+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 25 von 29

Thema: MUNTA - Malteser aus Zucht entlassen!

  1. #1
    TEAM Forumsleitung
    Registriert seit
    18.12.2014
    Beiträge
    6.567

    Heart27 MUNTA - Malteser aus Zucht entlassen!




    Information über den Hund:
    Name: Munta
    Rasse:
    Malteser
    Geschlecht:
    weiblich
    Alter:
    12.11.15
    Kastriert:
    ja
    Rückenhöhe:
    Gewicht:

    Dieser Hund wurde mit gültigen europäischen TRACESPAPIEREN verbracht!

    Tierärztliche Grundversorgung:
    geimpft, gechipt, EU Pass, Wurmkur, Flohprophylaxe, siehe Kastration, tierärztlich in der Pflegezeit versorgt.

    Aktuelle Situation:
    PLZ: 595..
    Pflegefamilie:
    Ja

    Kontakt:
    Bitte füllen Sie bei Interesse unverbindlich den Bewerbungsbogen für diesen Notfall aus. Sie finden ihn auf unserer Webseite:
    http://www.retriever-in-not.de/notfaelle.html
    Die Rechte an den Bilder in diesem Tagebuch liegen bei Retriever in Not e.V., dem Tierheim Bratislava und der jeweiligen Pflegestelle.

  2. #2
    TEAM Forumsleitung
    Registriert seit
    18.12.2014
    Beiträge
    6.567

    Standard

    So vermitteln wir unsere Hunde...

    Seien Sie sich ihrer Verantwortung bewusst, wenn Sie sich für einen Hund entscheiden. Diese Verantwortung tragen Sie eine lange Zeit. Der Unterhalt eines Hundes kostet viel Geld. Angefangen von der Grundausstattung von Körbchen, Halsband, Leine, über Spielzeug bis zu Hundeschule, Tierarzt, Futter und vielem mehr.

    Haben Sie jeden Tag die Zeit, die ein Hund braucht, um sich richtig zu entwickeln? Bekommt der Hund genügend Auslauf? Und wo bleibt ihr Familienmitglied in ihrer Urlaubszeit? Hat ein Hund auch den richtigen Stellenwert in Ihrer Familie?

    Zu viele Hunde sitzen im Tierheim oder werden unter den unmöglichsten Vorwänden abgegeben. Ein Wechsel in eine neue Familie, mit anschließendem Zurück, möchten wir unseren Hunden im Vorfeld ersparen.
    Seien Sie sich auch bewusst, dass Sie bei uns nicht den Traumhund für kleines Geld kaufen können. Unsere Schützlinge sind genetische und gesundheitliche Wundertüten, die fast ausschließlich aus unkontrollierten Zuchten, mit schlechten Haltungebedingungen stammen. Die Liebe zum Tier steht bei unseren Vermittlungen absolut im Vordergrund.

    Bevor Sie von uns einen Hund vermittelt bekommen, müssen schon viele Faktoren gut zusammen passen.

    Bedenken Sie, dass es sich bei unseren Hunden um Notfallhunde handelt, das möchten wir immer wieder betonen, es sind Notfälle!!! Wir vermitteln entlassene Hunde aus Qualzuchten oder schlechten Haltungen und Hunde, die aus einer Notsituation abgegeben werden. Selten sind es Welpen oder Traumhunde, die von einer Familie in die andere wechseln. Unsere Hunde bedürfen oft einer Pflege oder Sozialisierung.

    Sie sind oft nicht stubenrein, nicht leinenführig, krank oder nicht erzogen. Jeder, der von Retriever in Not einen Hund anvertraut bekommen hat, weiß wovon wir sprechen. Es hat aber auch etwas Positives, die Zuchthunde sind sehr liebe Hunde und sie sind alle sehr dankbar, wenn man ihnen die richtige Pflege, Verständnis und Liebe entgegenbringt.

    Wir arbeiten immer mit einem Kontaktbesuch im Voraus, weil wir gerne wissen möchten, wo unsere Hunde ein neues Zuhause finden werden.
    Nach einem positiven Verlauf dieses Besuchs dürfen Sie den Hund in seiner Pflegestelle besuchen und können ihn bei gegenseitiger Sympathie gleich mit zu sich nach Hause nehmen. Dazu wird Ihnen der Tierschutzvertrag ausgehändigt. Der Tierschutzbeitrag ist sofort bei Übergabe des Hundes in bar zu zahlen.

    Der von uns erhobene Tierschutzbeitrag deckt in der Regel die in Deutschland üblichen Kosten für Impfen, Wurmkur, Chippen und Kastration nicht ab.

    Sollte der Hund nicht kastriert sein, bekommen Sie eine Kastrationsauflage. Auf diese Weise möchten wir sicherstellen, dass mit unseren Hunden nicht weiter vermehrt wird.

    Unsere Hunde sind alle geimpft und gechipt, viele kastriert, aber sie sind nicht HD geröntgt und haben keine Zuchtpapiere.
    Wir klären in einem persönlichen Gespräch über uns bekannte Krankheiten auf, können aber keine Gesundheitsgarantie auf den Hund geben. Machen Sie sich also vor einer Bewerbung klar, dass u.U. Tierarztkosten auf Sie zukommen können.

  3. #3
    TEAM Forumsleitung
    Registriert seit
    18.12.2014
    Beiträge
    6.567

    Standard

    Jeder gespendete Euro unterstützt unsere Tierschutzarbeit!

    Retriever in Not e.V.
    Postbank Hamburg
    Blz. 20010020
    Konto: 985620205

    IBAN DE55 2001 0020 0985 6202 05
    BIC PBNKDEFF

    Sie können sich hier über eine Patenschaft informieren und einen Notfall mit einer einmaligen Patenschaft unterstützen.

  4. #4
    TEAM Forumsleitung
    Registriert seit
    18.12.2014
    Beiträge
    6.567

    Standard

    Profil: Stand 14.01.2020



    Wesen:

    Munta ist eine sehr neugierige und mittlerweile sehr verspielte Mausi.
    Noch traut sie den Menschen nicht so ganz, aber sie schenkt dem Menschen mittlerweile Aufmerksamkeit und gibt ihm eine sehr gute Chance.

    Immer mehr schafft sie es in ihrem jetzt freien, neuem Leben anzukommen, alles zu entdecken, kennen zu lernen und an zu nehmen!
    Ihre Entdeckungsfreudigkeit und Neugier sowie ihre selbst entdeckte Verspieltheit, lässt sie immer mehr im Leben ankommen und auch dem Menschen so ganz langsam vertrauen entgegen bringen, so dass er sich ihr schon prima nähern kann!

    Verhalten gegenüber Erwachsenen:
    Noch mit Abstand. Aber mittlerweile lässt sie sich vom vertrauten Menschen - berühren, streicheln und sogar schon auf den Arm nehmen!

    Verhalten gegenüber Kindern:

    Vorsichtig, aber sie läuft größeren, ruhigeren Kindern, neugierig hinterher. Kinder mag sie sehr gerne.

    Verhalten gegenüber anderen Hunden:
    Hundekumpel an ihrer Seite zu haben, findet sie jetzt ganz toll. Sie beschnüffelt und beobachtet sie gerne und sucht dessen Nähe! Fordert zum Spielen auf!

    Sie teilt ihnen aber auch sanft mit, was sie nicht will!

    Verhalten gegenüber anderen Tieren:
    Vögel, Mäuschen usw. ohne besonderem Interesse.

    Ängste:
    Munta hatte anfangs große Ängste, dem Menschen gegenüber. Mittlerweile macht sie der Mensch neugierig und sie beschnüffelt ihn schon sehr gerne.


    Alles was sie noch ganz neu kennen lernt, lässt sie erst noch ein wenig zusammenzucken, aber ihre Neugier überwältigt mittlerweile ihre Angst!
    Munta hat schon ganz tolle Fortschritte in der Pflegestelle gemacht, und entwickelt sich langsam zu einer richtigen mutigen und tapferen Munta!! Sie nimmt auch schon ganz mutig Leckerchen aus der Hand und bleibt auch schon oft stehen, um ein Weiteres zu bekommen!

    Grundgehorsam/Leinenführigkeit:

    Sie hört schon prima auf ihren Namen und kommt auch, wenn sie gerufen wird.
    Leinenführung wird noch etwas Zeit brauchen.

    Spiel:
    Sie ist dabei ihre eigene „Spielfreude“ zu entdecken! Sie fordert Hundekumpels schon zum Spiel auf!!

    Jagdtrieb:
    Absolut nicht erkennbar.

    Treppe:
    Kleine Treppen rauf und runter.

    Alleinbleiben:
    Mit Hundekumpel an ihrer Seite kein Problem, die Zeit wird verschlafen.

    Autofahren:
    Ohne Problem.

    Stubenreinheit:
    Ja!

    Einzel- oder Mehrhundehaltung:

    Munta braucht einen verspielter, neugieriger Hundekumpel an ihrer Seite! Ein Hundekumpel, der ihr auch Sicherheit gibt!

    Neues Zuhause:
    Munta braucht ein erfahrenes Zuhause mit sehr viel Herzliebe, Geduld, Einfühlvermögen und liebevoller Führung.
    Ein ausbruchsicherer Garten ist, auf Grund ihrer noch vorhandenen Ängste, notwendig.

    Den Garten erkundet sie voller Lebensfreude und mit großer Neugier!

    Menschen mit Hundeerfahrung (ängstlicher Hunde) und großem Herzen, werden mit viel Herzliebe und Geduld, Munta`s Herz erobern können!

    Wer Munta die Zeit schenkt die sie braucht, wird in Munta einen sehr lebensfrohen, verspielten, treuen und wundervollen Lebens, - und Wegbegleiter finden!!

  5. #5
    Avatar von Pflegestelle
    Registriert seit
    09.04.2010
    Beiträge
    42.466

    Standard

    Vor einer Woche zog die kleine Munta bei uns ein.



    Sie hat in ihrem Leben bisher noch nicht viel kennengelernt und fängt jetzt langsam und vorsichtig an, die Welt zu erkunden.



    Wir konnten den kleinen Zottel schon etwas bürsten und schneidend, wir geben ihr aber viel Zeit, um im neuen Leben anzukommen.



    Beim Spazierengehen machen ihr die vielen Geräusche und Autos Angst, daher sind wir viel mit ihr im Garten, um sie langsam an unsere Alltagsgeräusche zu gewöhnen.



    Bald gibt es mehr Neuigkeiten von der süßen Schneeflocke

  6. #6
    Avatar von Pflegestelle
    Registriert seit
    09.04.2010
    Beiträge
    42.466

    Standard

    Liebes Tagebuch,

    jetzt bin ich schon eine Woche bei meiner Pflegefamilie.

    Gestern war ein aufregender Tag. Meine Pflegefamilie hat ein Fest gefeiert. Es kamen viele Leute zu Besuch und alle wollten mich kennenlernen.



    Erst war ich sehr aufgeregt aber im Laufe des Abends habe ich mich sogar hingelegt und geschlafen. Ich habe sogar geträumt und im Schlaf gebellt. Alle fanden es wohl sehr toll wie entspannt ich war.

    Raus möchte ich immer noch nicht so gern, aber wir arbeiten weiterhin daran.

  7. #7
    Avatar von Pflegestelle
    Registriert seit
    09.04.2010
    Beiträge
    42.466

    Standard




  8. #8
    Avatar von Pflegestelle
    Registriert seit
    09.04.2010
    Beiträge
    42.466

    Standard

    Hallo liebes Tagebuch,

    wie die Zeit vergeht, jetzt ist schon wieder über eine Woche vorbei. Die Tage sind so aufregend, ständig erlebe ich neue Dinge.

    Ich habe mich gut eingewöhnt und werde immer neugieriger. Das mit dem "kleinen Geschäft" klappt schon immer besser. Nur mit dem "Großen" ;) muss ich noch weiter üben. Ich finde es total spannend auf der Terrasse meine kleine Welt zu erkunden. Besonders wenn die Sonne scheint möchte ich gar nicht mehr in Haus.

    Ich bin immer furchtbar aufgeregt wenn meine Pflegeschwesterhündin gestreichelt wird aber ich selber traue mich einfach noch nicht so richtig. Wenn jemand aus meiner Familie dann vorsichtig die Hand ausstreckt gehe ich erst noch einmal in Deckung. Aber sonst laufe ich ständig allen hinterher um zu schauen, was so passiert. Junior darf mich übrigens auch schon streicheln. Wenn ich entspannt in meiner Ecke liege laufe ich dann nicht mehr sofort weg. Ich glaube ich mag ältere Kinder die vorsichtig mit mir umgehen. Mit der Leine haben wir noch nicht weiter geübt, erst einmal soll ich dass mit der Stubenreinheit hinkriegen, dann kommt der nächste Schritt.

    Pflegefrauchen sagt immer, dass ich eine intelligente, kleine Dame bin und wenn mich jemand mit Herz, Geduld und Hundeverstand adoptiert werde ich mit der Zeit eine "Superhündin" die Ihrer neuen Familie immer treu zur Seite steht.

    Gibt es da draußen evtl. schon jemanden, der auf mich wartet???

    Bis bald, eure Munta

  9. #9
    Avatar von Pflegestelle
    Registriert seit
    09.04.2010
    Beiträge
    42.466

    Standard






  10. #10
    Avatar von Pflegestelle
    Registriert seit
    09.04.2010
    Beiträge
    42.466

    Heart30 Im neuen Pflegekörbchen angekommen und gut verarbeitet!

    Hallo liebe Tagebuchleser,

    hier ist die Munta, und ich habe vor wenigen Tagen mein Pflegekörbchen gewechselt!



    Nun bin ich schon ganz gut angekommen und möchte euch gerne von mir erzählen:



    Bis vor kurzem, habe ich mein Leben in einer Vermehrerzuchthölle verbringen müssen. Isoliert und nicht sozialisiert, habe ich viele Jahre verbringen müssen!



    Dies zu Folge, bin ich jetzt im freien Leben, noch sehr ängstlich und vorsichtig!



    Da ich vom Menschen nichts Gutes kannte, brauche ich noch etwas Zeit, um Vertrauen zum Menschen aufbauen zu können.
    Meine jetzige Pflegemama kennt sich mit Angst-Schatzis ganz gut aus und hilft mir ganz dolle dabei die Ängste zu überwinden und Vertrauen auf zu bauen!



    Durch die Jahre in der Zuchthölle, habe ich mich in eine eigene "Schutz- Welt" zurück gezogen! Leer und ängstlich bin ich aus dieser grauenvollen Gefangenschaft endlich nach 5 Jahren von Liberty for dogs, befreit worden! Danke, Liberty for dogs



    Jetzt schaue ich mit Hilfe der guten Menschen nach vorne und lerne langsam das Leben in Freiheit kennen zu lernen, es anzunehmen und hoffe bald eine fröhliche, witzige und lebensfrohe Munta werden zu können!





    Noch schlafe ich viel, aber wenn es raus in den Garten geht, bin ich schon sehr neugierig unterwegs. Bürsten und schneiden lasse ich mich auch schon ganz prima und streicheln mittlerweile auch schon. Nicht immer, aber immer öfter!!



    Pflegemama sagt, dass meine Neugier es schon ganz gut geschafft hat , mir einen kleinen Weg ins Leben zu erkämpfen.
    Die Neugier wird mir auch weiterhin dabei helfen, weiter im Leben an zu kommen.
    Täglich wächst die Neugier mehr in mir und ein Hauch von Mut ist auch schon deutlich zu erkennen.
    Seit wenigen Tagen, wälze ich mich, wenn ich mich unbeobachtet fühle, schon ganz freudig hin und her.



    Werde euch weiterhin über meine Fortschritte berichten und hoffe dann auch, ganz bald schon, eine eigene liebevolle Familie zu finden!! Eine Familie, die mich so nimmt und lieb hat, wie ich bin !!

    Bis bald,
    EURE Munta


  11. #11
    Avatar von Pflegestelle
    Registriert seit
    09.04.2010
    Beiträge
    42.466

    Heart27 Endlich, nur noch schöne, kuschelige Schlafplätze! HERRLICH!!



    Guten Morgen liebe Tagebuchleser,



    kuschelige Schlafplätze liebe ich soooooo sehr, dass ich mich so richtig in ihnen einkuschele!!



    In meinem vorherigem Leben, in isolierter Gefangenschaft, kannte ich so etwas Schönes nicht

    Aber jetzt

    Und ich genieße es sehr

    Habt einen schönen, kuscheligen Tag!!
    Ich werde ihn haben

    EURE Munta


  12. #12
    Avatar von Pflegestelle
    Registriert seit
    09.04.2010
    Beiträge
    42.466

    Heart30 Ein besinnliches und gesundes Weihnachtsfest





    Ein besinnliches und gesundes Weihnachtsfest im Kreise der Familie,
    wünscht EUCH von ganzem Herzen

    EURE Munta


    Dieses ist in meinem Leben, das erste Weihnachten in einem warmen Haus und im Kreise von lieben Menschen!!



    Ich hoffe soooo sehr, dass ich mein nächstes Weihnachtsfest im Kreise meiner eigenen, lieben Familie, im eigenen Zuhause feiern und erleben darf

    Hoffnungsvolle Grüße,

    EURE, langsam im Leben ankommende, Munter

    Ich nehme schon Leckerchen aus Pflegemamas Hand und lasse mich schon gerne kraulen


  13. #13
    Avatar von Pflegestelle
    Registriert seit
    09.04.2010
    Beiträge
    42.466

    What Munta wird munter!!

    Frohe Weihnachten

    Vorhin, als ich schon ganz viel umhergelaufen, herumgeschnüffelt und alles versucht habe mit zu bekommen, lachte und weinte Pflegemama auf einmal
    Ich schaute sie fragend an und wusste gar nicht was los war
    Und dann sagte sie zu mir:
    - „Munti, du kleine Püppi, gerade hat dein erstes Freudefunkeln in deinen Augen, geleuchtet und gefunkelt!! „Willkommen im Leben“!



    Das war ein toller Augenblick!! Ich habe es verstanden und bin nicht weggelaufen wie sonst, sondern habe mich zufrieden und bodenkrabbelnd, fast ganz nah vor Pflegemamas Füßen gelegt!



    Habt einen schönen ersten Weihnachtstag!

    EURE Munta, - die immer munterer wird -



  14. #14
    Avatar von Pflegestelle
    Registriert seit
    09.04.2010
    Beiträge
    42.466

    Heart24 Gesunde und glückliche Weihnachten verlebt zu haben!!



    Stellt EUCH vor, mir geht es mittlerweile schon so richtig gut!

    Nachdem Pflegemama nach meinem Einzug ins "Pflegekörbchen auf Zeit", sofort erkannt hatte, dass ich heftige Schmerzen am ganzen Rücken entlang und an den Analdrüsen hatte, ist sie, vor über einer Woche schon, direkt mit mir zum Tierarzt gefahren!

    Den Tierarztbesuch habe ich übrigens mit "Bravour" gemeistert



    Die Tierärztin stellte fest, dass meine Schmerzen durch eine Entzündung der Analdrüsen kommen und das mein ganzer Rücken und Körper ganz extrem angespannt und verspannt ist.
    Diese extremen Verspanungen müssen sich wohl durch meine langjährigen Ängste, entwicklt haben! Sofort bekam ich ein Medikament, welches ich täglich morgens, nach dem Essen, einnehme!

    Jetzt, nach über einer Woche lockert es sich so langsam, und die Entzündung den den Analdrüsen ist weg . Jetzt geht es mir mittlerweile schon richtig prima!
    Leckerlis von Pflegemama nehmen, - mittlerweile schon liebend gern und immer, immer immer wieder !



    Auch streicheln lasse ich mich schon sehr gerne!! Und stubenrein, bin ich übrigens auch!!



    Herumtollen und mich herumdrehen, liebe ich!!

    Auch zu spielen, beginne ich ganz langsam schon

    Pflegemama sagt, dass sie ganz stolz auf mich ist und ich mich so langsam zu einem richtigen wundervollen Elfenkind entwickele!!!!



    Und wenn ich bald alle Vitamine die mein Körperchen braucht, aufgeholt habe, meine Äugelein mehr leuchten und Lebensfunkeln haben, werde ich zu einer wunderschönen Munta mich weiter entwickeln! Obwohl ich ja auch jetzt schon eine wunderschöne Munta bin

    Bis bald,

    EURE Munta, - die immer munterer und lockerer wird -



  15. #15
    Avatar von Pflegestelle
    Registriert seit
    09.04.2010
    Beiträge
    42.466

    Big Smile









    EURE Munta

  16. #16
    Avatar von Pflegestelle
    Registriert seit
    09.04.2010
    Beiträge
    42.466

    Big Smile Bilder von mir



    Pflegemama sagt, sie findet, dass ich täglich „Fotogener“ werde







    Findet IHR das auch????



    EURE Munter


  17. #17
    Avatar von Pflegestelle
    Registriert seit
    09.04.2010
    Beiträge
    42.466

    Heart27 ALLES erdenklich GUTE für das kommende, neue Jahr



    Hallo IHR LIEBEN Tagebuchleser,



    wollte EUCH ganz schnell im alten Jahr, noch GUTE Wünsche für das neue Jahr mit auf den Weg geben!



    Kommt gesund und gut ins neue Jahr !!

    Mögen alle eure Wünsche in Erfüllung gehen, und hoffentlich auch meine zwei Wünsche!



    Möchtet ihr wissen, welches meine zwei Wünsche sind?? Vielleicht könntet ihr mir ja ganz doll die Daumen drücken, dass sie in Erfüllung gehen:



    Wunsch 1:
    Ich wünsche mir sooooooo sehr meine Ängste so richtig zu überwinden, so dass auch ich eine ganz taffe, tapfere und witzig-glückliche Munta werde!!
    Der Anfang ist ja, "Gott sei Dank" schon gemacht!



    Wunsch 2:
    Ich wünsche mir soooooooo sehr eine eigene richtige Familie!
    Eine Familie die mir dabei hilft, meine Ängste weiter zu überwinden und mir dabei helfen möchten, eine taffe, witzig-glückliche Munta mit ihnen zu werden!
    In und mit meiner eignen Familie, mein eigens ZUHAUSE!!



    Kommt ALLE gut und gesund ins neue Jahr
    EURE Munta


  18. #18
    Avatar von Pflegestelle
    Registriert seit
    09.04.2010
    Beiträge
    42.466

    Heart19 Ein gesundes und glückliches neues Jahr



    Ein gesundes und glückliches neues Jahr



    Ich bin soooo froh, dass diese heftige Knallerei endlich wieder vorbei ist!



    Pflegemama war mit uns natürlich im Haus vorm Fernseher und hat versucht uns ein gelassenes, kuscheliges Ambiente zu schaffen.
    Die Knallerei war jedoch, für meine supergut funktionierenden Öhrchen, soooo laut und heftig, dass ich richtig Angst hatte. Habe am ganzen Körper gezittert, vor Angst



    Habe Schutz bei Pflegemama gesucht und gefunden, und nach einer guten Stunde, hatte ich es, Gott sei Dank, alles überstanden.
    Danach war ich wieder ganz ruhig und konnte mich intensiv mit dem Kauknochen beschäftigen...





    ... und dann habe ich tief und fest geschlafen!

    Wünsche EUCH einen schönen Neujahrstag!!
    EURE Munta


  19. #19
    Avatar von Pflegestelle
    Registriert seit
    09.04.2010
    Beiträge
    42.466

    Heart30 Munta, Munti, Muntilein......



    Hallo Zusammen,



    mir geht es schon richtig gut und ich nehme mittlerweile das Leben voller Lebensfreude dankend an!



    Zwar lasse ich mich noch nicht von jedem Menschen streicheln, aber von vertrauten Menschen, schon sehr sehr gerne!!
    Menschen die ich mag, werden auch schon von mir ganz interessiert beschnüffelt!!
    Das macht Spaß!!



    Pflegemama hat mir übrigens einen Kosenamen gegeben, den ich sehr gerne mag!
    Sie ruft mich „Muntilein oder Munti“ !



    Wenn ich höre, dass sie mich so ruft, flitze ich sofort voller Power und Freude zu ihr



    Ich weiß natürlich auch schon, dass ich dann immer ein Leckerchen bekomme!!

    Eure muntere Munta, Munti, Muntilein


  20. #20
    Avatar von Pflegestelle
    Registriert seit
    09.04.2010
    Beiträge
    42.466

    Big Smile Pflegemama berichtet

    Hallo liebe Munta-Freunde,

    heute möchte ich EUCH, als Munti`s Pflegemama, mal ein wenig über ihr Wesen, Fortschritte aber auch über ihre noch vorhanden Ängste berichten!



    Munta fehlte durch die Jahre in denen sie weggesperrt war, alles! Sie kannte nichts, war nicht sozialisiert und das einzige was sie kannte, waren böse hartherzige Menschen, die ihr weh getan haben, sie schlecht behandelt haben. Sonst kannte sie nichts!
    Um das alles besser ertragen zu können, hat sie sich in eine „Munta-Schutz-Welt“ zurückgezogen!
    Sie spannte sich völlig an, und diese extreme Anspannung/Angsthaltung war schon fest mit ihrer Körperhaltung verankert. Durch diese Haltung, hat sie vielleicht vieles nicht mehr gespürt (was auch immer)
    Die Augen starten irgendwann nur noch ins Leere, um weg zu schauen und um nichts mehr sehen zu müssen, was sie noch mehr zusammenzucken lässt.





    So etwas ist nicht in wenigen Tagen oder wenigen Wochen verschwunden!
    Das braucht viel Zeit, Herzliebe Verständnis und Geborgenheit!
    Auf sie zu warten, bis sie, die Munta, soweit ist! Und Munta ist auf den allerbesten Weg!!!!



    Als Munta zu mir ins Pflegekörbchen gezogen ist, wollte sie anfangs viel draußen sein. Dieses hatte aber nur einen Grund:
    - nicht weil sie sooo gerne draußen war, nein, sondern weil sie draußen mehr Fluchtmöglichkeiten hatte! Sie hatte mehr Platz zu flüchten.
    Flucht vor dem Menschen, der ihr viele Jahre große Ängste bereitet hat!
    Was die arme Munta in den Jahren der Zuchthölle durchmachen musste, wissen wir nicht. Aber Munta weiß es! Sie musste es durchmachen, fühlen, ertragen, durchleben………





    Jetzt ist es so, dass sie viel lieber im Haus ist!! Sie flüchtet zwar noch immer etwas, bei zu viel Nähe, aber nur noch im engeren Umfeld! Oftmals flüchtet sie schon gar nicht mehr!
    Sie kommt freudig angerast - wenn ich sie rufe, holt sich voller Freude und Begeisterung ihr Leckerchen aus der Hand ab!! Sie legt sich schon ganz nah zu Füssen und schläft dabei seelenruhig!!
    Sie hat mittlerweile sogar schon ein entspanntes Schnarchen !!
    Das ist ein Zeichen, dass sie sich mittlerweile ganz sicher fühlt!!



    Wenn Besuch kommt, wissen diese, dass sie Munta nicht beachten sollen!
    Und was macht Munta, schlawenzelt neugierig um sie herum und beschnüffelt sie auch!!
    Liebend gerne und beigeisternd!!

    Sie ist schon in diesen wenigen Wochen, um sooooooo vieles -
    freudiger, mutiger, begeisterter, fröhlicher, neugieriger, anschmiegsamer ( wenn auch mit nicht ganz so engen Kontakt) flitziger……… und sooooooo vieles, vieles mehr, geworden!!
    Es ist eine Freude, diese Entwickelung zu begleiten und zu sehen!



    Ihre Körperhaltung, - ist sooooo wundervoll, locker geworden. Ihr Rücken hat keine Probleme mehr!! Das war alles nur völlig verspannt vor Angst! Jetzt ist es gut!!



    Nur noch ganz , ganz selten zuckt sie zusammen. Sie hat jetzt durch die lockere Körperhaltung, eine richtige, leichte und tänzerische Gangart bekommen! Wunderschön!!

    Sie streckt sich so richtig lang aus und krabbelt dabei, zieht ihren Rücken wohltuend lang!!
    Möchte noch ein paar Meterchen länger werden



    Ihre Augen sind noch immer nicht ganz so leuchtend und lebendig, - wie ich es ihr so sehr wünsche, aber sie hat schon viele Augenblicke, in denen ihre wunderschönen, klugen Augen - so richtig leuchten!!

    Munta versteht sich mit den anderen Hündis ganz prima. Aber wenn sie es sich aussuchen dürfte, hätte sie gerne nur eine Spielkameradin/Kamerad an ihrer Seite!

    Sie futtert ganz langsam mit Bedacht und genießt es, jetzt immer satt zu sein! Endlich das Futter zu genießen! Futtern in ihrem Tempo!!!

    Wenn die anderen Hunde die um so vieles schneller futtern als Munta, an ihr Futternapf gehen, lässt Munta es zu, und zieht sich zurück! Deshalb wäre es so schön für Munta, ein liebevolles zuhause zu finden, in dem nur noch 1 Hundekumpel/-kumpelin, an ihrer Seite ist!
    Gerne ein spielfreudiger Schatz! Munta beginnt nämlich zu spielen!
    Leider ist hier in der Pflegestelle kein Schatz, der mit ihr spielt. Sie versucht es immer wieder auf zu fordern! Soooooo schön!!! Hier jedoch leider ohne Erfolg



    Es gibt natürlich noch viele, viele Fortschritte, kleine Fortschritte, die auch zu berichten wären, aber wenn ich so alles zusammenfasse, hoffe ich, dass ihr es gut herauslesen könnt, welch tolle und wundervolle Entwickelung und Fortschritte Munta bereits gemacht hat!



    Munta braucht natürlich noch zeit! Zeit dem Menschen so richtig zu vertrauen.
    So zu sagen „blind zu vertrauen“!
    Das kommt nicht von heute auf morgen. Das braucht Zeit. Wie viel????
    – Kann ich nicht sagen, dass liegt an Munta.
    Aber, Munta ist bereit Fortschritte zu machen und dem Menschen vertrauen zu schenken und ihm zu vertrauen!
    Sie schnüffelt den Menschen schon sehr gerne, und dass ist ein super tolles Zeichen!!!



    Munta ist dazu bereit!

    Geändert von Pflegestelle (11.01.2020 um 12:01 Uhr)

  21. #21
    Avatar von Pflegestelle
    Registriert seit
    09.04.2010
    Beiträge
    42.466

    Favorite Das war unglaublich ...

    Liebe Tagebuchleser,

    stellt euch vor, da hat die Pflegemama doch tatsächlich vorhin, wegen mir mal wieder, geweint

    Und warum??? Na, vor großer Freude sagte sie zu mir!!

    Ich erzähle euch dann mal ganz schnell, was passierte :
    Natürlich habe ich schon große Fortschritte gemacht, und darüber bin ich schon ganz schön stolz und glücklich.
    Aber heute, muss ich wohl den absoluten Durchbruch gehabt haben!
    Als Pflegemama mich wieder holen wollte zum bürsten, wollte ich erst weglaufen.
    Das Bürsten mag ich nicht immer.



    Aber dann, sagte Pflegemama,- „ Munti, es muss sein“ - , nahm mich auf den Arm, streichelte mich ganz lieb und setzte mich auf den Bürstentisch zum Bürsten.

    Schon als Pflegemama mich auf den Arm nahm und mich streichelte, sagte sie zu mir:
    - „Muntilein wie schön, du fühlst dich richtig entspannt an!“ –

    Dann wurde ich gebürstet und es gefiel mir heute soooooooo gut, dass ich mich nach dem Bürsten gaaaaaaaaanz lang gemacht habe, so dass Pflegemama mich noch gaaaaanz lange gestreichelt und leicht massiert hat!!
    Das war sooooooo schön, dass ich meine Augen, vor großem Wohlbefinden, geschlossen habe!!
    Pflegemama hat sich so dolle darüber gefreut, dass sie geweint hat und immer wieder zu mir folgende Worte sagte:
    -„DANKE, danke für dein Vertrauen“ -

    Das war ein wundervolles Erlebnis. Ich habe Pflegemama genau verstanden und habe sie mit meinen Augen angehimmelt und
    - „ BITTE gerne, ich vertraue dir“ – , durch meinen Blick , gesagt!!
    Ich glaube, jetzt kann mein Leben richtig beginnen!



    Sicherlich werde ich - hier und da - noch mal wieder zusammenzucken, oder auch mal wieder fangen-spielen……
    aber ich glaube, dass das heute mein STARTER-DURCHBRUCH fürs Leben ist!!!



    EURE Munta/Munti/Muntilein


  22. #22
    Avatar von Pflegestelle
    Registriert seit
    09.04.2010
    Beiträge
    42.466

    Big Smile Ein schönes Wochenede



    Munta wünscht ALLEN ein schönes und entspanntes Wochenende!



    Auch ich, werde immer entspannter, lockerer, sanfter und zutraulicher!



    Erfreue mich sehr meines geretteten Leben!



    Werde stetig mutiger , stolzer und lebensfroher!!





    Und stubenrein, bin ich 100prozent



    EURE mittlerweile sehr verspielte "Munta/Munti/Muntilein"


  23. #23
    Avatar von Pflegestelle
    Registriert seit
    09.04.2010
    Beiträge
    42.466

    Big Smile Mutiger, kecker, flotter, verspielter , witziger, frecher, anhänglicher, süßer.......



    Pflegemama sagt:





    ich werde immer mutiger



    ... kecker



    ... flotter



    .... verspielter

    .... witziger



    ... frecher, anhänglicher und sooooooo süß






    Bis bald EURE Munta


  24. #24
    Avatar von Pflegestelle
    Registriert seit
    09.04.2010
    Beiträge
    42.466

    Standard

    Hallo liebe Tagebuchleser ,



    das Leben in Freiheit ist nach wie vor noch eine große Herausforderung sowie eine kleine "Achterbahnfahrt" für mich!

    Eine Achterbahnfahrt in dem Sinne, - weil ich mal sehr zutraulich bin und gar nicht mehr auf Abstand gehe , und dann aber, von jetzt auf gleich, den Abstand wieder brauche.



    Warum das so ist, weiß ich gar nicht!
    Ich denke, - viel zu lange und viel zu oft musste ich dem Menschen weichen um mich in Sicherheit zu bringen.



    Und DAS ALLES, zu vergessen und ab-zu-legen, geht sicherlich nicht von jetzt auf gleich .
    Aber, es wird, ganz bestimmt, denn ich wünsche es mir wirklich sehr !!!



    ALLE bisherigen Herausforderungen, meistere ich mit absoluter Bravour, sagt Pflegemama



    Den Kontakt zum Menschen, den suche ich schon sehr, bin immer in dessen unmittelbarer Nähe
    Pflegemama folge ich schon auf "Schritt und Tritt" , egal wo sie hin-geht, ich folge ihr!



    Pflegemama kann schon immer öfter ganz nah auf mich zu kommen, mich auf ihren Arm nehmen, Streicheln, Bürsten, Ohrenreinigen, Augenreinigen, Augenpflege …….. alles was dazu gehört!



    Und schaut nur .....



    .. ich kann auch schon etwas lächeln!!

    Ich bin übrigens sehr aufmerksam und wachsam



    Ich bin zwar klein, aber ich kann wie eine ganze GROßE sein



    Bein Kuscheln auf dem Sofa bin ich immer gerne dabei
    Zwar noch auf eine Armlänge Abstand zu Pflegemama, aber dabei sein, dass möchte ich auf jeden Fall!
    Die Nähe brauche ich und auch das MITTENDRIN sein! Ohne den Menschen, möchte ich niemals wieder sein! Ich mag den Menschen schon sehr !



    Pflegemama sagt, dass kommt alles noch. Und da vertraue ich ihr auch weiterhin!
    Alles braucht seine Zeit, und ich halt etwas mehr an Zeit!!

    Bis bald, EURE Munta


  25. #25
    Avatar von Pflegestelle
    Registriert seit
    09.04.2010
    Beiträge
    42.466

    Big Smile Munta - mutig



    Hallo, hier ist mal wieder die Munta!!



    Wollte mal kurz wieder ein paar Bildchen von mir zeigen und euch mitteilen, dass es mir prima geht!







    Bin mittlerweile schon recht entspannt in der Nähe des Menschen und sehr interessiert!



    Streicheleinheiten liebe ich sehr, aber manchmal kann ich das Schöne noch nicht so recht verarbeiten!





    Bin aber auf dem besten Weg!!



    Bis bald, EURE Munta


    Geändert von Pflegestelle (02.02.2020 um 11:57 Uhr)

+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein