+ Antworten
Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: JEYYS - Labrador aus Zucht entlassen!

  1. #1
    TEAM Forumsleitung
    Registriert seit
    18.12.2014
    Beiträge
    7.173

    Heart19 JEYYS - Labrador aus Zucht entlassen!




    Information über den Hund:
    Name: Jeyys
    Rasse:
    Labrador
    Geschlecht:
    Hündin
    Alter: 19.10.2017
    Kastriert: ja
    Rückenhöhe: 48cm
    Gewicht: 26kg

    Dieser Hund wurde mit gültigen europäischen TRACESPAPIEREN verbracht!

    Tierärztliche Grundversorgung:
    geimpft, gechipt, EU Pass, Wurmkur, Flohprophylaxe, siehe Kastration, tierärztlich in der Pflegezeit versorgt.

    Aktuelle Situation:
    PLZ: 276..
    Pflegefamilie: Ja

    Kontakt:
    Bitte füllen Sie bei Intresse unverbindlich den Bewerbungsbogen für diesen Notfall aus. Sie finden ihn auf unserer Webseite:
    http://www.retriever-in-not.de/notfaelle.html
    Die Rechte an den Bilder in diesem Tagebuch liegen bei Retriever in Not e.V., dem Tierheim Bratislava und der jeweiligen Pflegestelle.

  2. #2
    TEAM Forumsleitung
    Registriert seit
    18.12.2014
    Beiträge
    7.173

    Standard

    So vermitteln wir unsere Hunde...

    Seien Sie sich ihrer Verantwortung bewusst, wenn Sie sich für einen Hund entscheiden. Diese Verantwortung tragen Sie eine lange Zeit. Der Unterhalt eines Hundes kostet viel Geld. Angefangen von der Grundausstattung von Körbchen, Halsband, Leine, über Spielzeug bis zu Hundeschule, Tierarzt, Futter und vielem mehr.

    Haben Sie jeden Tag die Zeit, die ein Hund braucht, um sich richtig zu entwickeln? Bekommt der Hund genügend Auslauf? Und wo bleibt ihr Familienmitglied in ihrer Urlaubszeit? Hat ein Hund auch den richtigen Stellenwert in Ihrer Familie?

    Zu viele Hunde sitzen im Tierheim oder werden unter den unmöglichsten Vorwänden abgegeben. Ein Wechsel in eine neue Familie, mit anschließendem Zurück, möchten wir unseren Hunden im Vorfeld ersparen.
    Seien Sie sich auch bewusst, dass Sie bei uns nicht den Traumhund für kleines Geld kaufen können. Unsere Schützlinge sind genetische und gesundheitliche Wundertüten, die fast ausschließlich aus unkontrollierten Zuchten, mit schlechten Haltungebedingungen stammen. Die Liebe zum Tier steht bei unseren Vermittlungen absolut im Vordergrund.

    Bevor Sie von uns einen Hund vermittelt bekommen, müssen schon viele Faktoren gut zusammen passen.

    Bedenken Sie, dass es sich bei unseren Hunden um Notfallhunde handelt, das möchten wir immer wieder betonen, es sind Notfälle!!! Wir vermitteln entlassene Hunde aus Qualzuchten oder schlechten Haltungen und Hunde, die aus einer Notsituation abgegeben werden. Selten sind es Welpen oder Traumhunde, die von einer Familie in die andere wechseln. Unsere Hunde bedürfen oft einer Pflege oder Sozialisierung.

    Sie sind oft nicht stubenrein, nicht leinenführig, krank oder nicht erzogen. Jeder, der von Retriever in Not einen Hund anvertraut bekommen hat, weiß wovon wir sprechen. Es hat aber auch etwas Positives, die Zuchthunde sind sehr liebe Hunde und sie sind alle sehr dankbar, wenn man ihnen die richtige Pflege, Verständnis und Liebe entgegenbringt.

    Wir arbeiten immer mit einem Kontaktbesuch im Voraus, weil wir gerne wissen möchten, wo unsere Hunde ein neues Zuhause finden werden.
    Nach einem positiven Verlauf dieses Besuchs dürfen Sie den Hund in seiner Pflegestelle besuchen und können ihn bei gegenseitiger Sympathie gleich mit zu sich nach Hause nehmen. Dazu wird Ihnen der Tierschutzvertrag ausgehändigt. Der Tierschutzbeitrag ist sofort bei Übergabe des Hundes in bar zu zahlen.

    Der von uns erhobene Tierschutzbeitrag deckt in der Regel die in Deutschland üblichen Kosten für Impfen, Wurmkur, Chippen und Kastration nicht ab.

    Sollte der Hund nicht kastriert sein, bekommen Sie eine Kastrationsauflage. Auf diese Weise möchten wir sicherstellen, dass mit unseren Hunden nicht weiter vermehrt wird.

    Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass sich unsere ausländischen Tierschutzhunde unmittelbar vor der Einreise, noch mit landestypischen Mittelmeerkrankheiten, infizieren können.
    Daher empfehlen wir, die Hunde nach 6 Monaten auf Mittelmeerkrankheiten testen zu lassen. Erst dann ist ein Test aussagekräftig. Halten Sie Rücksprache mit ihrem Tierarzt, ob bis zum Test eine Prophylaxe durch eine monatliche Gabe von Advocate gegeben werden soll.


    Unsere Hunde sind alle geimpft und gechipt, viele kastriert, aber sie sind nicht HD geröntgt und haben keine Zuchtpapiere.
    Wir klären in einem persönlichen Gespräch über uns bekannte Krankheiten auf, können aber keine Gesundheitsgarantie auf den Hund geben. Machen Sie sich also vor einer Bewerbung klar, dass u.U. weitere Tierarztkosten auf Sie zukommen können.

  3. #3
    TEAM Forumsleitung
    Registriert seit
    18.12.2014
    Beiträge
    7.173

    Standard

    Jeder gespendete Euro unterstützt unsere Tierschutzarbeit!

    Retriever in Not e.V.
    Postbank Hamburg
    Blz. 20010020
    Konto: 985620205

    IBAN DE55 2001 0020 0985 6202 05
    BIC PBNKDEFF

    Sie können sich hier über eine Patenschaft informieren und einen Notfall mit einer einmaligen Patenschaft unterstützen.

  4. #4
    TEAM Forumsleitung
    Registriert seit
    18.12.2014
    Beiträge
    7.173

    Standard

    Profil:

    Wesen: Jeyys ist eine freundliche, dem Menschen zugewandte Hündin.Sie zeigt ein selbstbewusstes, neugieriges Verhalten und ist sehr lernwillig.

    Verhalten gegenüber Erwachsenen: Anfangs hat sie alle Menschen (freudig aufgeregt) angesprungen, mittlerweile lässt sich das Anspringen verbal und körpersprachlich unterbinden und sie kommt einfach freudig.

    Verhalten gegenüber Kindern:
    Noch nicht getestet. Sicherlich kein Problem, wenn Erwachsene eventuelles Anspringen unterbinden.

    Verhalten gegenüber anderen Hunden: Sie kennt die Hundesprache 1A mit Sternchen.

    Verhalten gegenüber anderen Tieren: Vögel im Garten interessieren sie nicht, bei Katzen wäre ich mir da nicht sicher. Rehe am Gartenzaun faszinierten sie anfangs, mittlerweile nicht mehr.

    Ängste: Eher Unsicherheiten ,z.B. , wenn etwas herunter fällt, geht sie auch runter, beruhigt sich aber schnell ohne Hilfe.

    Grundgehorsam/Leinenführigkeit: Jeyys kennt mittlerweile ‚sitz‘, ‚nein‘ und ‚komm‘. Auf dem Grundstück geht Jeyys gut an der Leine, außerhalb des Grundstücks eher noch zappelig und aufgeregt.

    Spiel: Während der täglichen Spielstunde mit den anderen vier Hunden hat sie Spaß am Rennen, Zergeln und Apportieren. Mit einer Hündin apportiert sie zusammen, mal gewinnt die eine, mal die andere :-) Kein Problem. Spiel im Haus wird unterbunden, um Ressourcenstreitereien zu vermeiden.

    Jagdtrieb: Eher nicht. Wenn, leicht umlenkbar.

    Treppe: 7 Stufen der offenen Treppe mühelos.

    Alleinbleiben: Mit den Hunden bis zu einer Stunde. Sie weint nicht, macht aber Blödsinn.

    Autofahren: Kein Problem.


    Stubenreinheit: 100% Sie stellt sich an die Terrassentür, wenn sie zwischendurch ein Bedürfnis hat.

    Neues Zuhause: Es sollte unbedingt mindestens ein Hund zur Orientierung vorhanden sein. Ebenso ein Garten. Zumindest in den ersten Monaten braucht Jeyys Zeit, sich einzugewöhnen , die ‚Hausregeln‘ zu lernen und ganz wichtig: geistige Auslastung, dann klappt es sicher mit dem stundenweisen Alleinbleiben. Jeyys zeigt tolle Ansätze für die verschiedensten Arten der Hundebeschäftigung / Ausbildung, so z.B. Trailen, Suche, evtl Assistenzhund. Jeyys lernt überdurchschnittlich schnell.

    Wir wohnen sehr ländlich, Umweltreize im städtischen Bereich konnten wir Jeyys in der kürze ihrer Anwesenheit noch nicht bieten.


  5. #5
    Avatar von Pflegestelle
    Registriert seit
    09.04.2010
    Beiträge
    43.244

    Beitrag Jeyys,ein zauberhafter Rohdiamant

    Liebe Tagebuchleser,

    am letzten Mittwoch ist Jeyys in unser Pflegekörbchen gepurzelt. Die gut einstündige Autofahrt hat sie unaufgeregt überstanden. In ihrem Zuhause auf Zeit angekommen, zeigte sich Jeyys zunächst unsicher, bis sie unser Rudel zunächst erschnüffelte und dann auch hörte. Die Zusammenführung mit unseren vier Labbies verlief erwartungsgemäß problemlos . Nachdem Haus und Grundstück gründlich inspiziert und der Bauch gefüllt wurde, war es nach einer letzten Pippirunde im Garten auch schon Zeit zum Schlafen.

    Jeyys hatte sich schon bei der Ankunft für einen der zahlreichen Liegeplätze entschieden, fand aber trotzdem erst nach einigen Stunden zur Ruhe.Nachdem ich das sprichwörtlich ausgesessen hatte, schlief die Maus wie ein Stein Die Nacht war recht kurz

    Mittlerweile kommt sie auch tagsüber gut zur Ruhe.

    In den kommenden Tagen saugte Jeyys wie ein Schwamm alle neuen Eindrücke auf und zog daraus ihre Schlüsse. Sie ist nicht ängstlich, kennt allerdings viele Dinge nicht und reagiert deshalb anfangs eher verhalten, manchmal sogar schreckhaft.Aber sie ist neugierig wie ein (XXL) Welpe und lernt sehr, sehr schnell

    Jeyys ist stubenrein, sammelt zwar gelegentlich irgendwelche Dinge ( Leine, Papier, Putzlappen) , macht aber nichts kaputt. Nach eingehender Untersuchung rückt sie problemlos alles heraus

    Unser Rudel gibt ihr Sicherheit, was neue Dinge angeht: Als der erstmals zum Einsatz kam, fragte sie bei den Hunden nach.......was tun? Die Antwort kam umgehend: Nichts, einfach hinlegen. So geschah es und ist mittlerweile etabliert

    In der nächsten Zeit heißt es: Weiter ankommen, Muskulatur und Kondition aufbauen und das neue Leben genießen

    Hier noch ein paar Bilder der ersten Tage und vom ersten Spielansatz heute:











    Wir freuen uns, Jeyys auf dem Weg in eine eigene Familie ein Stück begleiten zu dürfen und melden uns bald wieder an dieser Stelle!

    Viele Grüße

    Jeyys und ihr Pflege-Team

  6. #6
    Avatar von Pflegestelle
    Registriert seit
    09.04.2010
    Beiträge
    43.244

    Standard

    Liebe Tagebuchleser,

    heute melde ich mich einmal selbst. Pflegefrauchen meint, sie ist zu müde. Und ich soll daran nicht unerheblich schuld sein. PÖHHH, ich habe gar nichts gemacht, ich schwöre! Falsche Konditionierung ist der Grund für Pflegefrauchens Müdigkeit, jawoll. Ich habe hier niemanden konditioniert, soviel steht fest. Umgekehrt wird ein Schuh draus, jawoll.

    Also ich erzähl mal.

    Ich bin vor einer guten Woche hier angekommen und es hat mir gleich gut gefallen. Alles anders als gewohnt, aber mittlerweile kann ich sagen: Viiiel besser als vorher. Allerdings war ich die ersten Tage sehr müde, ich hatte Ohrenschmerzen und habe soviel Neues erlebt, daß ich regelmäßig aus dem Stand ins Koma gefallen bin und verarbeitet habe. Nach einiger Zeit (meine Leute nennen das Akku aufladen) bin ich dann wieder frisch und will Action. Manchmal gibt es aber keine Action, dann muss ich das leider in die Hand nehmen. Aber ich bin friedlich und misch den Laden nicht auf. Leider hat Pflegefrauchen gute Ohren und so etwas wie den siebten Sinn, sagt sie. Also meist merkt sie, daß ich irgendetwas zwischen die Zähne nehme, was da ihrer Meinung nach nicht hingehört. Übrigens gibt es hier keine Meinungsfreiheit für mich

    Zur Müdigkeit von Pflegefrauchen und Konditionierung im allgemeinen: Letztes Wochenende, also genau Samstag, habe ich morgens etwas im Vorgarten gesehen, wohl ein Reh, daß seinen Kopf ins kleine Fenster gesteckt hatte,sagt Pflegefrauchen. Ich kenne kein Reh. Auf jeden Fall kamen Pflegeherrchen und Pflegefrauchen unverzüglich angerannt und ließen uns Hunde raus.in den Garten..mit Leckerchen Das nennt man falsche Konditionierung Seitdem melde ich zuverlässig, daß ich entweder ausgeschlafen habe, oder die aufgegangen ist oder daß ich Lust auf Bespassung und oder Kuscheln habe. Also, ich frag euch,was kann daran falsch sein?
    Auf jeden Fall sorge ich hier tagtäglich für Lacher Wenn Ihr daran Interresse hättet, jeden Tag gute Laune zu haben (und Ihr sowieso mal ne neue Vogeltränke braucht oder so), dann füllt doch einfach das Bewerbungsformular aus, ich schau mir das mit meiner Familie auf Zeit genau an. Ich hole meine Kinderzeit nach, das muss erlaubt sein.

    Pflegefrauchen ( wieder fit) will unbedingt noch etwas schreiben und Fotos zeigen, Ich fall mal kurz ins Koma Mal sehen, wer schneller ist. Ganz liebe Grüße von Eurer ...nein, Jeyys, das kenne ich nicht. Ich heiße hier ????, ziemlich oft 'Nein', 'Rumsmurmel' oder 'Hoppskäse' Auf ???? höre ich am besten, bei den anderen Namen verdrehe ich die Augen, um mein Missfallen kund zu tun.

    Liebe Leser, Jeyys war sehr fleißig und hat aus ihrer Sicht alles Wesentliche gut wieder gegeben. Der kleine Schatz verdient eine Familie, die ihr etwas Zeit und angemessenen Input gibt. Sie muss ihre verlorene Kindheit m Zeitraffer nachholen dürfen und zeitgleich die Grundlagen für ein stressfreies Mensch-Hund- Leben lernen.


    Hier noch ein paar Bilder von der Süßen:


    suchen wie ein Trüffelschwein..


    interessant...


    nachgeben ist nicht...


    frei...



    Liebe Grüße,
    Jeyys und Pflegeteam
    Geändert von Pflegestelle (23.07.2020 um 22:39 Uhr)

  7. #7
    Avatar von Pflegestelle
    Registriert seit
    09.04.2010
    Beiträge
    43.244

    Standard

    Ein lieber Wochengruß von Jeyys


    https://youtu.be/SdKGBSLjOgU


    Das Leben ist sooo schön

  8. #8
    Avatar von Pflegestelle
    Registriert seit
    09.04.2010
    Beiträge
    43.244

    Standard

    Liebe Tagebuchleser,

    ein kurzer Zwwischenbericht von JEYYS

    Die kleine Maus geniesst ihr neues Leben sehr.Tagtäglich lernt sie dazu und kann immer mehr entspannen. Sie liebt ihre Routinen, ihr Fressen und kuschelt mit Begeisterung

    Und sie liebt die täglichen Spielzeiten mit ihren Kumpels:















    Und sie wartet auf ihre ganz eigene Familie

    Wir wünschen allen ein schönes Wochenende

    Liebe Grüsse

    JEYYS und ihr Pflegeteam

  9. #9
    Avatar von Pflegestelle
    Registriert seit
    09.04.2010
    Beiträge
    43.244

    Standard

    Huhu ,liebe Tagebuchleser

    Ich hofffe, Ihr hattet ein schönes Wochenende. Meines war sehr schön, obwohl ich mal wieder einen Punkt meiner To-Do-Liste abarbeiten sollte. Hat Pflegefrauchen gesagt. Es ging ums Zähneputzen. Meine Güte, davon hatte ich absolutu keine Ahnung

    Aber jetzt bin ich schlauer, Zähneputzen macht so viel Spaß

    Ich habe mich dieser neuen Aufgabe regelrecht hingegeben, schaut selbst:













    Zähneputzen ist momentan mein Liebstes


    Übrigens können wir ohne Futterneid miteinander Zähne putzen, auch wenn sich eine Schwester auf Zeit noch gern zurück zieht. Ihr Problem, ich hab keines damit



    Wir wünschen Euch allen eine tolle Woche Und Zähneputzen nicht vergessen!

    JEYYS und ihr Dental- Pflegeteam

+ Antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein