+ Antworten
Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: JUTTA - Mops aus Zucht übernommen!

  1. #1
    TEAM Forumsleitung
    Registriert seit
    18.12.2014
    Beiträge
    7.475

    Heart27 JUTTA - Mops aus Zucht übernommen!




    Information über den Hund:
    Name: Jutta
    Rasse:
    Mops
    Geschlecht:
    Hündin
    Alter:
    25.08.2015
    Kastriert:
    ja
    Rückenhöhe:
    Gewicht:

    Dieser Hund wurde mit gültigen europäischen TRACESPAPIEREN verbracht!

    Tierärztliche Grundversorgung:
    geimpft, gechipt, EU Pass, Wurmkur, Flohprophylaxe, siehe Kastration, tierärztlich in der Pflegezeit versorgt.

    Aktuelle Situation:
    PLZ: 413..
    Pflegefamilie:
    Ja

    Kontakt:
    Bitte füllen Sie bei Intresse unverbindlich den Bewerbungsbogen für diesen Notfall aus. Sie finden ihn auf unserer Webseite:
    http://www.retriever-in-not.de/notfaelle.html
    Die Rechte an den Bilder in diesem Tagebuch liegen bei Retriever in Not e.V., dem Tierheim Bratislava und der jeweiligen Pflegestelle.

  2. #2
    TEAM Forumsleitung
    Registriert seit
    18.12.2014
    Beiträge
    7.475

    Standard

    So vermitteln wir unsere Hunde...

    Seien Sie sich ihrer Verantwortung bewusst, wenn Sie sich für einen Hund entscheiden. Diese Verantwortung tragen Sie eine lange Zeit. Der Unterhalt eines Hundes kostet viel Geld. Angefangen von der Grundausstattung von Körbchen, Halsband, Leine, über Spielzeug bis zu Hundeschule, Tierarzt, Futter und vielem mehr.

    Haben Sie jeden Tag die Zeit, die ein Hund braucht, um sich richtig zu entwickeln? Bekommt der Hund genügend Auslauf? Und wo bleibt ihr Familienmitglied in ihrer Urlaubszeit? Hat ein Hund auch den richtigen Stellenwert in Ihrer Familie?

    Zu viele Hunde sitzen im Tierheim oder werden unter den unmöglichsten Vorwänden abgegeben. Ein Wechsel in eine neue Familie, mit anschließendem Zurück, möchten wir unseren Hunden im Vorfeld ersparen.
    Seien Sie sich auch bewusst, dass Sie bei uns nicht den Traumhund für kleines Geld kaufen können. Unsere Schützlinge sind genetische und gesundheitliche Wundertüten, die fast ausschließlich aus unkontrollierten Zuchten, mit schlechten Haltungebedingungen stammen. Die Liebe zum Tier steht bei unseren Vermittlungen absolut im Vordergrund.

    Bevor Sie von uns einen Hund vermittelt bekommen, müssen schon viele Faktoren gut zusammen passen.

    Bedenken Sie, dass es sich bei unseren Hunden um Notfallhunde handelt, das möchten wir immer wieder betonen, es sind Notfälle!!! Wir vermitteln entlassene Hunde aus Qualzuchten oder schlechten Haltungen und Hunde, die aus einer Notsituation abgegeben werden. Selten sind es Welpen oder Traumhunde, die von einer Familie in die andere wechseln. Unsere Hunde bedürfen oft einer Pflege oder Sozialisierung.

    Sie sind oft nicht stubenrein, nicht leinenführig, krank oder nicht erzogen. Jeder, der von Retriever in Not einen Hund anvertraut bekommen hat, weiß wovon wir sprechen. Es hat aber auch etwas Positives, die Zuchthunde sind sehr liebe Hunde und sie sind alle sehr dankbar, wenn man ihnen die richtige Pflege, Verständnis und Liebe entgegenbringt.

    Wir arbeiten immer mit einem Kontaktbesuch im Voraus, weil wir gerne wissen möchten, wo unsere Hunde ein neues Zuhause finden werden.
    Nach einem positiven Verlauf dieses Besuchs dürfen Sie den Hund in seiner Pflegestelle besuchen und können ihn bei gegenseitiger Sympathie gleich mit zu sich nach Hause nehmen. Dazu wird Ihnen der Tierschutzvertrag ausgehändigt. Der Tierschutzbeitrag ist sofort bei Übergabe des Hundes in bar zu zahlen.

    Der von uns erhobene Tierschutzbeitrag deckt in der Regel die in Deutschland üblichen Kosten für Impfen, Wurmkur, Chippen und Kastration nicht ab.

    Sollte der Hund nicht kastriert sein, bekommen Sie eine Kastrationsauflage. Auf diese Weise möchten wir sicherstellen, dass mit unseren Hunden nicht weiter vermehrt wird.

    Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass sich unsere ausländischen Tierschutzhunde unmittelbar vor der Einreise, noch mit landestypischen Mittelmeerkrankheiten, infizieren können.
    Daher empfehlen wir, die Hunde nach 6 Monaten auf Mittelmeerkrankheiten testen zu lassen. Erst dann ist ein Test aussagekräftig. Halten Sie Rücksprache mit ihrem Tierarzt, ob bis zum Test eine Prophylaxe durch eine monatliche Gabe von Advocate gegeben werden soll.


    Unsere Hunde sind alle geimpft und gechipt, viele kastriert, aber sie sind nicht HD geröntgt und haben keine Zuchtpapiere.
    Wir klären in einem persönlichen Gespräch über uns bekannte Krankheiten auf, können aber keine Gesundheitsgarantie auf den Hund geben. Machen Sie sich also vor einer Bewerbung klar, dass u.U. weitere Tierarztkosten auf Sie zukommen können.

  3. #3
    TEAM Forumsleitung
    Registriert seit
    18.12.2014
    Beiträge
    7.475

    Standard

    Jeder gespendete Euro unterstützt unsere Tierschutzarbeit!

    Retriever in Not e.V.
    Postbank Hamburg
    Blz. 20010020
    Konto: 985620205

    IBAN DE55 2001 0020 0985 6202 05
    BIC PBNKDEFF

    Sie können sich hier über eine Patenschaft informieren und einen Notfall mit einer einmaligen Patenschaft unterstützen.

  4. #4
    Avatar von Pflegestelle
    Registriert seit
    09.04.2010
    Beiträge
    43.697

    Beitrag Jutta

    Jutta ist gut angekommen. Sie ist nur ein bißchen scheu ,eher vorsichtig.
    Aber dann doch eher neugierig und menschenbezogen.
    Nach nun 4 Tagen ist sie angekommen.Jutta freut sich über Alles und Jeden. Jeder Hund ist toll,jeder Mensch ist toll!
    Das Leben in Freiheit,das Erkunden der Umwelt,das Spiel........Alles super!!!!!!

    Hier nun meine ersten "Beweise", Fotos von meinem neuen Leben.......



















  5. #5
    Avatar von Pflegestelle
    Registriert seit
    09.04.2010
    Beiträge
    43.697

    Beitrag Jutta

    Jutta genießt jeden Augenblick. Egal ob draussen oder drinnen.

    Sie saugt das freie Leben einfach nur ein......

    Neugierig auf Spaziergänge ( sie schnüffelt minutenlang an einer Stelle)......wir kommen kaum vorwärts.....

    Aber Jutta ist einfach ein Sonnenschein,jeder muß sie einfach lieben......

  6. #6
    Avatar von Pflegestelle
    Registriert seit
    09.04.2010
    Beiträge
    43.697

    Beitrag Jutta

    Unser kleiner Sonnenschein Jutta......sie ist ein ganz typischer Mops......

    nachdem sie sich eingelebt hat,vertrauen gefasst hat......steht ihr Mopsschwanz nicht mehr still!!!!

    Morgens im Bett wird wild geschmußt,Mittags im Garten.....Abenteuer pur.....alle Spaziergänge ein Abenteuer......

    Also Jutta ist lieb,verträglich,verschmußt und liebt das Leben!!!!!

    Die Spaziergänge muß man "verstehen". Jutta schüffelt auch mal an einem Grashalm 15min. Oder an einem Zaun bis zu 10min.

    Strecken die ich sonst(je nach Hund) in 30min schaffe,dauern nun bis zu 2Std......

    So ist Jutta,lieb,verträglich,ein bißchen aufmerksam und immer charmant!!!!!

  7. #7
    Avatar von Pflegestelle
    Registriert seit
    09.04.2010
    Beiträge
    43.697

    Beitrag Jutta

    Nun hatten wir für einige Tage 2 Ferienhunde (Zwergspitze,ebenfalls gerettet,Griechenland) der Rüde aus Athen,sein Name Uso....
    die Hündin heißt Lilly und ist schon 16Jahre alt.........Jutta fand beide toll,sie liebt einfach alles .......ob Hunde ,Menschen,Katzen,
    Männer,Frauen,Kinder.......das Leben ist einfach nur schön.Jutta ist ein Sonnenscheinmops!!!!












    Ihr einziges Problem nach nun fast 2Wochen,sie uriniert und kotet nur im Garten (Pipi manchmal auch im Haus).
    Egal wie lange wir spazieren gehen,Jutta macht weder im Wald noch im Feld.........egal ob wir 20min oder 2std unterwegs sind.






    Das war es erstmal für heute ......bis bald eure Jutta

+ Antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein