+ Antworten
Ergebnis 1 bis 13 von 13

Thema: OLIVIO - Mischling aus Tierschutz übernommen!

  1. #1
    TEAM Forumsleitung
    Registriert seit
    18.12.2014
    Beiträge
    5.708

    Heart19 OLIVIO - Mischling aus Tierschutz übernommen!





    Information über den Hund:
    Name: Olivio
    Rasse: Mischling

    Geschlecht: Rüde
    Alter: 01.08.2018
    Kastriert: nein

    Dieser Hund wurde mit gültigen europäischen TRACESPAPIEREN verbracht!

    Tierärztliche Grundversorgung:
    geimpft, gechipt, EU Pass, Wurmkur, Flohprophylaxe, siehe Kastration,
    tierärztlich in der Pflegezeit versorgt.

    Aktuelle Situation:
    PLZ: 426..
    Pflegefamilie:
    Ja

    Kontakt:
    Bitte füllen Sie bei Intresse unverbindlich den Bewerbungsbogen für diesen Notfall aus. Sie finden ihn auf unserer Webseite:
    http://www.retriever-in-not.de/notfaelle.html
    Die Rechte an den Bilder in diesem Tagebuch liegen bei Retriever in Not e.V., dem Tierheim Bratislava und der jeweiligen Pflegestelle.

  2. #2
    TEAM Forumsleitung
    Registriert seit
    18.12.2014
    Beiträge
    5.708

    Standard

    So vermitteln wir unsere Hunde...

    Seien Sie sich ihrer Verantwortung bewusst, wenn Sie sich für einen Hund entscheiden. Diese Verantwortung tragen Sie eine lange Zeit. Der Unterhalt eines Hundes kostet viel Geld. Angefangen von der Grundausstattung von Körbchen, Halsband, Leine, über Spielzeug bis zu Hundeschule, Tierarzt, Futter und vielem mehr.

    Haben Sie jeden Tag die Zeit, die ein Hund braucht, um sich richtig zu entwickeln? Bekommt der Hund genügend Auslauf? Und wo bleibt ihr Familienmitglied in ihrer Urlaubszeit? Hat ein Hund auch den richtigen Stellenwert in Ihrer Familie?

    Zu viele Hunde sitzen im Tierheim oder werden unter den unmöglichsten Vorwänden abgegeben. Ein Wechsel in eine neue Familie, mit anschließendem Zurück, möchten wir unseren Hunden im Vorfeld ersparen.
    Seien Sie sich auch bewusst, dass Sie bei uns nicht den Traumhund für kleines Geld kaufen können. Unsere Schützlinge sind genetische und gesundheitliche Wundertüten, die fast ausschließlich aus unkontrollierten Zuchten, mit schlechten Haltungebedingungen stammen. Die Liebe zum Tier steht bei unseren Vermittlungen absolut im Vordergrund.

    Bevor Sie von uns einen Hund vermittelt bekommen, müssen schon viele Faktoren gut zusammen passen.

    Bedenken Sie, dass es sich bei unseren Hunden um Notfallhunde handelt, das möchten wir immer wieder betonen, es sind Notfälle!!! Wir vermitteln entlassene Hunde aus Qualzuchten oder schlechten Haltungen und Hunde, die aus einer Notsituation abgegeben werden. Selten sind es Welpen oder Traumhunde, die von einer Familie in die andere wechseln. Unsere Hunde bedürfen oft einer Pflege oder Sozialisierung.

    Sie sind oft nicht stubenrein, nicht leinenführig, krank oder nicht erzogen. Jeder, der von Retriever in Not einen Hund anvertraut bekommen hat, weiß wovon wir sprechen. Es hat aber auch etwas Positives, die Zuchthunde sind sehr liebe Hunde und sie sind alle sehr dankbar, wenn man ihnen die richtige Pflege, Verständnis und Liebe entgegenbringt.

    Wir arbeiten immer mit einem Kontaktbesuch im Voraus, weil wir gerne wissen möchten, wo unsere Hunde ein neues Zuhause finden werden.
    Nach einem positiven Verlauf dieses Besuchs dürfen Sie den Hund in seiner Pflegestelle besuchen und können ihn bei gegenseitiger Sympathie gleich mit zu sich nach Hause nehmen. Dazu wird Ihnen der Tierschutzvertrag ausgehändigt. Der Tierschutzbeitrag ist sofort bei Übergabe des Hundes in bar zu zahlen.

    Der von uns erhobene Tierschutzbeitrag deckt in der Regel die in Deutschland üblichen Kosten für Impfen, Wurmkur, Chippen und Kastration nicht ab.

    Sollte der Hund nicht kastriert sein, bekommen Sie eine Kastrationsauflage. Auf diese Weise möchten wir sicherstellen, dass mit unseren Hunden nicht weiter vermehrt wird.

    Unsere Hunde sind alle geimpft und gechipt, viele kastriert, aber sie sind nicht HD geröntgt und haben keine Zuchtpapiere.
    Wir klären in einem persönlichen Gespräch über uns bekannte Krankheiten auf, können aber keine Gesundheitsgarantie auf den Hund geben. Machen Sie sich also vor einer Bewerbung klar, dass u.U. Tierarztkosten auf Sie zukommen können.

  3. #3
    TEAM Forumsleitung
    Registriert seit
    18.12.2014
    Beiträge
    5.708

    Standard

    Jeder gespendete Euro unterstützt unsere Tierschutzarbeit!

    Retriever in Not e.V.
    Postbank Hamburg
    Blz. 20010020
    Konto: 985620205

    IBAN DE55 2001 0020 0985 6202 05
    BIC PBNKDEFF

    Sie können sich hier über eine Patenschaft informieren und einen Notfall mit einer Patenschaft unterstützen.

  4. #4
    TEAM Forumsleitung
    Registriert seit
    18.12.2014
    Beiträge
    5.708

    Standard

    Profil:
    Wesen: Grundsätzlich freundlich aber sensibel und sehr unsicher

    Verhalten gegenüber Erwachsenen: Olivio ist bei Menschen, die er kennt freundlich und zutraulich. Fühlt er sich in die Enge getrieben zeigt er Fluchtverhalten, wenn er das nicht kann unterwirft er sich. Sicherlich wird er nach längerer Eingewöhnung diese Unsicherheit noch ablegen.

    Verhalten gegenüber Kindern:
    Wie bei Erwachsenen. Er ist sehr schreckhaft, von daher sollten die Kinder schon etwas älter sein.


    Verhalten gegenüber anderen Hunden: Mit anderen Hunden versteht sich Olivio gut. Die Damen werden da bevorzugt.


    Verhalten gegenüber anderen Tieren:
    Es leben keine in der Pflegefamilie. Kühe und Pferde auf der Weide interessieren ihn nicht.

    Ängste: Er ist grundsätzlich sehr ängstlich. Plötzliche, unbekannte Geräusche oder schnelle Bewegungen findet der kleine Mann unheimlich. Geht man souverän weiter, orientiert er sich gerne an dem vorhandenen Hund.

    Grundgehorsam/Leinenführigkeit: Olivio sollte eine gewaltfreie Hundeschule besuchen, bei der er das 1 x 1 der Hundeerziehung lernen sollte. Er möchte gerne alles richtigmachen. Sitz und Platz hat er schon gelernt.


    Spiel: Er spielt nur kurz mit den vorhandenen Hunden. Das klappt sehr gut, aber sie sind im etwas zu wild. Mit Spielzeug fängt er langsam an sich zu beschäftigen.

    Jagdtrieb: bisher nicht feststellbar

    Treppe: Olivio läuft Treppen ohne Probleme.

    Alleinbleiben:
    Mit meinem Hund bleibt er kurze Zeit allein zu Hause.

    Autofahren: Olivio muss noch ins Auto gehoben werden. Bei der Fahrt liegt er ruhig mit Geschirr und Sicherung im Kofferraum.

    Stubenreinheit: Von der ersten Minute war er 100% stubenrein. Morgens meldet er sich, wenn er raus muss.

    Neues Zuhause: Olivio Bedarf auf Grund seines jungen Alters noch viel Bewegung und Auslastung.
    Eine souveräne Hündin sollte vorhanden sein, um ihm die nötige Sicherheit zu geben.
    Streicheleinheiten sind neben der Erziehung für ihn ganz wichtig, um das Vertrauen zum Menschen weiter aufzubauen.
    Wir wünschen uns für ihn ruhige, liebevolle, hundeerfahrene Menschen, die ihm Sicherheit und Zeit geben sich weiter zu entwickeln.


  5. #5
    Avatar von Pflegestelle
    Registriert seit
    09.04.2010
    Beiträge
    40.935

    Beitrag Olivio ist da

    Hallo ihr Lieben,

    nach langer Anreise bin ich bei meinen Pflegis eingezogen! Auf der letzten Autostrecke lag ich ermattet in der Kiste und wollte nicht mal mehr aussteigen.



    Sie mussten mich raus tragen.

    Es ging dann gleich zum Duschen, weil ich sooo gemüffelt habe. Duschen ist nicht so prickelnd aber ich war tapfer und habe es ohne Murren ertragen.



    Ich wollte dann nur noch schlafen.



    Nur alle Geräusche und schnelle Bewegungen ängstigen mich. Ich zuckte dann zusammen und war wieder wach.

    Dann ging es in den Garten. Am liebsten wollte ich mich überall verstecken, bis ich den grünen Boden entdeckte.









    Es war so schön sich darauf auszustrecken.

    Luna hat mich freudig begrüßt und wollte direkt mit mir spielen. Das ist mir noch zu viel. Ich genieße aber ihre Nähe.



    Im Garten habe ich meine „Geschäfte“ erledigt, das mache ich bisher übrigens nur draußen und die Pflegis werden fast verrückt vor Freude

    Ich habe dann die gaaaaanze Nacht durchgehalten und ganz tief geschlafen.

    Bis bald Olivio

  6. #6
    Avatar von Pflegestelle
    Registriert seit
    09.04.2010
    Beiträge
    40.935

    Beitrag

    Im Haus und Garten fühle ich mich immer wohler. Die Treppen sind kein Problem für mich. Ich laufe meinem Pflegefrauchen überall hinterher. Nur wenn sie sich dann schnell umdreht, erschrecke ich mich und gehe lieber einige Schritte zurück. Bin ich mir sicher, dass sie es ist komm ich schwanzwedelt zu ihr und lecke sie ab. Ihre Streicheleinheiten genieße ich.



    An der Straße bin ich sehr unsicher. Schnell kam ich auf den Arm und wurde zum Auto getragen. Dann ging es in den Wald. Hier gab es so viel zu entdecken. Nur die Leine stört. Mein Geschirr habe ich am ersten Tag schon geschreddert. Leider hatte das wenig Sinn. Ich bekam sofort ein neues. So muss ich mich damit arrangieren.



    Nur wenn ich mich erschrecke, suche ich schnell ein Versteck.





    Nun muss ich schlafen. Gute Nacht

  7. #7
    Avatar von Pflegestelle
    Registriert seit
    09.04.2010
    Beiträge
    40.935

    Beitrag Ein aufregender Tag

    Ich muss auch dringend erzählen, wie tapfer ich heute war. Mein Pflegefrauchen hatte einen Friseur Termin und wir sollten mit. Ich wollte sie nicht enttäuschen. Ohne Probleme bin ich durch das Tor gegangen und habe mich brav an Luna orientiert. So ging es die Straße entlang.
    Die Menschen waren mir zwar unheimlich und auch die lauten Autos, aber ich habe mich der Situation gestellt.



    Freudig begrüßte ich alle Hunde, die wir auf dem Weg trafen. Mit Sammi, den Friseurhund verstand ich mich sofort.



    Dann habe ich mich geduldig hingelegt und gewartet bis Pflegefrauchen fertig war.



    Nach dem Heimweg hatte ich ein Sonnenbad verdient.





    Die vielen Eindrücke haben mich müde gemacht.
    Die Welt ist viel spannender als ich bisher wusste. Ich will sie mit lieber Unterstützung immer mehr kennen lernen.

    Euer Olivio

  8. #8
    Avatar von Pflegestelle
    Registriert seit
    09.04.2010
    Beiträge
    40.935

    Beitrag Platz ist in der kleinsten Kiste



    oder auch auf dem Kissen.




    Es ist so schön, eine Gefährtin zum Kuscheln zu haben.



    Bis bald Olivio

  9. #9
    Avatar von Pflegestelle
    Registriert seit
    09.04.2010
    Beiträge
    40.935

    Beitrag Ich bin es, Olivio

    und möchte mich mal richtig vorstellen. Die letzten Tage habe ich erstmal gebraucht, um mich in der neuen Welt etwas zurecht zu finden. Ich bin 38 cm groß und wiege 11,5 kg. Vielleicht auch jetzt etwas weniger, da ich mein dickes Fell verliere. Das Kämmen genieße ich, die Wolle brauche ich jetzt nicht mehr. Am liebsten bin ich im Haus oder Garten. Spaziergänge im Wald finde ich auch prima. Hier kann ich wunderbar Zeitung lesen.



    Wenn uns dabei Hunde begegnen, möchte ich sie ruhig und freundlich begrüßen. Leider sind immer Menschen in der Nähe, die machen mir Angst. Dabei ist es egal wie klein oder groß sie sind. Ich brauche Zeit mich an sie zu gewöhnen. Sie dürfen mich nicht bedrängen oder sofort streicheln wollen. Auch hektische, schnelle Bewegungen verunsichern mich. Wenn sie geduldig warten, komme ich nach einiger Zeit selbst auf sie zu. Zu den Menschen in meiner Pflegefamilie bin ich sehr zutraulich.



    Mein Pflegefrauchen darf mich überall anfassen. Sie gibt mir immer mehr Namen. Bei den Begegnungen mit Menschen heiße ich Angsthase. Liebevoll nennt sie mich Livio, wenn es erster wird Olivius. Besonders lustig macht sie sich über meinen Schwanz. Vor Freude drehe ich ihn immer ein. Sie nennt mich dann Ringelschweinchen. Hoffentlich vergesse ich dabei nicht, dass ich ein Hund bin. Ich versuche auf all die Namen zu reagieren. Wenn`s Leckerlies gibt, noch mal so gerne.



    Abends versuche ich immer mit ins Bett zu kommen, aber immer wieder werde ich auf mein Kissen geschickt. Nach mehreren Versuchen geb ich auf und schlafe brav auf meinem Platz vor dem Bett.




    Morgens wecke ich mein Pflegefrauchen, wenn ich raus muss. So ist noch nie ein Missgeschick passiert.

    Am Sonntag gab es eine riesige Überraschung. Plötzlich tauchte eine alte, besser gesagt junge Lebensgefährtin auf. Wir haben einige Zeit zusammen im Tierheim verbracht. Das war eine Freude.





    Hier könnt ihr mein Ringelschwänzchen sehen.



    Mit ihr kann ich besser spielen als mit Luna. Nur wenn die beiden loslegen halte ich mich lieber raus. Die sind mir zu wild und ich bin der Kleinste.


    Kuscheln ist soooo schön.


    Bis zum nächsten Mal

  10. #10
    Avatar von Pflegestelle
    Registriert seit
    09.04.2010
    Beiträge
    40.935

    Beitrag

    Hallo, liebe Tagebuchleser

    hier einige Bilder aus meinem Tagesablauf.

    Morgens wecke ich so mein Pflegefrauchen, damit ich rechtzeitig draußen mich entleeren kann.




    Auf der Treppe warte ich geduldig.



    Wenn es Futter gibt, bin ich eher der Zurückhaltende. Berta will sofort an alle Töpfe. Aber Pflegefrauchen hat uns im Auge, damit jeder seine Portion erhält.



    Danach steht Training auf dem Plan. Ich bin übrigens der in der Mitte.




    Im Kofferraum geht es mit dem Auto fort.








    So, liebe Leute, das war es für Heute.
    Bis Bald Olivio

  11. #11
    Avatar von Pflegestelle
    Registriert seit
    09.04.2010
    Beiträge
    40.935

    Beitrag Spielen macht Spaß

    Die ersten Tage interessierte ich mich für den Korb mit vielen bunten Sachen nicht. Wusste nicht was man damit machen soll. Jetzt habe ich meine Leidenschaft für Spielzeug entdeckt. Mit Leckerlis geb ich sie auch wieder ab. Das hilft auch, wenn ich gerufen werde. Dabei lass ich das Spielzeug sofort fallen.




    Mit Luna oder Berta versuche ich mich bei Zerrspiele. Nicht die Kraft siegt, sondern meine Schläue. Hier ein kleines Filmchen von uns drei.

    https://youtu.be/05mCZk_DJXY

    https://youtu.be/EP2IHKepN_k

    Meine Lieblingsbeschäftigung bleibt weiter das Kuscheln.





    Wenn ich dann einschlafe, träume ich von meiner eigenen Familie mit einer lieben Hündin an meiner Seite.

    Vielleicht träumt Ihr da draußen von mir. Gute Nacht

  12. #12
    Avatar von Pflegestelle
    Registriert seit
    09.04.2010
    Beiträge
    40.935

    Beitrag 3. Woche

    Nun lebe ich schon drei Wochen in Freiheit. Ich komme immer besser an. Wenn wir als Trio Gassi gehen, muss ich mich bei Begegnungen mit Menschen nicht mehr gleich verstecken. Ich bin zwar noch zurückhaltend und etwas vorsichtig. Bekommen wir von Fremden Leckerlis, vergesse ich alle Scheu und dränge mich sogar vor.



    Auch beim Spielen kann ich mich mehr und mehr behaupten.







    Das Trio wünscht einen schönen Pfingstmontag

  13. #13
    Avatar von Pflegestelle
    Registriert seit
    09.04.2010
    Beiträge
    40.935

    Beitrag Kurzer Besuch

    Bei den Nachbarn waren heute Kinder zu Besuch. Sie wollten uns gerne kennen lernen. Plötzlich standen sie in unserem Garten. Mir war es erstmal nicht geheuer. Nur langsam und vorsichtig traute ich mich näher an sie ran. Bei ihren Bewegungen, war ich schnell wieder weg. Da aber Luna und Berta bei ihnen blieben, kam ich doch wieder hinzu.




    Nun ist Abend Wäsche angesagt und dann geht`s ins Körbchen.




    Gute Nacht wünscht Olivio

+ Antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein