+ Antworten
Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: FRIEDA - Französiche Bulldogge aus Zucht entlassen!

  1. #1
    TEAM Forumsleitung
    Registriert seit
    18.12.2014
    Beiträge
    7.173

    Heart27 FRIEDA - Französiche Bulldogge aus Zucht entlassen!




    Information über den Hund:
    Name: Frieda
    Rasse:
    FB
    Geschlecht:
    Hündin
    Alter:
    01.01.2016
    Kastriert:
    ja
    Rückenhöhe:
    Gewicht:

    Dieser Hund wurde mit gültigen europäischen TRACESPAPIEREN verbracht!

    Tierärztliche Grundversorgung:
    geimpft,
    gechipt,
    EU Pass,
    Wurmkur,
    Flohprophylaxe,
    siehe Kastration,
    tierärztlich in der Pflegezeit versorgt.

    Aktuelle Situation:
    PLZ:334..
    Pflegefamilie: Ja

    Kontakt:
    Bitte füllen Sie bei Interesse unverbindlich den Bewerbungsbogen für diesen Notfall aus. Sie finden ihn auf unserer Webseite:
    http://www.retriever-in-not.de/notfaelle.html
    Die Rechte an den Bilder in diesem Tagebuch liegen bei Retriever in Not e.V., dem Tierheim Bratislava und der jeweiligen Pflegestelle.

  2. #2
    TEAM Forumsleitung
    Registriert seit
    18.12.2014
    Beiträge
    7.173

    Standard

    So vermitteln wir unsere Hunde...

    Seien Sie sich ihrer Verantwortung bewusst, wenn Sie sich für einen Hund entscheiden. Diese Verantwortung tragen Sie eine lange Zeit. Der Unterhalt eines Hundes kostet viel Geld. Angefangen von der Grundausstattung von Körbchen, Halsband, Leine, über Spielzeug bis zu Hundeschule, Tierarzt, Futter und vielem mehr.

    Haben Sie jeden Tag die Zeit, die ein Hund braucht, um sich richtig zu entwickeln? Bekommt der Hund genügend Auslauf? Und wo bleibt ihr Familienmitglied in ihrer Urlaubszeit? Hat ein Hund auch den richtigen Stellenwert in Ihrer Familie?

    Zu viele Hunde sitzen im Tierheim oder werden unter den unmöglichsten Vorwänden abgegeben. Ein Wechsel in eine neue Familie, mit anschließendem Zurück, möchten wir unseren Hunden im Vorfeld ersparen.
    Seien Sie sich auch bewusst, dass Sie bei uns nicht den Traumhund für kleines Geld kaufen können. Unsere Schützlinge sind genetische und gesundheitliche Wundertüten, die fast ausschließlich aus unkontrollierten Zuchten, mit schlechten Haltungebedingungen stammen. Die Liebe zum Tier steht bei unseren Vermittlungen absolut im Vordergrund.

    Bevor Sie von uns einen Hund vermittelt bekommen, müssen schon viele Faktoren gut zusammen passen.

    Bedenken Sie, dass es sich bei unseren Hunden um Notfallhunde handelt, das möchten wir immer wieder betonen, es sind Notfälle!!! Wir vermitteln entlassene Hunde aus Qualzuchten oder schlechten Haltungen und Hunde, die aus einer Notsituation abgegeben werden. Selten sind es Welpen oder Traumhunde, die von einer Familie in die andere wechseln. Unsere Hunde bedürfen oft einer Pflege oder Sozialisierung.

    Sie sind oft nicht stubenrein, nicht leinenführig, krank oder nicht erzogen. Jeder, der von Retriever in Not einen Hund anvertraut bekommen hat, weiß wovon wir sprechen. Es hat aber auch etwas Positives, die Zuchthunde sind sehr liebe Hunde und sie sind alle sehr dankbar, wenn man ihnen die richtige Pflege, Verständnis und Liebe entgegenbringt.

    Wir arbeiten immer mit einem Kontaktbesuch im Voraus, weil wir gerne wissen möchten, wo unsere Hunde ein neues Zuhause finden werden.
    Nach einem positiven Verlauf dieses Besuchs dürfen Sie den Hund in seiner Pflegestelle besuchen und können ihn bei gegenseitiger Sympathie gleich mit zu sich nach Hause nehmen. Dazu wird Ihnen der Tierschutzvertrag ausgehändigt. Der Tierschutzbeitrag ist sofort bei Übergabe des Hundes in bar zu zahlen.

    Der von uns erhobene Tierschutzbeitrag deckt in der Regel die in Deutschland üblichen Kosten für Impfen, Wurmkur, Chippen und Kastration nicht ab.

    Sollte der Hund nicht kastriert sein, bekommen Sie eine Kastrationsauflage. Auf diese Weise möchten wir sicherstellen, dass mit unseren Hunden nicht weiter vermehrt wird.

    Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass sich unsere ausländischen Tierschutzhunde unmittelbar vor der Einreise, noch mit landestypischen Mittelmeerkrankheiten, infizieren können.
    Daher empfehlen wir, die Hunde nach 6 Monaten auf Mittelmeerkrankheiten testen zu lassen. Erst dann ist ein Test aussagekräftig. Halten Sie Rücksprache mit ihrem Tierarzt, ob bis zum Test eine Prophylaxe durch eine monatliche Gabe von Advocate gegeben werden soll.


    Unsere Hunde sind alle geimpft und gechipt, viele kastriert, aber sie sind nicht HD geröntgt und haben keine Zuchtpapiere.
    Wir klären in einem persönlichen Gespräch über uns bekannte Krankheiten auf, können aber keine Gesundheitsgarantie auf den Hund geben. Machen Sie sich also vor einer Bewerbung klar, dass u.U. weitere Tierarztkosten auf Sie zukommen können.

  3. #3
    TEAM Forumsleitung
    Registriert seit
    18.12.2014
    Beiträge
    7.173

    Standard

    Jeder gespendete Euro unterstützt unsere Tierschutzarbeit!

    Retriever in Not e.V.
    Postbank Hamburg
    Blz. 20010020
    Konto: 985620205

    IBAN DE55 2001 0020 0985 6202 05
    BIC PBNKDEFF

    Sie können sich hier über eine Patenschaft informieren und einen Notfall mit einer einmaligen Patenschaft unterstützen.

  4. #4
    TEAM Forumsleitung
    Registriert seit
    18.12.2014
    Beiträge
    7.173

    Standard

    Profil:

    Wesen: Eine absolut liebenswerte, lustige Knutschkugel, die liebend gerne frisst. Sie ist sehr unterwürfig und in keinster Weise aggressiv. Sie hat sowohl sehr aktive Momente in denen sie eine kleine Dampfwalze ist als auch jede Menge ruhige Phasen. Sie hat ein sehr angenehmes Wesen und liebt es gestreichelt zu werden. Charakterlich ein echter Traumhund!

    Verhalten gegenüber Erwachsenen: tadellos, aufgeschlossen und immer freundlich

    Verhalten gegenüber Kindern: sie liebt (Klein-)Kinder und geht freiwillig zum Spielen hin. Keinerlei aggressives Verhalten und lässt alles mit sich machen.

    Verhalten gegenüber anderen Hunden: unterwürfig, freundlich, animiert zum Spielen

    Verhalten gegenüber anderen Tieren: nicht getestet

    Ängste: manchmal ein wenig schreckhaft

    Grundgehorsam/Leinenführigkeit: hört und sieht etwas schlechter, versucht zu gefallen. An der Leine geht sie schon recht gut. Sie hat keine Angst vor Autos, Fahrradfahrern oder Fußgängern.

    Spiel: relativ ruhig aber animiert zwischendurch gerne andere Hunde auf lustige Art und Weise zum Spielen

    Jagdtrieb: bisher zeigt sie keinen Jagdtrieb

    Treppe: Sie geht die Treppe in den 1. Stock eigenständig hoch aber noch nicht runter. Kleine Treppen mit 3 Stufen sind kein Problem.

    Alleinbleiben: Über einen kürzeren Zeitraum von 45 Min. in Hundegesellschaft kein Problem, länger noch nicht getestet aber mit Sicherheit ebenfalls Problemlos.

    Autofahren: erst etwas aufgeregt, mit Hecheln aber nach einer Weile entspannt möglich.

    Stubenreinheit: 75%, der ein oder andere Teppichunfall passiert noch aber grundsätzlich geht sie eigenständig raus

    Einzel-/Mehrhundehaltung: Gesellschaft wäre super da sie viel die Nähe der anderen Hunde sucht

    Neues Zuhause: Am Besten wenig Treppen und viel Garten in den sie selbstständig gehen darf.

  5. #5
    Avatar von Pflegestelle
    Registriert seit
    09.04.2010
    Beiträge
    43.244

    Standard Frieda ist angekommen

    Frieda ist angekommen !

    Die kleine Wuchtbrumme wohnt in der Ps mit dem Rüden Balu zusammen. Die Zusammenführung klappte ohne Probleme. Beide waren völlig entspannt. Hier ein paar Eindrücke !














  6. #6
    Avatar von Pflegestelle
    Registriert seit
    09.04.2010
    Beiträge
    43.244

    Standard

    Tag Nr.7

    Frieda war nie weg bzw. hatte immer ein tolles Zuhause gehabt wenn ich es nicht anderes wüsste. Sie will Überall dabei sein und gefallen. Sie genießt es in der Sonne zu liegen oder gestreichelt zu werden, oder sie setzt sich hin und beobachtet die Situation , es könnte ja noch was zu essen geben. Der. Garten ist eine tolle Sache wie sie findet. Nach einem anstrengendem Tag wird dann halt so hält auf dem Kissen geschlafen.





  7. #7
    Avatar von Pflegestelle
    Registriert seit
    09.04.2010
    Beiträge
    43.244

    Dog 32 Frieda im Glück

    Hallo,
    ich bins, die Frieda. Mir geht es hier richtig gut bei meiner Pflegefamilie. Ich werde hier viel gestreichelt und verwöhnt. Selbst das Kind begrüßt morgens erst mich und dann alle anderen. Wegen meinen Ohren und Augen waren wir beim Doktor. Meine Ohren sind wieder in Ordnung auch wenn ich schlechter höre. Meine Augen sehen nicht so gut aus und hier wird jetzt ordentlich gesalbt. Man sollte übrigens erwähnen, dass ich gaaanz brav beim Onkel Doktor war. Auch machen wir ab und an kleine Gassirunden bei denen ich super mitlaufe. Nur ich bekomme recht schlecht Luft deshalb brauche ich nicht so viel zu laufen. Bei der Hitze macht das aber eh keinen Spaß...
    Da ich sehr gerne im Sandkasten wühle und spiele habe ich den Spitznamen "Erdferkelchen" bekommen. Ich weiß noch nicht so recht, ob ich das gut finden soll...
    Mein Hundekumpel Balu gefällt mir auch immer besser. Er spielt ab und zu mit mir und gibt mir auch Küsschen. Meine Pflegemami sagt immer wir wären wie Ying und Yang: Optisch und charakterlich komplett verschieden aber zusammen ergeben wir ein Ganzes. Und so sehe ich das auch. Ich fühle mich hier Bullywohl in der Familie und selbst das Kind spielt mit mir, wenn ich zu ihr hingehe und sie anstupse.
    Also ihr merkt schon, das ist das Richtige für mich hier.
    Und weil das alles so toll funktioniert hat meine Familie gesagt, ich dürfte jetzt für immer bleiben. Das macht mich sehr, sehr glücklich :)

    Liebe Grüße und viel Spaß beim Bilder gucken,

    Eure Frieda













+ Antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein