+ Antworten
Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: MARLEYY - Yorkie aus Tierschutz übernommen!

  1. #1
    TEAM Forumsleitung
    Registriert seit
    18.12.2014
    Beiträge
    6.731

    Heart27 MARLEYY - Yorkie aus Tierschutz übernommen!




    Information über den Hund:
    Name: Marleyy
    Rasse:
    Yorkshire Terrier
    Geschlecht:
    Rüde
    Alter:
    18.10.16
    Kastriert: ja
    Rückenhöhe:
    Gewicht:

    Dieser Hund wurde mit gültigen europäischen TRACESPAPIEREN verbracht!

    Tierärztliche Grundversorgung:
    geimpft, gechipt, EU Pass, Wurmkur, Flohprophylaxe, siehe Kastration, tierärztlich in der Pflegezeit versorgt.

    Aktuelle Situation:
    PLZ: 791..
    Pflegefamilie:
    Ja

    Kontakt:
    Bitte füllen Sie bei Intresse unverbindlich den Bewerbungsbogen für diesen Notfall aus. Sie finden ihn auf unserer Webseite:
    http://www.retriever-in-not.de/notfaelle.html
    Die Rechte an den Bilder in diesem Tagebuch liegen bei Retriever in Not e.V., dem Tierheim Bratislava und der jeweiligen Pflegestelle.

  2. #2
    TEAM Forumsleitung
    Registriert seit
    18.12.2014
    Beiträge
    6.731

    Standard

    So vermitteln wir unsere Hunde...

    Seien Sie sich ihrer Verantwortung bewusst, wenn Sie sich für einen Hund entscheiden. Diese Verantwortung tragen Sie eine lange Zeit. Der Unterhalt eines Hundes kostet viel Geld. Angefangen von der Grundausstattung von Körbchen, Halsband, Leine, über Spielzeug bis zu Hundeschule, Tierarzt, Futter und vielem mehr.

    Haben Sie jeden Tag die Zeit, die ein Hund braucht, um sich richtig zu entwickeln? Bekommt der Hund genügend Auslauf? Und wo bleibt ihr Familienmitglied in ihrer Urlaubszeit? Hat ein Hund auch den richtigen Stellenwert in Ihrer Familie?

    Zu viele Hunde sitzen im Tierheim oder werden unter den unmöglichsten Vorwänden abgegeben. Ein Wechsel in eine neue Familie, mit anschließendem Zurück, möchten wir unseren Hunden im Vorfeld ersparen.
    Seien Sie sich auch bewusst, dass Sie bei uns nicht den Traumhund für kleines Geld kaufen können. Unsere Schützlinge sind genetische und gesundheitliche Wundertüten, die fast ausschließlich aus unkontrollierten Zuchten, mit schlechten Haltungebedingungen stammen. Die Liebe zum Tier steht bei unseren Vermittlungen absolut im Vordergrund.

    Bevor Sie von uns einen Hund vermittelt bekommen, müssen schon viele Faktoren gut zusammen passen.

    Bedenken Sie, dass es sich bei unseren Hunden um Notfallhunde handelt, das möchten wir immer wieder betonen, es sind Notfälle!!! Wir vermitteln entlassene Hunde aus Qualzuchten oder schlechten Haltungen und Hunde, die aus einer Notsituation abgegeben werden. Selten sind es Welpen oder Traumhunde, die von einer Familie in die andere wechseln. Unsere Hunde bedürfen oft einer Pflege oder Sozialisierung.

    Sie sind oft nicht stubenrein, nicht leinenführig, krank oder nicht erzogen. Jeder, der von Retriever in Not einen Hund anvertraut bekommen hat, weiß wovon wir sprechen. Es hat aber auch etwas Positives, die Zuchthunde sind sehr liebe Hunde und sie sind alle sehr dankbar, wenn man ihnen die richtige Pflege, Verständnis und Liebe entgegenbringt.

    Wir arbeiten immer mit einem Kontaktbesuch im Voraus, weil wir gerne wissen möchten, wo unsere Hunde ein neues Zuhause finden werden.
    Nach einem positiven Verlauf dieses Besuchs dürfen Sie den Hund in seiner Pflegestelle besuchen und können ihn bei gegenseitiger Sympathie gleich mit zu sich nach Hause nehmen. Dazu wird Ihnen der Tierschutzvertrag ausgehändigt. Der Tierschutzbeitrag ist sofort bei Übergabe des Hundes in bar zu zahlen.

    Der von uns erhobene Tierschutzbeitrag deckt in der Regel die in Deutschland üblichen Kosten für Impfen, Wurmkur, Chippen und Kastration nicht ab.

    Sollte der Hund nicht kastriert sein, bekommen Sie eine Kastrationsauflage. Auf diese Weise möchten wir sicherstellen, dass mit unseren Hunden nicht weiter vermehrt wird.

    Unsere Hunde sind alle geimpft und gechipt, viele kastriert, aber sie sind nicht HD geröntgt und haben keine Zuchtpapiere.
    Wir klären in einem persönlichen Gespräch über uns bekannte Krankheiten auf, können aber keine Gesundheitsgarantie auf den Hund geben. Machen Sie sich also vor einer Bewerbung klar, dass u.U. Tierarztkosten auf Sie zukommen können.

  3. #3
    TEAM Forumsleitung
    Registriert seit
    18.12.2014
    Beiträge
    6.731

    Warning

    Corona - Unser Verein braucht dringend Eure Hilfe!!!!

    Der Coronavirus hat die Wirtschaft und die Tierschutzarbeit in Europa stark eingeschränkt. In den Medien werden wir den ganzen Tag über den Coronavirus informiert und sensibilisiert. Jeder ist aufgerufen, das Infektionsrisiko zu minimieren. Stündlich prasseln neue Nachrichten ein.

    Es besteht ein Reiseverbot, die Grenzen sind geschlossen und wir spüren die negativen Auswirkungen täglich mehr in unserer Vereinsarbeit.

    Bei Retriever in Not e.V. herrscht ein Aufnahmestopp, da wir für neu aufgenommene Hunde eine tierärztliche Versorgung nicht mehr gewährleisten können. Wir können den Pflegestellen zur Zeit nur noch für eine lebensbedrohliche tierärztliche Versorgung das OK geben.

    Seit längerer Zeit sind die Tierarztkosten enorm gestiegen, sodass sich die Kosten mit der Tierschutzgebühr nicht mehr decken. Als Folge davon konnten wir in den letzten Monaten nach dem Kauf unseres neuen Transporters keine Reserven mehr aufbauen.

    Unser Tierschutzverein befindet sich in einer sehr schweren Situation und ein Ende ist noch nicht in Sicht. Wir sind auf Euer Verständnis, euren Optimismus, Engagement und vor allen auf Eure Spendenbereitschaft angewiesen, um jetzt und nach der Krise den Retrievern und Zuchthunden weiterhin zu helfen.

    Spendenquittungen für Geldspenden können zeitnah ausgestellt werden. Email an: info@retriever-in-not.de



    Der Vorstand vor Retriever in Not e.V.



    Spendenkonto:

    Retriever in Not e.V.
    Postbank Hamburg
    Blz. 20010020
    Konto: 985620205
    IBAN: DE55 200 100 200 985 620 205
    BIC: PBNKDEFF

  4. #4
    TEAM Forumsleitung
    Registriert seit
    18.12.2014
    Beiträge
    6.731

    Standard

    Profil:

    Wesen: freundlich, aufgeweckt, unsicher, bewegungsfreudig

    Verhalten gegenüber Erwachsenen: menschenbezogen, bei Männern zuerst unsicher und legt sich dann

    Verhalten gegenüber Kindern: menschenbezogen, freundlich. Spielt mit Kindern

    Verhalten gegenüber anderen Hunden: unsicher, frech und „nach vorne gehend“

    Verhalten gegenüber anderen Tieren: kann nicht getestet werden

    Ängste: Unsicherheit gegenüber anderen Hunden

    Grundgehorsam/Leinenführigkeit: hört auf seinen Namen, kommt wenn man ihn ruft, kann an der Leine laufen

    Spiel: spielt sehr gerne (Bälle, Gegenstände die quietschen..)

    Jagdtrieb: bisher nicht.

    Treppe: problemlos

    Alleinbleiben: muss geübt werden

    Autofahren: klappt schon ganz gut

    Stubenreinheit: Marleyy ist stubenrein, möchte hier jedoch das Revier markieren: Dominanzverhalten

    Einzel- oder Mehrhundehaltung: Einzelhaltung

    Neues Zuhause: jemand mit viel Zeit, Garten wäre ideal, Einzelhaltung

  5. #5
    Avatar von Pflegestelle
    Registriert seit
    09.04.2010
    Beiträge
    42.701

    Standard

    Hallo liebe Tagebuchleser,

    ich bin der kleine Marleyy und bin vor ein paar Tagen auf meiner Pflegestelle angekommen.

    Hier erst mal ein Foto von mir




    und bald könnt ihr hier mehr von mir erfahren


    Bis bald
    euer Marleyy

  6. #6
    Avatar von Pflegestelle
    Registriert seit
    09.04.2010
    Beiträge
    42.701

    Beitrag Ankunft in meiner Pflegestelle/ 1. Woche


    Am vergangenen Samstag holten mich meine Pflegemama und meine Pflegeoma ab. Ich wusste gar nicht wie mir geschah. Soviele verschiedene Menschen und schon wieder ein Auto... Auf der Fahrt fand ich es dann doch ganz spannend, weil meine Pflegeoma Leckerlies dabei hatte. Ich musste erstmal ordentlich schlafen, nach den anstrengenden Stunden- natürlich im Bett von meinem Pflegefrauchen :-)

    Viel schmusen mag ich sehr gerne. Mein Pflegefrauchen sagt ich könnte noch etwas mehr auf den Rippen habe, da habe ich nichts dagegen.
    Spaziergänge an der Schleppleine finde ich richtig richtig toll. Mein Pflegefrauchen lobt mich immer ganz doll und ich bekomme viele Leckerlies. Sie sagt wenn sie meinen Namen ruft, komme ich so toll...


    Soviel für heute, ich melde mich wieder. Euer Marley

  7. #7
    Avatar von Pflegestelle
    Registriert seit
    09.04.2010
    Beiträge
    42.701

    Beitrag Marley der süße Fratz- Update












  8. #8
    Avatar von Pflegestelle
    Registriert seit
    09.04.2010
    Beiträge
    42.701

    Standard Marley der süße Fratz- Update

    Hallo ihr Lieben,
    endlich ein Update von Marley. Er ist zuckersüß und sehr aktiv. Spazierengehen klappt richtig toll, er hört super auf seinen Namen. Er entwickelt sich zunehmend besser und wird auch ruhiger. Zu Beginn war er noch sehr unruhig und unsicher, kein Wunder nach alldem was der kleine Schatz davor erlebt hat. Nach wie vor ist klar, dass eine Einzelhaltung für ihn wichtig ist. Ein Haushalt mit Katzen ist ebenso nicht möglich. Er hat vermutlich nie richtig gelernt sich mit anderen Hunden auseinanderzusetzen und wurde eventuell immer auf den Arm genommen, wenn andere Hunde kamen. Daran kann man in einer Hundeschule sicher arbeiten. Denn Marley lernt sehr schnell und ist sehr neugierig. Ausserdem ist er sehr sehr menschenbezogen und kann mit Kindern super. Er liebt es zu schmusen, mit seinem "Quietsche-Schweinchen" zu spielen oder auch Ball zu spielen. Rundum ist er ein wirklich toller Hund. Weitere Updates werden zeitnah folgen :-)

  9. #9
    Avatar von Pflegestelle
    Registriert seit
    09.04.2010
    Beiträge
    42.701

    Beitrag Marley erzählt von sich

    Heute melde ich mich mal selbst zu Wort. Mein Pflegefrauchen lobt mich viel. Ich habe Sitz gelernt und am Liebsten würde ich ihr den ganzen Tag zeigen wie toll ich das kann. Es gibt nämlich immer ein Leckerli dafür. Ich liebe Spazieren gehen, am Liebsten mag ich die langen Spaziergänge. Ich bekomme immer ganz viele Leckerlis unterwegs, nämlich jedes mal wenn ich mein Namen höre und zu meinem Pflegefrauchen laufe. Die freut sich dann immer wie Bolle.
    Zu Hause schlafe ich gerne und viel. Ein bisschen Entspannung muss ja auch sein :-). Heute Morgen war ich schon beim Tierarzt zum impfen, das ging ganz schnell und ich mache wohl einen super Eindruck. Schmuseln tu ich sehr sehr gerne, mit kleinen und großen Menschen. Am liebsten mag ich es wenn mir der Bauch gekrault wird. Nun mache ich mein nächstes Schlafpäuschen und melde mich bald wieder. Euer Marley


    ein kleiner Sonnenschein in der Sonne :-)


    am Entspannen... meine Äuglein werden schon langsam schwerer....


    ..jetzt bin ich eingeschlafen und träume von den vielen Erlebnissen tagsüber :-)


    am Liebsten schlafe ich, wenn meine Pflegefamilie vor so einem rechteckigen Ding mit Ton und Bild sitzt abends. Denn dann sind alle um mich und am Liebsten lasse ich mich von allen gleichzeitig kraulen :-)

+ Antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein