinenführigkeit: Wie bei Welpen typisch, muss Tristan alles noch lernen. In der Hundeschule fühlt er sich wohl und macht gut mit. Sitz ist mittlerweile kein Problem mehr. Alles andere ist schon in Arbeit. Er lernt gerne und versteht sehr gut, was man von ihm erwartet.

    Spiel:Tristan spielt verhalten und entdeckt immer mehr, dass es Spaß macht, mit anderen Hunden ein bisschen zu toben.

    Jagdtrieb: ist vorhanden, allerdings aufgrund des jungen Alters noch nicht sehr ausgeprägt. Da muss mandran arbeiten.

    Treppe: geht er ohne Probleme rauf und runter.

    Alleinbleiben: Tristan ist zur Zeit in einem Rudel mit anderen Hunden. Er muss somit nicht ganz alleine bleiben. In seinem Rudel fühlt er sich sicher und kann auch mal ohne seine Menschen sein. Wird es ihm langweilig, findet er immer eine Beschäftigung, z.B. irgendetwas zerkauen oder zerwühlen. Alleinebleiben muss noch langsam geübt werden.

    Autofahren: Tristan fährt ruhig auch im Kofferraum mit und schaut am liebsten nach draußen. Wir haben den Eindruck, dass ihm beim Autofahren immer etwas schlecht wird, denn er speichelt sehr viel während der Fahrt.

    Stubenreinheit: Hin und wieder passiert Tristan noch ein Malleur. Aber er wird es lernen.

    Neues Zuhause: Tristan braucht ein Zuhause mit hundeerfahrenen Menschen, die Lust und Zeit haben, einen Herdenschutzhund passend zu erziehen. Wir müssen davon ausgehen, dass Tristan ein eher großer Hund werden wird. Welpen an sich brauchen sehr viel Zuwendung, Zeit, Ruhe und Erziehung. Eventuell kann es von Vorteil sein, wenn keine allzu kleinen Kinder in der Familie sind. Ansonsten wird Tristan ein treuer Begleiter sein, der seiner Familie viel Freude bereiten wird.

  5. #5
    Avatar von Pflegestelle
    Registriert seit
    09.04.2010
    Beiträge
    46.010

    Standard

    Hallo liebe Tagebuchleser,

    hier ist euer Tristan. Ich bin seit kurzem in einer Pflegefamilie mit ganz komischen Leuten. Ich hatte ein bisschen Angst vor denen. Aber mittlerweile finde ich die doch ganz dufte.



    Auch meine Hundekumpel habe ich schon ins Herz geschlossen. Und dann sind hier noch ganz andere Kreaturen. Die habe ich mir erstmal ganz genau anschauen müssen. Pflegefrauchen sagt, das seien Katzen, Kaninchen und Hühner. Alles total spannend. Ich möchte am liebsten mit allen kuscheln. Hinter den Hühnern laufe ich ganz gerne mal her, wenn die im Garten laufen. Ich will doch nur spielen.

    Gestern habe ich dann auch noch gaaanz große Tiere gesehen. Pferde nennt man die. Toll, sage ich euch.



    Pflegefrauchen ist ganz zufrieden mit mir, denke ich. Nur wenn ich die Schuhe durch die Gegend trage, kriegt sie kleine Panikattacken. Weiß gar nicht, was die hat.

    Mittlerweile laufe ich ganz gut an der Leine, und Spazierengehen finde ich total klasse. Ein bisschen Respekt habe ich noch vor neuen Menschen. Dafür finde ich Staubsauger, Fön und Co. einfach nur interessant.

    Pflegefrauchen sagt, ich muss noch viel lernen. Darum gehe ich in den nächsten Tagen in die Schule. Keine Ahnung, was das ist. Ich könnte mir aber denken, dass es da ganz lustig wird. Pflegefrauchen hat gesagt, sie kommt auch mit. Dann ist es ja gut. Denn wo sie ist, da bin ich auch am liebsten. Alles Andere muss ich noch lernen, sagt sie.



    Ich bemühe mich ganz doll, das verspreche ich.

    Jetzt muss ich aber erstmal wieder ein bisschen ausruhen. Immerhin bin ich noch ein Baby und brauche meinen Schönheitsschlaf.

    Bis bald,

    Euer Tristan


  6. #6
    Avatar von Pflegestelle
    Registriert seit
    09.04.2010
    Beiträge
    46.010

    Standard

    Hallo liebe Tagebuchleser!

    Ich bins wieder, euer Tristan.



    In den letzten Wochen ist so einiges passiert.
    Mittlerweile verstehe ich mich super mit den anderen Hunden. Es macht richtig Spaß, mit ihnen zu toben. Vor allem mit Stevie, der zieht immer am anderen Ende des Spielzeugs!



    Neben dem Spielen kuschel ich auch super gerne! Am liebsten mit Pflegefrauchen. Aber auch mit meinen Kumpels. Zwei von ihnen mögen es nicht so gerne und geben mir dann auch einen auf die Nase, aber das ist mir egal. Ich will kuscheln!



    Ich war jetzt auch schon dreimal bei so einer komischen Gruppe. Pflegefrauchen nennt es Welpenschule. Am Anfang war es noch gruselig. Die anderen Hunde sollten von mir wegbleiben, dann habe ich auch ein wenig geknurrt.
    Beim zweiten Mal war es schon nicht mehr so gruselig. Einige von den Hunden sind auch ziemlich cool! Spielen möchte ich aber immer noch nicht. Der Platz von der Welpenschule ist so groß, den musste ich erstmal erkunden. Alles sagen, dass ich mich schon super gemacht habe!



    Heute zum Beispiel mussten wir ganz gut auf unsere Herrchen und Frauchen hören und wieder zu ihnen laufen, wenn sie unsere Namen rufen. Bei mir hat es ganz gut geklappt, hat die Trainerin gesagt. Aber ich komme immer gerne, dann gibt es nämlich viele Leckerchen!

    Die Hühner und Kaninchen sind jetzt auch meine Freunde. Es macht sooo viel Spaß, ihnen hinterher zu rennen. Vor allem den Hühnern, die flattern immer so viel mit ihren Flügeln!
    Pflegefrauchen hatte aber so eine Art Anfall oder sowas, als ich eines von ihnen gefangen hatte. Ich glaube, sie fand es nicht so toll. Dabei haben wir doch nur gespielt! Natürlich wollte ich es dann nicht wieder hergeben.

    Jetzt muss ich aber auch wieder ins Bettchen. Es war ein langer Tag! Ich freue mich schon, morgen alles weiter zu erkunden.

    Wir hören uns wieder,

    euer Tristan.

  7. #7
    Avatar von Pflegestelle
    Registriert seit
    09.04.2010
    Beiträge
    46.010

    Standard

    Hallo liebe Leser.

    Tristan macht sich sehr gut bei uns.
    Er liebt es zu Spielen oder die Welt zu erkunden. In seiner Erziehung haben wir ebenfalls große Fortschritte gemacht. Sitzt und Platz kann er und er kommt auch zurück, wenn man ihn ruft. Na ja, meistens jedenfalls.
    Natürlich macht Tristan aber auch einiges kaputt, wenn er alleine ist. So ganz ohne die Menschen, die er kennt, mag er es dann doch nicht. Wenn wir nicht im Haus sind, jault er dann auch.










    Bis bald.

  8. #8
    Avatar von Pflegestelle
    Registriert seit
    09.04.2010
    Beiträge
    46.010

    Standard

    Hallo liebe Tagebuchleser.

    Tristan macht sich super. Er ist ein (mittlerweile großer) verspielter Frechdachs.

    Manchmal ist er auch ein Trottel und macht Sachen, die einem zum lachen bringen.



    Am liebsten liegt er in der Sonne und "lässt sich bräunen".



    Ich erinnere mich noch an die Zeit, als er klein genug war, um mit im Bett zu liegen.



    Oder er sich noch hinter einem versteckt hat, wenn er angst hatte. Jetzt regelt er es wie ein großer und tritt seiner Angst mutig entgegen.



    In der Hundeschule läuft es ebenfalls super. Tristan hat sich richtig gut gemacht und viele Hundekumpel gefunden. Es ist richtig schön zu sehen, wie er mit den anderen spielt!



    (Ich weiß, hier sieht es gerade eher nach dem Gegenteil aus. Zu Tristans Verteidigung: Die Stunde war schon fast zu Ende und er war kaputt.)

    Das war es auch schon wieder von Tristan.

    Bis Bald!

  9. #9
    Avatar von Pflegestelle
    Registriert seit
    09.04.2010
    Beiträge
    46.010

    Standard

    Hallo liebe Leser!

    Lange ist es her, dass wir über Tristan berichtet haben.
    In dieser Zeit ist zwar nicht sonderlich viel passiert, aber der "kleine Mann" ist jetzt schon doppelt so groß wie an dem Tag, an dem wir ihn bekommen haben.



    Tristan ist ein ruhiger Zeitgenosse, der sehr gerne spielt. Vor allem mit anderen Hunden.



    Man muss immer bei den Hundekumpels sein! Es könnte ja dort was spannendes passieren.



    Kuscheln ist immer noch am besten. Gemeinsam irgendwo hinlegen und ankuscheln kann man immer!



    Oder man legt sich für ein Nickerchen alleine aufs Sofa. Und ja, Tristan liegt die meiste Zeit entweder so, oder auf dem Rücken.


    Das war es erstmal wieder von dem kleinen (großen) Tristan.

    Bis dann!

+ Antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. PHILIPPO - Mischling aus Tierschutz übernommen!
    Von Mein Tagebuch im Forum RiN - Tagebücher!
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 22.11.2021, 09:06
  2. JAMELA - Mischling aus Tierschutz übernommen!*
    Von Mein Tagebuch im Forum RiN - Tagebücher!
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 20.11.2021, 19:18
  3. PATRICIA - Mischling aus Tierschutz übernommen!*
    Von Mein Tagebuch im Forum RiN - Tagebücher!
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 19.11.2021, 20:03
  4. SELINKA - Mischling aus Tierschutz übernommen!*
    Von Mein Tagebuch im Forum LfD - Tagebücher!
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 14.11.2021, 15:17

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein