+ Antworten
Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: IBERIA - Labrador- ehemailige Zuchthündin aus Tierschutz übernommen!

  1. #1
    TEAM Forumsleitung
    Registriert seit
    18.12.2014
    Beiträge
    5.266

    Heart19 IBERIA - Labrador- ehemailige Zuchthündin aus Tierschutz übernommen!





    Information über den Hund:
    Name: Iberia
    Rasse:
    Labrador
    Geschlecht: Hündin
    Alter:
    03.03.2015
    Kastriert:
    ja

    Dieser Hund wurde mit gültigen europäischen TRACESPAPIEREN verbracht!

    Tierärztliche Grundversorgung:
    geimpft, gechipt, EU Pass, Wurmkur, Flohprophylaxe, siehe Kastration

    Aktuelle Situation:
    PLZ: 31...
    Pflegefamilie:
    Ja

    Kontakt:
    Bitte füllen Sie bei Intresse unverbindlich den Bewerbungsbogen für diesen Notfall aus. Sie finden ihn auf unserer Webseite:
    http://www.retriever-in-not.de/notfaelle.html
    Die Rechte an den Bilder in diesem Tagebuch liegen bei Retriever in Not e.V., dem Tierheim Bratislava und der jeweiligen Pflegestelle.

  2. #2
    TEAM Forumsleitung
    Registriert seit
    18.12.2014
    Beiträge
    5.266

    Standard

    So vermitteln wir unsere Hunde...

    Seien Sie sich ihrer Verantwortung bewusst, wenn Sie sich für einen Hund entscheiden. Diese Verantwortung tragen Sie eine lange Zeit. Der Unterhalt eines Hundes kostet viel Geld. Angefangen von der Grundausstattung von Körbchen, Halsband, Leine, über Spielzeug bis zu Hundeschule, Tierarzt, Futter und vielem mehr.

    Haben Sie jeden Tag die Zeit, die ein Hund braucht, um sich richtig zu entwickeln? Bekommt der Hund genügend Auslauf? Und wo bleibt ihr Familienmitglied in ihrer Urlaubszeit? Hat ein Hund auch den richtigen Stellenwert in Ihrer Familie?

    Zu viele Hunde sitzen im Tierheim oder werden unter den unmöglichsten Vorwänden abgegeben. Ein Wechsel in eine neue Familie, mit anschließendem Zurück, möchten wir unseren Hunden im Vorfeld ersparen.
    Seien Sie sich auch bewusst, dass Sie bei uns nicht den Traumhund für kleines Geld kaufen können. Unsere Schützlinge sind genetische und gesundheitliche Wundertüten, die fast ausschließlich aus unkontrollierten Zuchten, mit schlechten Haltungebedingungen stammen. Die Liebe zum Tier steht bei unseren Vermittlungen absolut im Vordergrund.

    Bevor Sie von uns einen Hund vermittelt bekommen, müssen schon viele Faktoren gut zusammen passen.

    Bedenken Sie, dass es sich bei unseren Hunden um Notfallhunde handelt, das möchten wir immer wieder betonen, es sind Notfälle!!! Wir vermitteln entlassene Hunde aus Qualzuchten oder schlechten Haltungen und Hunde, die aus einer Notsituation abgegeben werden. Selten sind es Welpen oder Traumhunde, die von einer Familie in die andere wechseln. Unsere Hunde bedürfen oft einer Pflege oder Sozialisierung.

    Sie sind oft nicht stubenrein, nicht leinenführig, krank oder nicht erzogen. Jeder, der von Retriever in Not einen Hund anvertraut bekommen hat, weiß wovon wir sprechen. Es hat aber auch etwas Positives, die Zuchthunde sind sehr liebe Hunde und sie sind alle sehr dankbar, wenn man ihnen die richtige Pflege, Verständnis und Liebe entgegenbringt.

    Wir arbeiten immer mit einem Kontaktbesuch im Voraus, weil wir gerne wissen möchten, wo unsere Hunde ein neues Zuhause finden werden.
    Nach einem positiven Verlauf dieses Besuchs dürfen Sie den Hund in seiner Pflegestelle besuchen und können ihn bei gegenseitiger Sympathie gleich mit zu sich nach Hause nehmen. Dazu wird Ihnen der Tierschutzvertrag ausgehändigt. Der Tierschutzbeitrag ist sofort bei Übergabe des Hundes in bar zu zahlen.

    Der von uns erhobene Tierschutzbeitrag deckt in der Regel die in Deutschland üblichen Kosten für Impfen, Wurmkur, Chippen und Kastration nicht ab.

    Sollte der Hund nicht kastriert sein, bekommen Sie eine Kastrationsauflage. Auf diese Weise möchten wir sicherstellen, dass mit unseren Hunden nicht weiter vermehrt wird.

    Unsere Hunde sind alle geimpft und gechipt, viele kastriert, aber sie sind nicht HD geröntgt und haben keine Zuchtpapiere.
    Wir klären in einem persönlichen Gespräch über uns bekannte Krankheiten auf, können aber keine Gesundheitsgarantie auf den Hund geben. Machen Sie sich also vor einer Bewerbung klar, dass u.U. Tierarztkosten auf Sie zukommen können.

  3. #3
    TEAM Forumsleitung
    Registriert seit
    18.12.2014
    Beiträge
    5.266

    Standard

    Jeder gespendete Euro unterstützt unsere Tierschutzarbeit!

    Retriever in Not e.V.
    Postbank Hamburg
    Blz. 20010020
    Konto: 985620205

    IBAN DE55 2001 0020 0985 6202 05
    BIC PBNKDEFF

    Sie können sich hier über eine Patenschaft informieren und einen Notfall mit einer Patenschaft unterstützen.

  4. #4
    TEAM Forumsleitung
    Registriert seit
    18.12.2014
    Beiträge
    5.266

    Standard

    Profil: 14.02.2019

    Wesen: Iberia ist eine freundliche, sensible und zurückhaltende Hündin.

    Verhalten gegenüber Erwachsenen:
    Iberia ist freundlich zu jedem Menschen. Braucht aber etwas Zeit, um von selbst auf sie zuzukommen. Sie möchte nicht einfach angefasst werden. Iberia orientiert sich stark am Rudel, aber auch am Menschen.

    Verhalten gegenüber Kindern:
    Hier im Haus sind keine Kinder, deshalb keine Aussage.

    Verhalten gegenüber anderen Hunden:
    Iberia versteht die Hundesprache sehr gut. Sie ist nicht dominant und kommt hier mit den anderen Hündinnen im Rudel sehr gut zurecht.

    Verhalten gegenüber anderen Tieren:
    Es leben keine anderen Tiere im Haushalt.

    Ängste:
    Iberia hat keine ausgeprägten Ängste, sie zeigt ein normales vorsichtiges Verhalten bei unbekannten Dingen oder Situationen. Plötzliche laute Geräusche findet die kleine Maus bisher noch ein wenig unheimlich.

    Grundgehorsam/Leinenführigkeit:
    Iberia muss das 1 x 1 der Hundeerziehung noch lernen. An der Leine läuft sie bisher sehr anständig ohne zu ziehen. Man merkt ihr allerdings die Unsicherheit draußen noch an, also kann sich das noch ändern.

    Spiel:
    Sie ist sehr verspielt und knabbert an Bällen.

    Jagdtrieb:
    Zum jetzigen Zeitpunkt kann dazu noch keine Aussage getroffen werden.

    Treppe: O
    hne Probleme, langsam und vorsichtig da ihr noch Muskulatur fehlt.

    Alleinbleiben:
    Zur Zeit noch nicht möglich, sie fängt nach 1 Minute an stark zu weinen.

    Autofahren: Iberia ist eine r
    uhige Mitfahrerin.

    Stubenreinheit: zu 90%. Tagsüber kann ein flüssiges Malheur passieren da sie noch nicht alleine in den Garten geht. Nachts schafft sie 6-7 Stunden.

    Einzel/Mehrhundehaltung:
    Iberia sollte in ihrem Zuhause einen Partner oder eine Partnerin zur Seite haben.

    Neues Zuhause: Im neuen Zuhause sollte ein Garten vorhanden sein, sie spielt gerne und sie bewegt sich auch gerne. Ihre Menschen sollten auf ihre sensible Seele eingehen und ihr die nötige Zeit lassen.

  5. #5
    Avatar von Pflegestelle
    Registriert seit
    09.04.2010
    Beiträge
    40.081

    Standard Iberia ist da !

    Gestern Nacht oder bzw. heute Morgen ist die süße Iberia endlich in Ihrem Pflegekörbchen angekommen.

    Die Fahrt nach Hause verlief ohne Probleme, sie ist eine ruhige Mitfahrerin.
    Die Zusammenführung mit Ihren sechs Rudelschwestern im Garten mit Taschenlampen verlief mehr als unkompliziert.
    Alle haben sich auf Anhieb super verstanden, es war als ob die kleine Maus bereits seit Jahren hier ist.

    Iberia spricht eine sehr klare Hundesprache und hat alle sofort einfach nur zum Spielen aufgefordert.
    Das ist natürlich sehr gut angekommen, da sie keinerlei dominante Züge gezeigt hat.
    Und das nach der langen Fahrt und der vielen Aufregung.
    Toll gemacht, Iberia

    Auch in der Wohnung war sie sofort mittendrin und hat sich erst mal alles angeschaut.

    Gegen 05:00 Uhr habe ich mich auf das Sofa gelegt, sie war relativ ruhig während der 2 Std. Nachtruhe.

    Heute haben wir den restlichen Tag erst mal ganz ruhig angehen lassen, denn so richtig entspannt geschlafen hat sie noch nicht.
    Einen kleinen Spaziergang hat sie auch super gemeistert.
    Sie lief ohne zu ziehen anständig an der Leine.



    Hier schaut sie mir beim bügeln zu:



    Wenn sich die kleine Maus ein wenig eingelebt hat, wird Sie Ihnen in Zukunft selber von sich berichten.

  6. #6
    Avatar von Pflegestelle
    Registriert seit
    09.04.2010
    Beiträge
    40.081

    Standard Mein erster Tag

    Hallo liebe Tagebuchleser,

    wie Pflegefrauchen ja bereits angekündigt hat, soll ich ja hier selber mein Tagebuch füllen.

    Das ich gut angekommen bin, habt ihr ja bereits erfahren können.

    Das ich eine liebe, zarte und schüchterne Maus bin habt ich auch schon erfahren ?
    Wenn nicht, sage ich es euch jetzt.

    Ich bin neugierig, alles muss beschnüffelt werden, Pflegefrauchen meint das ich das in Ruhe machen soll.

    Nun werde ich euch ein wenig von meinem Tag heute erzählen:

    Wir haben gefühstückt - und ich bin nicht Futterneidisch, obwohl ich getrennt gefüttert werde.
    Hier bekomme ich BARF Fleisch und das schmeckt mir sehr gut.

    Dann haben wir geruht, oder nein, die anderen haben geruht, ich nicht. Frauchen meint ich sollte mal lieber auch ausruhen denn gleich geht es laufen.

    Ich habe auch Bilder mitgebracht, heute war ich mit meiner schwarzen Schwester Dörthe laufen, das ist besser als alleine, seht her:







    Als Frauchen mit allen Spazieren waren, haben wir noch ein wenig im Garten gespspielt, auch davon habe ich Bilder mitgebracht:














    Mittags gibt es Barf Gemüse Ringe die wir suchen müssen, geht mit allen auch sehr gut, hier gibt es keinerlei Streit oder Gezicke, obwohl wir 7 Mädels sind.

    Und nun sind wir oben, Frauchen sagt das ich das heute alles sehr gut gemacht habe, denn es war mein erster großer Spaziergang hier.
    Ist ja schließlich alles neu hier.

    Da Frauchen jetzt arbeiten muss, herrscht hier Ruhe, meine Geschwister schnarchen alle, nur einer nicht.
    Ratet mal wer das ich ?
    Richtig ich !

    Wie soll ich denn auch schlafen wenn es bald schon wieder fressen gibt, man darf doch nichts verpassen.....

    Das war es für heute, Frauchen muss jetzt am Computer arbeiten, ich melde mich die Tage wieder.

    Eure Iberia

  7. #7
    Avatar von Pflegestelle
    Registriert seit
    09.04.2010
    Beiträge
    40.081

    Standard Meine 1. Woche

    Hallo liebe Tagebuchleser,

    da bin ich wieder. Ich wollte euch berichten wie es mir die erste Woche ergangen ist.

    Ja, wo fange ich an ?!?
    Erstmal muss ich euch wohl erzählen, das es für mich nicht so ganz einfach war mich hier zurecht zu finden.

    Ich konnte nicht ruhen ich musste immer schauen wo Pflegefrauchen ist, aber es wird besser.

    Am Dienstag war ich mit einem Teil meiner Geschwistern zum Maintrailing. Bei der letzten durfte ich dann hinter her gehen.

    Ich habe schnell mit Emma zusammen meine Nase in Glas gesteckt und auch an Geruch geschnüffelt. Dann bin ich mit gegangen und habe mit Emma zusammen
    auch die Person gefunden. Na gut, Emma hat es mir vorgemacht, aber Frauchen sagt ich habe das ganz toll gemacht, dabei hätte ich nur mitlaufen sollen.

    Aber ich habe ja schließlich auch eine Nase oder hat sie das vergessen ?
    Kann mann doch ganz klar an den Bildern erkennen, sitzt mitten im Gesicht

    Was ganz toll ist:
    Mit allen spiele ich seit Donnerstag, schaut mal:









    Das macht so wahnsinnig viel Spaß, wir verstehen uns inzwischen alle sehr gut !

    Und ebenfalls seit Donnsertag schaffe ich es auch mich in ein Körbchen zu legen.
    Zwar nur kurz und ganz nah bei Frauchen aber immerhin, das ist doch schon mal was.
    Beweisfotos gibt es auch davon:





    Ansonsten waren wir sehr viel im Garten, Frauchen sagt, sie kehrt den Winter aus dem Garten. Wir haben natürlich auch geholfen
    und die Maulwürfe verscheucht. Die gehören schließlich nicht in den Garten.
    Die Merle ist auch schon im Teich gewesen, da habe ich echt gestaunt. Mal schauen ob ich das auch demnächst mache....

    Das war`s erstmal, wünsche allen eine schöne Woche, wir gehen jetzt laufen.

    Bis bald Eure
    Iberia

+ Antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. BELLA - Labrador- ehemailige Zuchthündin aus Tierschutz übernommen!
    Von MEIN TAGEBUCH im Forum RiN - Tagebücher!
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 20.02.2019, 01:16

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein