+ Antworten
Ergebnis 1 bis 19 von 19

Thema: SPIRO - Zwergspitz aus Zucht entlassen!

  1. #1
    TEAM Forumsleitung
    Registriert seit
    18.12.2014
    Beiträge
    4.305

    Heart27 SPIRO - Zwergspitz aus Zucht entlassen!




    Information über den Hund:

    Name:Spiro
    Rasse:Zwergspitz
    Geschlecht:Rüde
    Alter:01.03.2015
    Kastriert:ja

    Dieser Hund wurde mit gültigen europäischen TRACESPAPIEREN verbracht!

    Tierärztliche Grundversorgung:

    geimpft, gechipt, EU Pass, Wurmkur, Flohprophylaxe, siehe Kastration

    Weitere Tierärztliche Versorgung:


    Aktuelle Situation:

    PLZ:293
    Pflegefamilie: Ja

    Kontakt:

    Bitte füllen Sie bei Intresse unverbindlich den Bewerbungsbogen für diesen Notfall aus. Sie finden ihn auf unserer Webseite:
    http://www.retriever-in-not.de/notfaelle.html

  2. #2
    TEAM Forumsleitung
    Registriert seit
    18.12.2014
    Beiträge
    4.305

    Standard

    Jeder gespendete Euro unterstützt unsere Tierschutzarbeit!

    Retriever in Not e.V.
    Postbank Hamburg
    Blz. 20010020
    Konto: 985620205

    IBAN DE55 2001 0020 0985 6202 05
    BIC PBNKDEFF

    Sie können sich hier über eine Patenschaft informieren und einen Notfall mit einer Patenschaft unterstützen.

  3. #3
    TEAM Forumsleitung
    Registriert seit
    18.12.2014
    Beiträge
    4.305

    Standard

    Profil: Stand 15.05.18

    Wesen: ruhig im Haus, draußen aufgeweckt und fröhlich

    Verhalten gegenüber Erwachsenen:
    schüchtern und zurückhaltend,handscheu - wobei es langsam bei mir besser wird, der Schwanz ist nicht mehr ganz unten wenn man ihn streichelt. Geht man auf ihn zu dann hüpft er eher unsicher weg.

    Verhalten gegenüber Kindern:
    Kleinkinder nicht getestet, meinem Sohn (12J) gegenüber äußerst schüchtern, zeigt Stressignale wenn er sich ihm auf Knien nähert und ihn vorsichtig streichelt, geht aber nicht von selbst auf ihn zu

    Verhalten gegenüber anderen Hunden:
    in Ordnung, er ordnet sich gut unter, kann gut die Hundesprache. Stress geht er aus dem Weg. Keinerlei Agression

    Verhalten gegenüber anderen Tieren:
    Hier leben keine anderen Tiere, Katzen und Vögel draußen sind ihm egal

    Ängste:
    sehr schreckhaft bei lauten Geräuschen, wobei sich das bestimmt noch legt wenn er Selbstvertrauen gewinnt. Ängstlich wenn man sich herunter beugt oder ihn bedrängen würde, aber keine Agression.

    Grundgehorsam/Leinenführigkeit:
    fängt langsam an zu hören und hat Spaß dran wenn er verbal gelobt wird ( Leckerli oder streicheln geht noch nicht als Lob)
    Ich glaube er möchte gerne alles richtig machen und seinen Menschen gefallen, nur weiß er noch nicht genau wie. Leine geht gut, manchmal nervt sie ihn in seiner Freiheit und er knabbert rein. Aber zu 90 % geht er brav an der Leine, sogar fast bei Fuß mit Blickkontakt und das hat er von alleine gemacht.

    Spiel: nocht nichts gesehen weder mit Hunden noch mit Spielzeug, wenn man etwas weg wirft macht ihm das eher Angst

    Jagdtrieb:
    nicht festgestellt

    Treppe:
    kleine Treppe hoch und runter ohne Probleme

    Alleinbleiben:
    mit ein wenig Gemecker am Anfang aber dann problemlos mit den anderen Hunden zusammen

    Autofahren:
    noch nicht probiert

    Gesundheit:
    augenscheinlich in Ordnung

    Stubenreinheit:
    wenn er in den Garten regelmäßig darf zu 100%

    Einzel-/Mehrhundehaltung:
    ich glaube es ist beides möglich, wird sich wahrscheinlich deutlicher zeigen wenn er komplett aufgetaut ist

    Neues Zuhause:
    gerne mit Garten, den liebt er. Gerne auch viel Grün zum spazieren gehen, das findet er auch toll. Stadt ist vermutlich - zumindest aktuell - noch gar nichts für ihn. Ein hektisches Zuhause würde ihn vermutlich eher stressen, weil er hier die Ruhe sehr genießt. Hier reicht schon wenn man abends aufsteht, um ins Bett zu gehen und das Anziehen zum Gassi gehen ( allgemeine Aufbruchstimmung). Dann kreiselt er ziemlich hektisch umher und hechelt gleich , selten kommt bellen dazu.

  4. #4
    Avatar von Pflegestelle
    Registriert seit
    09.04.2010
    Beiträge
    38.559

    Standard

    Am 12.05. ist der kleine Spiro abends bei uns eingezogen .
    Er hat unser Rudel ganz kurz kennen gelernt und war im Garten, danach sind wir auch Richtung Bett gegangen damit er zur Ruhe kommen kann.
    Der Fernseher wurde ordentlich angebellt und wir haben uns dann dazu entschieden einfach auszumachen und zu schlafen
    Die Nacht hat er gut durch geschlafen.

    Am nächsten Morgen sind wir gleich in den Garten mit ihm gegangen damit er sich lösen konnte, hat er auch - das erfolgreiche Gassi machen wurde dann von ihm lauthals kommentiert es war Sonntag morgen 7:02 Uhr und der kleine Spitz stand im Garten und bellte und hüpfte weg ...da ich ihm nicht hinterherjagen wollte weil er jedes Mal das Schwänzchen einzog wenn man auf ihn zu gegangen ist, hat meine Hündin ihm klar gemacht dass es dieses Theater hier so nicht gibt

    Gut, draußen fürs erste akzeptiert, aber drinnen auch ??? also neuer Versuch : bellen wegspringen , bellen bellen bellen und weg springen ...

    Puuuh und das am frühen Morgen ich habe ihm dann eine kleine Hausleine an sein Geschirr gemacht , wenn er am bellen war ( und das war wirklich nicht wenig ) habe ich ihn mit der Leine sanft in meine Richtung gezogen und dabei ,,Aus" gesagt. Er war ja ziemlich erschrocken dass er einfach nicht mehr so weg hüpfen konnte
    Nachdem ich das dreimal gemacht habe war es ok.

    Wer sooooo viel Energie zum bellen hat der kann auch ordentlich gassi gehen dachten wir uns

    Also alleman angezogen und los ging es , jaaaa das fand er ja klasse und ratet mal wer den Spaziergang lauthals mit bellen kommentierte ? Der Spiro natürlich

    Meine Bullys hatten schon einen leicht genervten Gesichtausdruck und wir vermutlich auch
    Also das selbe Spiel von vorne : an der Leine etwas ran gezogen und auch das ,,Aus" gesagt. Viermal gemacht , okay dann wurde nur noch fröhlich nebenher gehüpft . Mir ist klar dass er den Begriff ,,Aus" überhaupt nicht kennt aber letzendlich hat es funktioniert. Er bellt im Garten nur noch ab und zu und drinnen nur wenn der Stresspegel kutzzeitig ansteigt und beim Gassi gehen gar nicht mehr. Und natürlich darf er bellen aber eben nicht dies dauerhafte und eigentlich sinnlose Gebell.

    Den Rest des Sonntags haben wir auf der Terasse verbracht, alles ruhig gehalten und somit kam er auch gut zur Ruhe und hat sich auf die Seite gelegt und gedöst.



    Abends waren wir dann nochmal spazieren , es war ja recht warm. Ich habe ihn mit den Füßen auch in einen kleinen Bach gestellt, er fand es nicht schlimm. Hat getrunken. Lief ansonsten völlig fröhlich mit, nur war ich völlig überfordert mit den vielen Leinen und durch seinen Zwingerkoller dreht er sich ja auch noch oft im Kreis und hat ständig die Leine um die Füße gewickelt.

    Die zweite Nacht war auch ganz ruhig.

    Montags morgens habe ich ihn , nachdem mein Freund früh zur Arbeit war, ins Bett gesetzt. Er hat sich sooo dolle gefreut als ich ins Schlafzimmer zurück kam

    Im Bett hat er sich einfach hin gelegt und das erste Mal ein bisschen Körperkontakt gesucht ( er hat sein Pfötchen auf meinen Arm gelegt ) und dann geschlafen



    Die Spaziergänge verliefen Montag super , er freut sich wenn ich die Bullys fertig zum rausgehen mache und dreht sich dann wie ein verrückter im Kreis. Wir haben am Montag ein bisschen geübt dass er kommt wenn man ruft. Dadurch dass er gar nichts zu essen nehmen mag ist es etwas anders als wie ich es bisher kannte. Aber er hat sich gut an den Bullys orientiert, wenn ich gepfiffen habe dann kamen sie angelaufen und er dackelte munter hinter ihnen her. Das verbale Lob für ihn hat er gut angenommen , der kleine Fellpopo wackelt richtig dann

    Einen Hundebuggy findet er übrigens grausam
    Montag früh wollte ich ihn noch nicht an der Leine an der Hauptstrasse langführen , ich hatte Angst dass er doch erschrickt wenn ein LKW hier vorbei rast . Das sicherste war daher für mich erstmal der Buggy - es waren drei Minuten insgesamt dann waren wir in den Feldern , aaaaber da wurde vielleicht gemeckert und randaliert
    Der Buggy wird also so schnell nicht mehr mit genommen

    Heute früh sind wir ohne Buggy los, Hauptstrasse und LKWs und Trecker scheint ihn alles nicht mehr so zu stören. Er erschreckt sich nicht. Er geht als kleiner Hahn im Korb stolz neben den Bullys und manchmal dazwischen - das sieht so witzig aus , diese kleine Fellkugel zwischen den beiden
    Und manchmal ging er bei Fuß und guckte mich immer an , das war süß . Leinenführig ist er also größtenteils.

    Den Kamm hat er Montag auch kennengelernt, da kam ein ganzer zweiter Spitz raus vom Fell her er fand es komisch und es war ihm nicht ganz geheuer aber er hat es mit gemacht. Hab natürlich nicht übertrieben, er hat noch einiges im Fell was ich auch mal ordentlich kämmem muß oder auch raus schneiden aber das kommt noch. Erstmal finde ich wichtiger dass er generell lernt dass man den Menschen vertrauen kann und auch die Hände ihm nichts tun.
    Heute früh hat er tatsächlich sein kleines Köpfchen in meine Hand gedrückt und hat auf streicheln bestanden.... mit Erfolg

    Stubenrein ist er , wenn er zwischendurch mal in den Garten darf macht er alles draußen, heute auch das erste Mal beim Gassi gehen alles erledigt

    Auf dem Sofa ist es auch ganz nett



    Okay... hingelegt



    Der dicke Bully beäugt mich ständig



    Im Garten








    Der erste Spaziergang





    Der zweite Spaziergang



    Müde





    ein zartes Lächeln



    Bin ich nicht ein Hübscher ?





    Wie melden uns am Wochenende wieder , Liebe Grüße

  5. #5
    Avatar von Pflegestelle
    Registriert seit
    09.04.2010
    Beiträge
    38.559

    Dog Spiro

    Neues von Spiro ... der kleine Mann ist jetzt fast eine Woche bei uns.

    Er hat riesige Fortschritte im Umgang mit mir gemacht er lässt sich fast ohne Scheu streicheln. Scheu ist er im Haus immer noch mehr als draußen. Ich glaube er findet das alles noch sehr gruselig irgendwie hier drinnen. Mittlerweile geht er aber freiwillig durch die Türen ( vorher haben wir ihn tatsächlich rein und raus getragen weil er sonst nur vor der Tür wie verrückt seine Kreise drehte)

    aber sowie er dann das Haus betreten hat geht sofort das Schwänzchen runter
    wenn ich mit ihm alleine bin tagsüber dann geht sein kleines Schwänzchen etwas wieder hoch. Er springt auch aufs Sofa und wieder runter und schläft mittlerweile im Bett bei uns

    Wenn mein Freund oder mein Sohn dazu kommen dann ist Spiro wieder völlig in sich gekehrt und schüchtern . Mein Freund ist ein wahrer Hundeliebhaber, gibt sich größte Mühe und hat den kleinen Spiro wirklich gerne , aber so richtig weiß der kleine Mann das noch nicht. Wir beobachten das auf jeden Fall mal weiter und berichten dann.
    Das bellen ist auf jeden Fall besser geworden, er benutzt es nur noch manchmal zum meckern - wenn wir einfach vom Garten rein gehen oder vom Sofa aufstehen

    Etwas erfreuliches : Spiro nimmt endlich Leckerli aus der Hand( nur aus meiner) - ich glaube das ist ein Meilenstein für ihn gewesen weil er ja so wahnsinnig handscheu war/ist.
    Das Leckerli besteht allerdings aus Kochschinken - damit können wir unterwegs prima seinen Namen rufen und das ,,Hier" üben , wie das klappt?? Seht es auf den Fotos :

    Beide haben ihren Namen und das ,,Hier" bekommen, drehen sich um und gucken



    Beide kommen sofort angelaufen



    Spiro überholt Maecey



    Spiro hat wahnsinnig Spaß draußen , da ist er ein super aufgeschlossenes Kerlchen















    und dann hat er sich Freitag von selbst zu mir gelegt



    und dann die Äuglein geschlossen



    Schlafen mit meiner Hand auf seinem Körper



    Auto gefahren ist er auch jetzt, das macht er gut, legt sich hin, kreiselt evtl. etwas und sitzt, ist aber ruhig und nicht ängstlich.
    Das Fressen ist Spiro nicht so wichtig , er isst sehr langsam und ist dabei ständig auf der Hut, er traut sich jetzt allerdings in die Küche zum essen , davor hat er es auf dem Sofa serviert bekommen, da fühlte er sich halbwegs sicher und uns war nur wichtig dass er überhaupt etwas zu sich nimmt. Sowie aber ein Geräusch kommt - sei es nur ne knisternde Tüte oder ein vorbeifahrendes Auto oder ein grunzen von nem Bully dann schreckt er sofort zusammen, muß sich kurz sammeln und isst dann weiter.
    Ich wünschte ich könnte ihm einfach sagen dass er nun überhaupt keine Angst mehr haben muß, dass es ihm nur noch gut gehen wird und ihm nie wieder jemand weh tun wird , mich macht das so traurig wenn ich sehe was diese liebe kleine Seele an seiner Vergangenheit zu knabbern hat :-(

    Seine neuen Menschen brauchen auf jeden Fall ne riesige Portion Geduld und Feingefühl , dann kann Spiro ein glückllcher Hund werden

  6. #6
    Avatar von Pflegestelle
    Registriert seit
    09.04.2010
    Beiträge
    38.559

    Standard

    So, seit gestern ist wieder einiges passiert.
    Spiro war beim Tierarzt zum nachimpfen, die Tierärztin war zufrieden mit seinem Gesundheitszustand und der kleine Mann war ganz tapfer
    Mit seinem Fell müssen wir allerdings was machen . Im Moment bin ich jeden Tag ein bisschen am kämmen und raus Schneiden des verfilzten Fells, ich mache immer nur zehn Minuten am Tag , er genießt es wenn es nicht ziept, da liegt er sogar auf dem Rücken mit Augen zu 😍
    Aber manchmal ziept es etwas , dann erschreckt er natürlich, machen eine Streichelpause und dann entspannt er wieder.

    Wir haben unterwegs andere Leute und Hunde getroffen. Hunden gegenüber ist Spiro neugierig und geht schnuppern, kommt Dann aber sofort wieder zurück. Dabei ist es egal ob der Hund groß oder klein ist.

    Ich habe ihn auch mal mit einem kleinen Kind getestet, die kleine war drei Jahre alt , hat das ganz toll gemacht. Sie hat sich einfach auf den Boden gesetzt und ihn schnuppern lassen , allerdings hat er nur ganz schnell das Kochschinken Stück aus der Hand genommen und ist dann zurück gewichen .
    Als sie auf ihn zu gekrabbelt kam ist er sofort zurück und hat sich in eine Ecke gequetscht. Habe sie auch sofort zurück gerufen damit er sich nicht bedrängt fühlt. Er hat sich streicheln lassen aber zeigte ganz deutlich dass es ihm alles überhaupt nicht geheuer war. Das ganze haben wir übrigens draußen getestet wo Spiro eigentlich sehr fröhlich ist und aufgeschlossen wirkt ...
    Aber auch bei Erwachsenen zeigt er erst Interesse aber sowie ein Wort gesagt wird oder sie stehen bleiben geht sofort sein Schwänzchen runter und er geht hinter mich und kommt auch erst weiter wenn die Menschen weg sind.
    Mit meinem Sohn versuchen wir nun einen neuen Ansatz : Er soll jedes mal wenn er ins Wohnzimmer kommt Spiro ein Stück Kochschinken hin legen und ihn ansonsten ignorieren, vielleicht verknüpft er das irgendwann positiv .
    Mit meinem Freund genauso. Denn wenn Spiro die beiden sieht , oder auch nur einen dann ist gleich seine Freude weg .
    Somit vermute ich im Moment dass er super für eine alleinstehende Frau, die Kochschinken vorrätig hat, geeignet wäre 😉 Denn allein mit ihm ist er wie schon geschrieben toll ❤
    Er hört gut auf seinen Namen und klettert auch schon auf mich drauf für ein Stück Kochschinken .
    Wenn ich mich aufs Sofa setze kommt er von allein auf mich zu und fordert seine Streicheleinheit. Im Bett schläft er neben mir , entspannt und ruhig 😴😍

    Ruhig ist er aber sowieso . Manchmal bellt er noch , aber die Situationen mit unnötigem bellen gibt es fast nicht mehr. Manchmal wenn die Aufregung zu groß wird dann geht es los , lässt sich aber mittlerweile gut mit Namen ansprechen. Dafür geht er mal mit elly bellend durch den Garten ( sie ist geborener Wachhund draußen )oder wenn er Maece im hohen Gras hinterher jagt und nicht so schnell mit kommt dann meckert er etwas 😂 aber alles ok so.

    Unsere Gassirunden läuft er problemlos mit. Wir gehen zwischen 40 und 90 Minuten eine Runde zweimal täglich . Er ist die ganze Zeit fröhlich dabei , flitzt mal vor , mal hinterher oder geht neben einem und guckt hoch, alles dabei 😊
    Danach wird aber geschlafen, besonders gerne wenn ich auch sitze oder liege , dann kommt er schnell zur Ruhe und die Äuglein fallen zu .

    Besuch haben wir noch nicht gehabt, ich möchte gerne warten bis das ganze Haus für ihn ein sicherer Platz ist.
    Kann mir vorstellen dass es das nicht besser machen würde wenn jetzt Leute kommen , Hektik,Hunde aufgeregt , fremde Stimmen , lauter als sonst . Damit warten wir noch. Genauso warten wir bevor wir mal mit ihm zu besuch wohin fahren , erstmal soll er sein Zuhause genießen, sich ganz sicher durch alle Räume bewegen und komplett ankommen ohne Angst im Nacken.
    Das wird schon alles werden 🍀

    Fotos kommen nächste Woche wieder , habe gerade ein kleines Problem damit 😕

  7. #7
    Avatar von Pflegestelle
    Registriert seit
    09.04.2010
    Beiträge
    38.559

    Standard

    Kuscheln mit Elly



    angekuschelt



    Hier mit Maecey im Bett , wie sie ihre Füße nach hinten weg strecken



    Draußen wenn es Leckerli gibt - natürlich der geliebte Kochschinken




    und dann hat Spiro gestern unseren See kennen gelernt, leider konnte ich nicht so viele Fotos machen, es waren doch mehr Leute da als gedacht und ich war etwas konzentriert, weil Bullys und Atti ohne Leine liefen und Spiro wollte immer hinter her, aber bloß nicht durchs Wasser gehen

    Aber zwei Fotos von ihm hab ich gemacht, er fand es total klasse durch den Sand zu flitzen und auch die Menschen dort störten ihn nicht , die haben ihn aber auch in Ruhe gelassen




  8. #8
    Avatar von Pflegestelle
    Registriert seit
    09.04.2010
    Beiträge
    38.559

    Standard Spiro erzählt mal selbst ...

    Hallo liebe Tagebuchleser,

    die Pflegemutti sagt ich soll mal selbst erzählen , schließlich hab ich den ganzen Tag nichts anderes zu tun als dösen, fressen und Gassi gehen

    Also, den Jungen in der Familie find ich immer noch gruselig zwar gab der mir immer wieder lecker Kochschinken und hat mich sonst nie beachtet aber da hab ich mit bellen und knurren mehr gefordert . Jetzt hat Pflegemutti gesagt es gibt keinen Kochschinken mehr von dem , weil damit vermutlich meine Angst bestätigt wird und ich mich weiter aufrege , tz... Kochschinken kann er mir ruhig weiter geben aber ansonsten bitte in Ruhe lassen.

    Den Pflegevatti ( die anderen hier nennen ihn echt Vatti ) find ich auch gruselig. Der lässt mich komplett links liegen - obwohl er sagt dass es ihm sehr schwer fällt weil ich soooo süß aussehe aber dadurch fühl ich mich schon sicherer im Haus und im Garten. Ich lauf der Pflegemutti hinterher, auch wenn der im Weg steht ... da nehm ich meinen ganzen Mut zusammen und flitze schnell vorbei , Schwänzchen eingeklappt und ihn keines Blickes gewürdigt und dann fix zur Mutti da geht mein Schwänzchen gleich wieder hoch und ich freu mich dass ich bei ihr bin

    Die kann mich knuddeln und knutschen und sogar kämmen und an meinem Fell rumschnippeln, da lieg ich ganz gechillt da und lass es mir gefallen. Die ist aber auch vorsichtig, sie sagt eine hintere Hüfte muß sie noch entfilzen, dann seh ich anständig aus aber an den Hüften stell ich mich echt ein bisschen mehr an als überall anders. Naja, die eine Seite werd ich wohl noch überleben

    Das Fressen schmeckt mir mittlerweile , allerdings habe ich der Pflegemutti mal erzählt dass ich mit meinem Fresschen nicht so einverstanden bin... das muß man sich mal vorstellen : die anderen bekommen leckeres rohes Fleisch, köstliche Innereien und Knochen - / - mehl
    und ich ??? Ich sollte schnödes Feuchtfutter essen
    Die sagen zwar sowas wie dass es hochwertig sei und gute Inhaltsstoffe ... bla bla ... mir egal. Ich will das was die anderen haben und dann esse ich auch alles auf

    Wie waren letztens mal bei der sog. Oma , was immer das ist
    Wir sind mit dem Auto hin gefahren, das mach ich ja gerne . Pflegemutti musste da unbedingt was ausdrucken, war wohl wichtig .
    Dort angekommen haben wir im Garten gesessen, draußen fühl ich mich ja auch pudel... äh .. spitzwohl
    Diese sog. Oma fand ich äußerst nett , aber dann gab es da noch einen Kerl der wurde Opa genannt, also neeeee der ging gar nicht als der dazu gekommen ist haben die anderen sich ja gefreut aber ich bin dann gleich auf Abstand gegangen , mit dem wollte ich nichts zu tun haben

    Mittlerweile höre ich wenn Pflegemutti ruft dass es vom garten rein geht oder dass es in den Garten raus geht, die sabbelt so viel mit mir dass ich mir das langsam merke was wie wann wo gemeint ist , bin ja ein schlaues Kerlchen

    Letzte Woche musste Mutti weg, sie hat immer so ein Trenngitter aufgebaut, weil ich so einen dollen Aufstand mache wenn sie geht und sie hat Angst um mich weil diese eine dicke Bulldogge ( Elly genannt) mag es gern entspannt und Pflegemutti hatte Angst dass Elly mich dann zu doll massregelt wenn ich ausflippe. Ich bin dann mit dem Atti in Wohnzimmer und Küche und die dicken Bullys sind im Schlafzimmer, Flur und Esszimmer.
    Aber dieses mal nicht mit uns Pflegemutti
    Wie haben einfach das Gitter weg geschoben, ganz an die Wand durch den Flur und dann haben wir alle viere im Schlafzimmer gewartet bis die Mutti zurück kam, boar da haben wir uns aber alle gefreut glaub die wusste gar nicht wen sie zuerst streicheln soll

    Mit meinem kreiseln das ich viiiieeell besser geworden, nur manchmal mach ich das doch noch , draußen an der Leine da geh ich richtig toll mit allen mit , Pflegemutti ist ganz stolz auf mich und hören tu ich super. Ein rufen meines Namens und ich muß sofort angelaufen kommen und gucken ob es als Belohnung Kochschinken gibt

    Wir waren heute morgen am See , extra früh damit die Pflegemutti nicht wieder überfordert ist das war ein Spaß sag ich euch .... da sind wir aber gerannt, über die Sandhügel, über den Sandstrand, bis ans Wasser ( ich geh nur trinken, aber auf keinen Fall rein da ) , die Bullys ins Wasser ... da musst ich aber schimpfen mit denen , das geht ja so nicht dass die einfach wohin gehen wo ich nicht hin komme

    Fotos sind auch enstanden
















    hier noch ein paar Bilder aus dem Garten







    Und vom Spaziergang









    Liebe Grüße, euer Spiro - Spitz

  9. #9
    Avatar von Pflegestelle
    Registriert seit
    09.04.2010
    Beiträge
    38.559

    Standard Fortschritte 😍

    Spiro hat gestern Abend das erste mal entspannt auf dem Sofa gelegen obwohl mein Sohnemann mit auf dem Sofa saß
    Habe ihn ordentlich gelobt und bestätigt für sein entspanntes Verhalten






    Und die Zeiten wo ich schmierigen Kochschinken als Leckerli in den Taschen transportiere sind vorbei ... Spiro mag nun auch andere Hundeleckerlies

    Heute waren die Hunde komplett zusammen als ich arbeiten war. Spiro hat keinen Aufstand gemacht als ich ging , glaub die waren alle froh dass sie schlafen konnten nach der langen Runde heut früh

    Und auf dem Spazierganghatte er wie immer Spaß









  10. #10
    Avatar von Pflegestelle
    Registriert seit
    09.04.2010
    Beiträge
    38.559

    Standard

    Hallo , hier spricht der Spiro wieder

    Ich gewöhne mich immer besser ein , aber am schönsten ist es wenn Pflegemutti mit uns allen zusammen ist. Da fühl ich mich am wohlsten .

    Der gruselige Junge der hier wohnt ( der Sohn von Pflegemutti ) der kommt jetzt immer an wenn ich auf dem Sofa liege , da geht der seitlich in meine Richtung (Pflegemutti hat ihm das gesagt , damit er nicht bedrohlich wirkt für mich ) und dann setzt der sich einfach neben mich
    Dann schnupper ich etwas und dann streichelt der mich. Ich muss gestehen es ist nicht so schlimm wie ich anfangs dachte ich fühl mich nicht mehr soooo unwohl in seiner Nähe . Ich schaff sogar mich zu entspannen, siehe auf dem Bild , da sitzt er neben mir und wie ihr seht geht es mir nicht schlecht mit dem



    Aber wenn ich die Wahl habe dann immer lieber mit Pflegemutti allein , das ist das tollste

    Der Pflegevatti hat auch ein bisschen an Gruseligkeit verloren , da geh ich mittlerweile sogar schon mit den andern hin wenn der abends von der Arbeit kommt Und gucke wer das ist. Aber streicheln muss der mich nicht unbedingt

    Alles in allem wird es langsam mit meinem Selbstvertrauen.

    Das kleine Badezimmer hab ich letztens auch mal erkundet, Pflegemutti war da drin verschwunden, da musst ich mal gucken gehen , hatte sie auch gefunden
    Vorher hab ich mich da nicht rein getraut . Und dann darf auch keiner mehr dazu kommen sonst hab ich wieder doll Angst und laufe ganz schnell da raus

    Besuch hatten wir von einer Freundin von Pflegemutti, Naja zuerst war ich ganz doll schüchtern wieder. Streicheln lassen wollte ich auch nicht zulassen.

    Hab die Woche geschafft aufs Bett zu kommen über die kleine Treppe die da steht und über die Rampe wieder runter. Man war Pflegemutti stolz

    Im Bett fühl ich mich auch wohl



    Und am See waren wir auch wieder











    Und Spazieren, ich bin eigentlich immer mitten drin im Rudel







    Aber draußen hab ich echt keine Angst mehr vor irgendwas, auto hupen , Trecker , Lkws, macht mir alles nix aus , voll der kleine Held draußen

    Und auch Zuhause eigentlich immer dabei , hier seht meinen Lieblingsplatz, hinter Pflegemutti auf dem Sofa



    Bis bald , euer Spiro

  11. #11
    Avatar von Pflegestelle
    Registriert seit
    09.04.2010
    Beiträge
    38.559

    Standard

    Hallo

    Neues von Spiro Spitz. ..

    Am Samstag abend haben wir besuch gehabt, es waren vier Leute da. Wir hatten Spiro zuliebe alle Leute gleich Richtung Esszimmer / terasse gelotst damit er ,wenn es zu viel ist ,das Sofa als Rückzugsort hat. Ins Schlafzimmer hätte er auch gehen können. Aber er ist etwas vorsichtig gucken gekommen, anfassen lassen wollte er sich nicht aber er lag bei uns.
    Den ganzen abend , nicht gestresst, ziemlich ruhig

    Dafür gibt es Rückschritte bezüglich meinem Sohn und Freund

    Wir haben ja versucht dass sie sich ihm auch vorsichtig nähern und streicheln können. Es ging ihm wirklich nicht schlecht dabei , er hatte keinen Stress. Aber ich glaube Spiro WILL das einfach nicht . Er bellt mittlerweile ordentlich ( Schwanz oben dabei ) wenn einer von beiden ins Zimmer kommt
    Nähern sie sich ihm versucht er mit knurren klar zu machen dass er das nicht möchte. Allerdings wieder schüchtern also er zeigt keine Aggression, quasi typisch kleiner Hund - erst große Klappe aber eigentlich mehr Schiss als Vaterlandsliebe

    Aber wir gehen wieder zum ignorieren über , bei meinem Freund ist er ja schon ein paar Schritte auf ihn zu gegangen , das wird auch weiterhin bestätigt. Aber bei meinem Sohn nix zu machen .
    Das bellen versuche aber zu unterbinden, die Männer wohnen ja nun mal auch hier

    Aber ich bleibe dabei dass Spiro bei einer einzelnen Person vermutlich super glücklich wäre. Weil allein mit mir und den anderen Hunden ist er wirklich ein normaler Hund , rennt durch Türen und Tore mittlerweile an erster Stelle, hüpft vom Sofa und wieder rauf und ist einfach fröhlich und glücklich, ausgelassen und entspannt

    Hier auf meinem Schoss



    Bei der Fellpflege ( Begeisterung sieht anders aus )
    Aber er wird jetzt jeden zweiten Tag komplett gekämmt, mal ziepen ist nicht mehr schlimm für ihn, vermutlich weil er mir mittlerweile voll vertraut



    Im Garten mit mir und Attila


    Und im Garten wo er Maece hinterherjagt



    Ein Reh kennen gelernt ( erst wurde gebellt aber er lässt sich soooo toll mit Namen rufen aus der Situation holen )





    Draußen wird Maece auch gejagt



    Kleiner Hübscher


  12. #12
    Avatar von Pflegestelle
    Registriert seit
    09.04.2010
    Beiträge
    38.559

    Standard

    Ach so , ganz vergessen
    Beim Spaziergang haben wir das " warten" geübt. Wenn man mal stehen bleibt hat er ja gern gekreiselt ( Leinenchaos, wenn er uns zusammen umkreist hat ) und das klappt wundebar er bleibt dann mit stehen und wartet brav
    Wenn man sich mit jemandem unterhält dann legt er sich draußen sogar hin , auch an der Hauptstraße, die ruhe in Person

  13. #13
    Avatar von Pflegestelle
    Registriert seit
    09.04.2010
    Beiträge
    38.559

    Standard

    Maece hat unterwegs was zum spielen gefunden, der freche Spiro wollt es haben

    Da ziehen sie dran rum



    Spiro schläft im Moment freiwillig im Körbchen, vermutlich ist es ihm zu warm im Bett.
    Aber wenn mein Freund um fünf zur Arbeit fährt und ich ins Schlafzimmer zurück komme dann freut er sich wie ein kleiner Schneekönig und hüpft am Bett hoch. Dann gibt's noch ne Runde kuscheln, manchmal schmeißt er sich mit seinem kleinen Körper richtig doll an mich ran und genießt den Körperkontankt

    Heute morgen wurde sich auf den Rücken gerollt


  14. #14
    Avatar von Pflegestelle
    Registriert seit
    09.04.2010
    Beiträge
    38.559

    Standard

    Das muss ich euch noch zeigen
    Nachdem das Tauziehen mit Maece am morgen so viel Spaß gemacht hat , ging es nachmittags mit Elly weiter , wohlgemerkt Spiro hat gesunden Respekt vor Elly, aber schaut



    Dann hat er das Tau tatsächlich bekommen ( ich vermute Elly hat es freiwillig los gelassen ) und dann schnell weg damit




    Und dann noch zwei schöne Fotos aus dem Garten , die ganze Zeit war mein Freund dabei und Spiro hatte keine große Angst
    ( wenn er schon mit Elly Tauziehen macht, das spricht schon für sehr großen Mut )





  15. #15
    Avatar von Pflegestelle
    Registriert seit
    09.04.2010
    Beiträge
    38.559

    Standard

    Hallo liebe Tagebuchleser,
    Von mir gibt es nicht viel neues zu berichten, mir geht es gut hier , am liebsten mit Pflegemutti zusammen, sie sagt dass ich ihr jetzt richtig ans Herz gewachsen bin

    Seit Sonntag wohnt ein großer Hund mit hier . Den mag ich aber nicht sonderlich. Ich mache natürlich kein Theater, bin lieb und friedlich wie immer. Eher geh ich ins Schlafzimmer wenn ich keine Lust auf den habe.
    Aber Pflegemutti holt mich oft ins Wohnzimmer, das ist dann auch ok . Sie sagt dass ich auf dem Sofa sicher bin . Der große Hund darf jetzt nicht mehr hoch

    Letztens war ich zu frech zu elly . Da hat sie mir Bescheid gesagt ich mach jetzt wohl erst mal kein Tauziehen mit ihr wenn sie das seil zuerst im Maul hat hab ich gleich verstanden und war auch alles ok danach

    Spaziergänge liebe ich nach wie vor, freu mich und quietsche richtig vor Freude wenn wir angezogen werden
    Darf sogar manchmal zweimal morgens spazieren gehen, einmal mit den Bullys und einmal mit dem atti weil Pflegemutti mich gerne dabei Hat und ich so gerne draußen unterwegs bin

    Pflegemutti sagt ich bin eine ganz liebe treue kleine Seele , laufe immer neben ihr her , höre gut , gucke immerzu zu ihr hoch. Sie sagt ich bin ihr kleiner Sonnenschein




    Aber der Maece kann ich noch Sachen weg nehmen
    Die ist einfach zu lieb , hatte ihr das Stöckchen geklaut und drauf rum geknabbert





    Ich liege gerne bei den anderen



    Bis bald, euer Spiro Spitz

  16. #16
    Avatar von Pflegestelle
    Registriert seit
    09.04.2010
    Beiträge
    38.559

    Standard

    Bei Spiro gibt es keine Neuigkeiten
    Alles wie immer
    Darum gibt es nur ein paar Fotos

    er genießt sein Leben draußen







    Sowie drinnen










  17. #17
    Avatar von Pflegestelle
    Registriert seit
    09.04.2010
    Beiträge
    38.559

    Standard

    Spiro







    Heute hat er auf dem Spaziergang ein Maiskölbchen gefunden und den anderen nichts abgegeben





    Und mit Maece gewetzt



    Er ist heute trotz dass mein Sohn und mein Freund und der neue große Hund im Flur standen angerannt gekommen als es zum gassi gehen ging , hat sich anziehen lassen und war überglücklich
    Gassi gehen ist seine Lieblingsbeschäftigung neben schlafen
    Das war aber ein enormer Fortschritt für den kleinen Mann , an allen unheimlichen Gestalten vorbei .... bloß um mit raus zu kommen.
    Draußen stören ihn alle nicht , bloß sollte niemand seine Leine halten von den Jungs / Männern. Da kriegt er ganz schön Angst. Erholt sich aber schnell davon wenn er wieder neben mit gehen darf

  18. #18
    Avatar von Pflegestelle
    Registriert seit
    09.04.2010
    Beiträge
    38.559

    Standard

    Spiro

    In der Woche waren wir bei meiner Mutter mit ihrem Hund , Spiro ist immer mittendrin







    Und auch der große Hund macht ihm überhaupt keine Angst mehr . Spiro zeigt deutlich dass er manches Mal keinen Kontakt möchte und das wird akzeptiert.
    Er kann entspannt mit allen zusammen liegen



    Und alleine ( man beachte die süßen Füße an der Wand )



    Am Samstag abend kamen zwei Leute zu Besuch, wir haben zusammen auf dem Sofa gesessen, Spiro hat die ganze Zeit geschlafen, teilweise zwischen den Männern und keine Angst in Sicht Die haben ihn aber natürlich auch ignoriert

  19. #19
    Avatar von Pflegestelle
    Registriert seit
    09.04.2010
    Beiträge
    38.559

    Standard

    Vor zwei Tagen haben Spiro und ich die Vorkontrolle bei ganz lieben Menschen für ihn gemacht .

    Spiro ist super mit rein gegangen, es gab selbstgebackene Leckerlis die er auch von dem Herrchen genommen hat

    Mit dem vorhandenen Chihuahuamann hat er sich gut verstanden.

    Ich weiß dass mein kleiner Felljunge dort das weltbeste Zuhause haben wird , super liebe Menschen die ihn von ganzem Herzen lieben und verwöhnen werden so wie er es verdient hat

    An den Tag seines Auszuges darf ich noch gar nicht denken, ich hätte nie gedacht dass es SO schwer fallen wird
    Ich werde den kleinen Schatz mit einem lachenden und einem weinenden Auge gehen lassen
    Vermutlich eher weinend weil ich ihn schrecklich vermissen werde

    Trotz allem freue ich mich, Spiro hat es so verdient endlich richtig anzukommen , ein ruhiger Haushalt, ein kleiner Garten, und Menschen die ihr Herz am rechten Fleck haben und Spiro alle Zeit der Welt geben werden

+ Antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein