+ Antworten
Ergebnis 1 bis 12 von 12

Thema: JELLY - Französiche Bulldogge aus Zucht übernommen!

  1. #1
    TEAM Forumsleitung
    Registriert seit
    18.12.2014
    Beiträge
    5.784

    Heart27 JELLY - Französiche Bulldogge aus Zucht übernommen!





    Information über den Hund:
    Name: Jelly
    Rasse: Französische Bulldogge

    Geschlecht: Hündin
    Alter: 22.5.2015
    Kastriert: ja
    Rückenhöhe:
    Gewicht: 13,1 Kilo

    Dieser Hund wurde mit gültigen europäischen TRACESPAPIEREN verbracht!

    Tierärztliche Grundversorgung:
    geimpft, gechipt, EU Pass, Wurmkur, Flohprophylaxe, siehe Kastration,
    tierärztlich in der Pflegezeit versorgt.

    Aktuelle Situation:
    PLZ: 573..
    Pflegefamilie:
    Ja

    Kontakt:
    Bitte füllen Sie bei Intresse unverbindlich den Bewerbungsbogen für diesen Notfall aus. Sie finden ihn auf unserer Webseite:
    http://www.retriever-in-not.de/notfaelle.html
    Die Rechte an den Bilder in diesem Tagebuch liegen bei Retriever in Not e.V., dem Tierheim Bratislava und der jeweiligen Pflegestelle.

  2. #2
    TEAM Forumsleitung
    Registriert seit
    18.12.2014
    Beiträge
    5.784

    Standard

    So vermitteln wir unsere Hunde...

    Seien Sie sich ihrer Verantwortung bewusst, wenn Sie sich für einen Hund entscheiden. Diese Verantwortung tragen Sie eine lange Zeit. Der Unterhalt eines Hundes kostet viel Geld. Angefangen von der Grundausstattung von Körbchen, Halsband, Leine, über Spielzeug bis zu Hundeschule, Tierarzt, Futter und vielem mehr.

    Haben Sie jeden Tag die Zeit, die ein Hund braucht, um sich richtig zu entwickeln? Bekommt der Hund genügend Auslauf? Und wo bleibt ihr Familienmitglied in ihrer Urlaubszeit? Hat ein Hund auch den richtigen Stellenwert in Ihrer Familie?

    Zu viele Hunde sitzen im Tierheim oder werden unter den unmöglichsten Vorwänden abgegeben. Ein Wechsel in eine neue Familie, mit anschließendem Zurück, möchten wir unseren Hunden im Vorfeld ersparen.
    Seien Sie sich auch bewusst, dass Sie bei uns nicht den Traumhund für kleines Geld kaufen können. Unsere Schützlinge sind genetische und gesundheitliche Wundertüten, die fast ausschließlich aus unkontrollierten Zuchten, mit schlechten Haltungebedingungen stammen. Die Liebe zum Tier steht bei unseren Vermittlungen absolut im Vordergrund.

    Bevor Sie von uns einen Hund vermittelt bekommen, müssen schon viele Faktoren gut zusammen passen.

    Bedenken Sie, dass es sich bei unseren Hunden um Notfallhunde handelt, das möchten wir immer wieder betonen, es sind Notfälle!!! Wir vermitteln entlassene Hunde aus Qualzuchten oder schlechten Haltungen und Hunde, die aus einer Notsituation abgegeben werden. Selten sind es Welpen oder Traumhunde, die von einer Familie in die andere wechseln. Unsere Hunde bedürfen oft einer Pflege oder Sozialisierung.

    Sie sind oft nicht stubenrein, nicht leinenführig, krank oder nicht erzogen. Jeder, der von Retriever in Not einen Hund anvertraut bekommen hat, weiß wovon wir sprechen. Es hat aber auch etwas Positives, die Zuchthunde sind sehr liebe Hunde und sie sind alle sehr dankbar, wenn man ihnen die richtige Pflege, Verständnis und Liebe entgegenbringt.

    Wir arbeiten immer mit einem Kontaktbesuch im Voraus, weil wir gerne wissen möchten, wo unsere Hunde ein neues Zuhause finden werden.
    Nach einem positiven Verlauf dieses Besuchs dürfen Sie den Hund in seiner Pflegestelle besuchen und können ihn bei gegenseitiger Sympathie gleich mit zu sich nach Hause nehmen. Dazu wird Ihnen der Tierschutzvertrag ausgehändigt. Der Tierschutzbeitrag ist sofort bei Übergabe des Hundes in bar zu zahlen.

    Der von uns erhobene Tierschutzbeitrag deckt in der Regel die in Deutschland üblichen Kosten für Impfen, Wurmkur, Chippen und Kastration nicht ab.

    Sollte der Hund nicht kastriert sein, bekommen Sie eine Kastrationsauflage. Auf diese Weise möchten wir sicherstellen, dass mit unseren Hunden nicht weiter vermehrt wird.

    Unsere Hunde sind alle geimpft und gechipt, viele kastriert, aber sie sind nicht HD geröntgt und haben keine Zuchtpapiere.
    Wir klären in einem persönlichen Gespräch über uns bekannte Krankheiten auf, können aber keine Gesundheitsgarantie auf den Hund geben. Machen Sie sich also vor einer Bewerbung klar, dass u.U. Tierarztkosten auf Sie zukommen können.

  3. #3
    TEAM Forumsleitung
    Registriert seit
    18.12.2014
    Beiträge
    5.784

    Standard

    Jeder gespendete Euro unterstützt unsere Tierschutzarbeit!

    Retriever in Not e.V.
    Postbank Hamburg
    Blz. 20010020
    Konto: 985620205

    IBAN DE55 2001 0020 0985 6202 05
    BIC PBNKDEFF

    Sie können sich hier über eine Patenschaft informieren und einen Notfall mit einer Patenschaft unterstützen.

  4. #4
    TEAM Forumsleitung
    Registriert seit
    18.12.2014
    Beiträge
    5.784

    Standard

    Profil: Stand 16.7.2019


    Wesen:
    Jelly ist freundlich,aber noch ängstlich

    Verhalten gegenüber Erwachsenen:
    Freundlich, aber wenn man frontal auf sie zugeht, oder von oben mit der Hand kommt, weicht sie zurück. Jetzt nach 3 Wochen sucht sie häufig aktiv Kontakt zu uns Menschen, und lässt sich gern streicheln.

    Verhalten gegenüber Kindern:
    Wie bei Erwachsenen.

    Verhalten gegenüber anderen Hunden:
    Sie lebt hier mit 7 weiteren Hunden unterschiedlicher Rassen, 5 Hündinnen und 2 weiteren Rüden, und kommt mit allen zurecht.

    Verhalten gegenüber anderen Tieren:
    Die 3 vorhandenen, sehr entspannten Katzen sind kein Problem.

    Grundgehorsam/Leinenführigkeit:
    Sie hört auf ihren Namen, und an der Schleppleine mit Geschirr läuft sie schon gut im Rudel, oder auch nur mit einem weiteren Hund mit.

    Ängste:
    Duckt sich, wenn man mit der Hand kommt, erschreckt sich, wenn man sie plötzlich anfasst.
    Schreckhaft bei Geräuschen.

    Spiel:
    Sie spielt mittlerweile mit Spielzeugen und auch gern und ausgiebig mit den anderen Hunden.
    Sie hat eine Vorliebe für Bälle.

    Treppen:
    Die 2 Stufen zur Haustür läuft sie ohne Probleme.

    Alleinbleiben:
    Im Rudel bleibt sie alleine. Sie bellt und winselt nicht. Hat bisher nichts kaputt gemacht.

    Auto fahren:
    Sie fährt ohne Probleme mit den Hundekumpel im Kofferraum mit Trenngitter.

    Stubenreinheit:
    Jelly ist stubenrein.

    Einzel-Mehrhundehaltung:
    Sie braucht einen Zweithund an ihrer Seite,zum spielen, und orientieren.

    Neues Zuhause:
    Jelly braucht einen sicheren Zweithund, an dem sie sich orientieren kann.
    Ihre Menschen müssen verstehen, daß Jelly noch kein normales Familienleben kannte bisher. Sie lernt täglich dazu, und wird immer mutiger und lustiger, offener.
    Charakterlich ist sie ein ganz liebe, und verschmuste Maus.

  5. #5
    Avatar von Pflegestelle
    Registriert seit
    09.04.2010
    Beiträge
    41.146

    Standard

    Guten Morgen,

    Gestern früh, ist Jelly nach langer Fahrt aus der Slowakei hier in Deutschland angekommen

    Jelly ist ein liebes, noch schüchternes, Bullymädchen.
    Sie ist immer in meiner Nähe, duckt sich aber noch, wenn ich sie streicheln will.

    Die Zusammenführung mit dem vorhandenen, grossen Rudel, ist ganz entspannt verlaufen.

    Zunächst hat sie ihre Mops Schwester kennen gelernt, die ebenfalls gestern als Pflegehund eingezogen ist, und dann nach und nach die anderen Hunde.
    Sie sind hier nun zu acht.
    Auch die 2 vorhandenen Katzen wurden sofort akzeptiert, und nicht gejagt.

    Jelly sammelt alles, was sie in der Wohnung finden kann, und trägt es in ein Körbchen. Sie zerstört aber nichts!

    Ihre Geschäfte erledigt sie bisher alle draussen
    Den Garten findet Sie toll, da würde sich schon ausgiebig im Gras gewälzt gestern.

    Nun darf sie hier in Ruhe ankommen die nächsten Tage, und dann werden wir wieder berichten




























  6. #6
    Avatar von Pflegestelle
    Registriert seit
    09.04.2010
    Beiträge
    41.146

    Standard

    Guten Morgen,

    5 Tage bin ich nun in meiner Pflegestelle.
    Ich finde es hier sehr spannend, bin noch etwas unsicher, und oft sehr aufgeregt.
    Es gibt so viel neues für mich, die ganzen Hundekumpel, der Garten, die vielen Gerüche.

    Die ersten 2 Tage war ich sehr damit beschäftigt, die Wohnung etwas umzudekorieren.
    Ich fand zum Beispiel, daß die Klobürste unbedingt im Wohnzimmer liegen muss
    Auch Schuhe sollten unbedingt ins Hundebett getragen werden..
    Handtücher kann man ebenfalls vom Haken reißen, und den Fußboden im Flur damit dekorieren
    Aber ich zerbeisse nix

    Da es hier die letzten Tage sehr warm war, haben wir uns ausschließlich im Garten oder im Haus aufgehalten.
    Das hat mir auch erstmal gereicht.
    Anfangs habe ich grosse Angst gehabt, wenn Frauchen mich anfassen wollte, aber mittlerweile geh ich schon auf Frauchen zu, und springe auch schonmal am Stuhl hoch, und lasse mich streicheln.
    Ausserdem habe ich so langsam eine Ahnung, daß ich gemeint bin, wenn sie Jelly ruft

    Gestern Abend war es etwas kühler, und so hat Frauchen beschlossen, daß wir mal versuchen sollten spazieren zu gehen.
    Na, das war aber erstmal eine grosse Herausforderung für mich.
    Ich habe meinen ganzen Mut zusammen genommen, und bin den Mädels gefolgt.
    Aber zwischendurch musste ich immer wieder stehen bleiben, und erstmal über alles nachdenken, bevor es weiter gehen konnte.
    Das braucht halt Zeit, aber meine Freunde hier sind eine gute Stütze, und so werde ich bestimmt bald Spaß an den Ausflügen finden.

    Heute Morgen waren wir dann auch noch beim TA.
    Ich wiege 13.1kg.
    Meine Öhrchen sind entzündet, und werden nun behandelt, das war für mich kein Problem.
    Und auch die Nachimpfung hab ich gut weg gesteckt.

    Jetzt gibt's noch ganz viele Bilder, und dann werde ich mich bald wieder melden






















  7. #7
    Avatar von Pflegestelle
    Registriert seit
    09.04.2010
    Beiträge
    41.146

    Standard

    Hallo

    Nun bin ich 2 Wochen in meiner Pflegestelle, und ich traue immer mehr auf.
    Mittlerweile geh ich freiwillig zu meinem Pflegefrauchen, und lasse mich streicheln, oft ducke ich mich aber auch noch vor der Hand, und wenn ich unvermittelt von hinten oder oben auf dem Rücken angefasst werde springe ich erschrocken auf, und renne los
    Spaziergängen gab es erst 3.
    Dazwischen waren wir einige Tage nur im Garten, weil es viel zu heiß war.
    Mir hat das ganz gut getan, um mich noch etwas sicherer zu fühlen. Ich spiele mit Bällchen, und renne auch schonmal plötzlich wie verrückt eine Runde durch den Garten...
    In der Wohnung habe ich heut Morgen den ersten Spielversuch mit den 2 anderen Bully Damen gemacht...
    Ich bekomme also immer mehr ein Gefühl davon, dass das Leben auch einfach, und lustig, und schön sein kann
    Ich brauche noch Zeit dafür, aber mein Rudel ist da eine tolle Unterstützung.

    Toll ist hier auch das Essen.
    Ich bekomme hier Barf, und mittlerweile habe ich schon Äpfel, Banane, Möhre und Spinat probiert.
    Wusste garnicht, daß es sowas alles gibt.
    Da haue ich rein wie nix.
    Ich bleibe beim Essen immer cool und entspannt, nehme niemand was weg.

    Soooooo, jetzt hab ich noch ganz schön viele Bilder für Euch
    Ganz liebe Grüsse von Jelly und ihrem Rudel









    Da hat man mich nass gemacht


























  8. #8
    Avatar von Pflegestelle
    Registriert seit
    09.04.2010
    Beiträge
    41.146

    Standard

    Guten Morgen

    Schaut mal, hier spiele ich mit meinen Freundinnen

    https://youtu.be/Qwwz6VIRpJA

    Und hier ist ein Video von meinem dritten Spaziergang.
    Frauchen ist ganz stolz, weil ich schon so gut höre, und zu ihr komme, statt den Rückwärtsgang einzulegen, wie bei den ersten Spaziergängen

    https://youtu.be/CcSCOVYr96c

    Liebe Grüsse

  9. #9
    Avatar von Pflegestelle
    Registriert seit
    09.04.2010
    Beiträge
    41.146

    Standard

    Guten Morgen

    Jetzt wo das Wetter wieder ein bißchen Kühler ist, kann ich mal zeigen, wie lustig ich bin

    Ich spiele immer mehr mit den Spielzeugen im Garten.
    Eine Vorliebe habe ich für Bälle
    Auch mit meinen Freundinnen spiele ich immer mehr.
    Am meisten Spaß macht es mit Dackel Trude, die hüpft so lustig, und ist echt schnell

    Hier ein VIDEO:

    https://youtu.be/Sssgxyvdd2c

    Mittlerweile lasse ich mich gern streicheln, und springe dafür auch schonmal am Stuhl hoch.



    Spazieren gehen klappt auch immer besser, so lang ich etwas Platz habe, und die Leine nicht ganz so kurz ist.





    Kauknochen sind übrigens sehr lecker...





    Und nachdem ich gerne und oft allein in den kleinen Hunde Pool hüpfe, durfte ich gestern meinen Freischwimmer machen





    Wie ihr seht, ich erfreue mich immer mehr an meinem neuen Leben

  10. #10
    Avatar von Pflegestelle
    Registriert seit
    09.04.2010
    Beiträge
    41.146

    Standard

    Guten Morgen,

    Gestern hatte ich einen richtig schönen Nachmittag im Garten
    Hab den ganzen Nachmittag gespielt und gebadet.
    Davon wollte ich Euch unbedingt Fotos zeigen









































    Mein Leben in Freiheit ist Meeeega schön
    AAAABER ich brauche jetzt noch meine ganz eigene Familie

    Übermorgen bin ich 3 Wochen hier!
    Ich hab schon vieles gelernt.
    *Ich kann schon an der langen Leine spazieren gehen.
    *Ich bleibe in Hunde gesellschaft ohne Probleme alleine
    * Ich spiele gerne
    *Ich fahre im Auto mit
    *Ich kenne meinen Namen
    *Ich schmuse gern

    Also, wenn ihr eine lustige Begleiterin sucht, und idealerweise schon einen Hund habt, der gerne spielt, und an dem ich mich draussen noch etwas orientieren kann, dann her mit eurer Bewerbung

  11. #11
    Avatar von Pflegestelle
    Registriert seit
    09.04.2010
    Beiträge
    41.146

    Standard

    Guten Morgen

    Nach den vielen sonnigen Bildern aus dem Garten, kommen hier mal welche von den letzten Spaziergängen.











































    So, das wars für heute

    Bis bald

  12. #12
    Avatar von Pflegestelle
    Registriert seit
    09.04.2010
    Beiträge
    41.146

    Standard

    Hallöchen
    Wollte Euch nochmal neue Bilder zeigen.
    Mir geht's gut.
    Ich kenne alle Abläufe ganz genau, und habe mich voll integriert.
    Ich bin sehr fröhlich, spiele weiterhin viel, vor allem mit meiner Hundefamilie





































    Soooo, wie ihr seht, ich genieße mein neues Leben, aber zum vollkommenen Glück fehlt mir jetzt noch meine Familie für immer!!!

    Bis bald

+ Antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. VOMINA - Französiche Bulldogge aus Zucht entlassen!
    Von MEIN TAGEBUCH im Forum LfD - Tagebücher!
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 08.07.2019, 21:38
  2. ISRA - Französiche Bulldogge aus Zucht übernommen!
    Von MEIN TAGEBUCH im Forum LfD - Tagebücher!
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 25.06.2019, 18:44
  3. CAJA - Französiche Bulldogge aus Zucht übernommen!
    Von MEIN TAGEBUCH im Forum LfD - Tagebücher!
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 23.06.2019, 21:35

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein