+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 25 von 30

Thema: CHIOMM - Border Collie*

  1. #1
    TEAM Forumsleitung
    Registriert seit
    18.12.2014
    Beiträge
    4.476

    Heart27 CHIOMM - Border Collie*




    Information über den Hund:

    Name: Chiomm
    Rasse: Border Collie
    Geschlecht: Rüde
    Alter: 3.11.2015
    Kastriert: ja

    Tierärztliche Grundversorgung:

    geimpft, gechipt, EU Pass, Wurmkur, Flohprophylaxe, siehe Kastration

    Weitere Tierärztliche Versorgung: wird dem Tierarzt in den nächsten Tagen vorgestellt


    Aktuelle Situation: Chiomm ist taub

    PLZ: 423..
    Pflegefamilie: Ja

    Kontakt:

    Bitte füllen Sie bei Intresse unverbindlich den Bewerbungsbogen für diesen Notfall aus. Sie finden ihn auf unserer Webseite:
    http://www.retriever-in-not.de/notfaelle.html

  2. #2
    TEAM Forumsleitung
    Registriert seit
    18.12.2014
    Beiträge
    4.476

    Standard

    Jeder gespendete Euro unterstützt unsere Tierschutzarbeit!

    Retriever in Not e.V.
    Postbank Hamburg
    Blz. 20010020
    Konto: 985620205

    IBAN DE55 2001 0020 0985 6202 05
    BIC PBNKDEFF

    Sie können sich hier über eine Patenschaft informieren und einen Notfall mit einer Patenschaft unterstützen.

  3. #3
    TEAM Forumsleitung
    Registriert seit
    18.12.2014
    Beiträge
    4.476

    Standard

    Profil: Stand 12.01.2018


    Wesen: freundlich, offen, selbstsicher, sehr aktiv

    Verhalten gegenüber Erwachsenen: nett, lässt sich gerne streicheln, manchmal etwas aufdringlich

    Verhalten gegenüber Kindern: Kontakt zu Kindern sollte nur unter Anleitung einer Erwachsenen und von ihm akzeptieren Person erfolgen, da Chiomm bei ungewollten Berührungen auch nach Kinder beißen würde.

    Verhalten gegenüber anderen Hunden: spielt mit ausgewählten Hunden, verteidigt Futter und Spielzeug und seine eigene Person - er beißt dann leider auch sehr schnell zu.

    Verhalten gegenüber anderen Tieren: ist interessiert jedoch auf freundliche Art und Weise

    Grundgehorsam / Leinenführigkeit: Mittlerweile beherrscht er folgende Kommandos: Sitz, Stop, Platz, Leinenführigkeit auf kurze Dauer, Rückruf. Alles jedoch nur bei Personen die sich gut durchsetzten können. Er lernt jeden Tag dazu und hat Spaß daran.

    Jagdtrieb: hat Hütetrieb

    Ängste: kaum, bisher nur wenn er sich eingeengt fühlt.

    Spiel : Spielt ab und zu nett mit ausgewählten Hunden, bringt Bällchen oder die Frisbee mittlerweile verlässlich zurück.

    Treppen: sind kein Problem

    Alleinbleiben: ist noch etwas schwierig. 2 Stunden alleine bleiben nach ausreichend Bewegung hat schon gut geklappt. Leider kann Chiomm Türen öffnen!

    Auto fahren: ist kein Problem

    Gesundheit: Chiomm verliert ab und an Urin und kann tagsüber nicht länger als 4 Stunden einhalten. Da Chiomm in der Vergangenheit Harnsteine hatte sollte er auch in Zukunft spezielles Futter bekommen.

    Stubenreinheit: kann ca. 4 Stunden einhalten.

    Einzel- Mehrhundehaltung: vorzugsweise Einzelhaltung, damit keine Reibereien unter den Hunden bezüglich Ressourcenverteidigung zustande kommen.

    Neues Zuhause: es sollten sehr aktive Menschen sein, die vielleicht schonmal einen Border Collie hatten und wissen, dass sich ein solcher Hund nach 2 Stunden Spaziergang (Freilauf) erst einmal warm gelaufen hat und dann bereit ist, noch einige sportliche Leistungen zu erbingen wie z.B. Agility, Crossdogging, Frisbee, Tricks etc.

    Chiomm braucht sehr konsequente Menschen, die sich durchsetzen können. Andernfalls wird sich Chiomm wieder zum Negativen entwickeln.




  4. #4
    Avatar von Pflegestelle
    Registriert seit
    09.04.2010
    Beiträge
    38.870

    Standard

    Mittlerweile habe ich mich bei meiner Pflegefamilie gut eingelebt und halte mich auch schon an (fast) alle Regeln

    Beim Agility habe ich großen Spaß. Auch beim erlernen von Tricks mit meinem Pflegefrauchen stelle ich mich sehr gut an!
    Im Laufe dieser Woche werde ich mich mal im Mantrailen probieren und im Anschluss berichten welche dieser Hundesportarten ich am liebsten mache.

    Ich würde mich riesig freuen wenn meine zukünftigen Menschen auch eine dieser oder ähnlichen Sportarten mit mir machen würden

  5. #5
    Avatar von Pflegestelle
    Registriert seit
    09.04.2010
    Beiträge
    38.870

    Standard Der kleine Mann :-)


  6. #6
    Avatar von Pflegestelle
    Registriert seit
    09.04.2010
    Beiträge
    38.870

    Standard nach einem langen Tag ist auch die kleine Rakete mal müde :)


  7. #7
    Avatar von Pflegestelle
    Registriert seit
    09.04.2010
    Beiträge
    38.870

    Standard Leben ohne Geräusche - ich bin ein Täubchen!

    Mein Pflegefrauchen arbeitet täglich mit mir. Wir nutzen dafür eingezäunte Gelände in verschiedenen Bereichen. Mein Pflegefrauchen sagt, in eingezäunten Geländen achte ich sehr auf meinen Menschen und folge gerne allen Kommandos.
    Ich habe schon super viel gelernt wie z.B. Sitz, Stop, Rückruf (per Vibrationshaldband und Sichtzeichen) und das mittlerweile auch schon alles auf Distanz

    Mein großes Problem ist die Freifolge außerhalb eingezäunter Gelände. Da ich einen starken Hütetrieb habe jage ich sowohl Autos wie auch andere schnell bewegende Dinge, was unangeleint sehr gefährlich ist!
    Wenn ich draußen an der Schleppleine laufe, dann ziehe ich sehr stark und ausdauernd an der Leine, sodass mein Pflegefrauchen mich nur mit Handschuhen führt. Ich werde mit Sicherheit noch sehr sehr viel Zeit brauchen um mal ohne Leine auf Spazierwegen laufen zu dürfen - falls dies überhaut einmal möglich sein wird.

    Da ich mich sehr stark an mein Pflegefrauchen gebunden habe, fällt mir das alleinbleiben sehr schwer. Sobald ich alleine zu Hause bin, heule ich wie ein Wolf... Gut das die Nachbarn auch Hundemenschen sind
    Das alleinbleiben muss ich noch schrittweise lernen!

    Wie ihr merkt mich ich ein sehr spezieller Hund - aber auch sehr liebenswert und kuschelbedürftig

  8. #8
    Avatar von Pflegestelle
    Registriert seit
    09.04.2010
    Beiträge
    38.870

    Standard Ein dreckiger Hund ist ein glücklicher Hund :-)


  9. #9
    Avatar von Pflegestelle
    Registriert seit
    09.04.2010
    Beiträge
    38.870

    Standard Jetzt besuche ich die Grundschule

    Für mich bedeutet jeder Tag eine neue Erfahrung und ich habe schon eine ganze Menge dazu gelernt. Mein Pflegefrauchen sagt, es geht immer voran, auch wenn in kleinen Schritten. Ich brauche einfach eine Chance noch mal ganz von vorne anzufangen. Aber aller Anfang ist schwer, wie jeder weiß. Jetzt habe ich festgestellt, dass es auch möglich ist mit anderen Hunden zu spielen ohne direkt garstig zu werde. Vorher hatte ich nicht die Gelegenheit das so kennen zu lernen und ich hatte niemand der mich in die Schranken wies. Mit tut das sehr gut diese Erfahrung zu machen das bereichert mein taubes Leben enorm.
    Wenn ich zu Besuch bin spiele ich super gerne mit meiner Freundin Ruby, wir beide sind nicht zimperlich und jagen durch den Garten.





    Mittlerweile habe ich auch schon gelernt einen Ball zu apportieren, meine Aufgabe ist eigentlich gar nicht das zurückbringe, sondern mein Pflegefrauchen anzuschauen. Ich glaube fast sie legt da soviel Wert drauf, damit ich lerne meine Menschen anzusehen und ein Band zu knüpfen. Vielleicht meint sie, ich lerne später auch Blickkontakt zu halten, dann könnte ich mit meinem Halsband und der Bindung im Außengelände frei laufen. Ist ein super Ziel, vielleicht wenn ich von der Grundschule auf die Weiterführende Schule gehe. Ja Ziele muss man haben.




  10. #10
    Avatar von Pflegestelle
    Registriert seit
    09.04.2010
    Beiträge
    38.870

    Standard Schnüffelkurs

    Ja da hatte mein Pflegefrauchen ja wieder mal eine Idee und ich muss das ausbaden. Ich kann mich nicht erinnern so etwas schon einmal gemacht zu haben, aber nein, ich sollte auch mal was für den Kopf tun hat sie wohl gedacht. Ehrlich gesagt habe ich mich zunächst sehr schwer getan. Ich musste mich total konzentrieren, ist für mich nicht sooo leicht, bin doch Sportler







    Aber es hat dann doch meinen Ehrgeiz geweckt und ich fand es super. Bin halt lernfähig und ich werde noch eine Menge lernen auch wenn ich noch einige Zeit brauchen werde, aber wie heißt es so schön bei euch Menschen: Rom wurde auch nicht an einem Tag erbaut

  11. #11
    Avatar von Pflegestelle
    Registriert seit
    09.04.2010
    Beiträge
    38.870

    Standard Jeder Tag bringt neue Eindrücke

    Für mich bringt jeder Tag neue Eindrücke, vieles habe ich ja in meinem vorherigen Leben verpasst und gar nicht kennen gelernt. Aber das hake ich jetzt ein für alle mal ab. Mein Pflegefrauchen achtet schon genau auf mich, wenn ich in meinen alten Trott falle und plötzlich nach meinem Schwanz jage, hat sie viel bessere Ideen und holt mich da sofort raus. Es ist schön zu sehen, dass es für mich jetzt andere Beschäftigungen gibt und ich einfach auch jede Menge Sozialkontakte habe.
    Draußen arbeiten wir noch daran, dass ich versuche mich an meinen Menschen zu orientieren.
    Ohne Leine ist wohl noch länger nicht möglich, aber mein Pflegefrauchen sagt, mit der Zeit wird auch das gelingen. 2 Jahren aufzuarbeiten benötigt auch schon eine ganze Menge Ausdauer und die Zeit brauche ich einfach.

    Aber ich hatte auch schon viele positive Erlebnisse, hier mit meiner Freundin Flavia. Auch so eine mit Bewegungsdrang und ich finde, das kann sich sehen lassen schaut mal:



    So, da musste ich nochmal auf Anfang, das gehört dazu



    Super!

    Und hier noch einige Bilder die für sich sprechen!


  12. #12
    Avatar von Pflegestelle
    Registriert seit
    09.04.2010
    Beiträge
    38.870

    Standard Ruhezeiten

    Es gibt auch Fotos von mir, wo ich einfach mal chille, selten, aber die gibt es.





    Und kurze Zeit darauf ist Action angesagt, bin ja auch noch recht Jung



    Bis bald

  13. #13
    Avatar von Pflegestelle
    Registriert seit
    09.04.2010
    Beiträge
    38.870

    Standard Stadtbesuch

    Heute wollte mein Pflegefrauchen mal schauen, wie ich mich in der Kleinstadt verhalte. Also ich war furchbar aufgeregt, denn es gab so viele neue Gerüche und Eindrücke für mich. Vorsichtshalber sagt sie, sichern wir dich doppelt
    So sind wir einmal ganz durch die Fußgängerzone und in 2 Geschäfte. Anstrengend war es schon für mich, aber Übung macht den Meister
    Zwischendrin hieß es immer Pause einlegen und schnell ein Foto für das Tagebuch schießen.





    Nach der ganzen Aufregung ging es erstmal wieder ins Grüne zum Entspannen.






    Bis bald

  14. #14
    Avatar von Pflegestelle
    Registriert seit
    09.04.2010
    Beiträge
    38.870

    Standard Immer einen Schritt weiter

    Ich finde meinen geregelten Tagesablauf super, ich weiß dann schon ganz genau was kommen wird. Das bietet mir eine ganze Menge Sicherheit, zumindest für das Erste. Meine Verlassensängste habe ich noch nicht ablegen können, aber da arbeiten wir dran. Ein kurzer Gang in den Keller, ohne mich, das schaffe ich schon mit meinen Hundefreunden. Mein Pflegefrauchen ist ganz stolz auf mich, denn ich benehme mich in der kurzen Zeit gut, sagt sie.
    Wie gesagt mittlerweile schaffe ich es mich meinen Artgenossen gegenüber netter zu verhalten, ich kann sogar mal einen Rempler aushalten, ohne sofort nach
    vorne zu gehen. Dadurch kann ich auch schon mit Hundefreunden spielen, manchmal werfe ich, wenn ich wild spiele einen kurzen Blick auf mein Pflegefrauchen.
    Ist das noch so in Ordnung? Schaut sie streng, halte ich mich zurück. Einen super Schritt findet auch mein Spielkamerad, der sich dann gerne auffordern lässt.
    Im Garten übe ich an Hindernissen, mein Pflegefrauchen sagt:" Etwas für den Kopf und jede Menge Bewegung", das muss schon sein für einen Border Collie.
    Dort üben wir auch Sichtzeichen, ich höre den Ball ja nicht aufschlagen und wenn es schon dämmerig ist, muss ich mich auf Frauchen verlassen. Sie zeigt die
    Richtung und mittlerweile schaffe ich es auch dort zu suchen. Was für eine Freude dann alle haben Schnell noch ein paar neue Fotos von mir:









  15. #15
    Avatar von Pflegestelle
    Registriert seit
    09.04.2010
    Beiträge
    38.870

    Standard Mein Tagesablauf

    Heute möchte ich einen kurzen Einblick in meinen Tagesablauf geben. Jeden Morgen um 6.00 Uhr ist es für mich Zeit Gassi zu gehen, mein Pflegefrauchen achtet genau darauf, denn sonst schaffe ich es nicht. Ich kann mich dann beim Gassigehen lösen und anschließend geht es in den Garten zum Spielen. Das ist meins Je nach Wetterlage muss ich dann allerdings kurz abgeduscht werden, aber das habe ich super gelernt und ich will immer der erste sein. Frühstück und kurze Pause nach dem Fressen. So um 10.30 Uhr gibt es den nächsten Spaziergang, dann heißt es erstmal ruhen lernen! Um 14.15 Uhr geht es wieder los, ab auf die Wiese mit der ganzen Truppe und dort lerne ich den Umgang mit anderen Hunden sagt sie und zu meiner Freude wird dann aber auch ordentlich gespielt.
    Da sind wir dann zwischen 1,5 und 2 Stunden. Wieder zurück Pause mit Pausensnack An manchen Tagen geht es noch ab zum Hundesport, das finde ich super! Abends gibt es dann noch Übungen für mich ganz alleine, sie sagt es soll ja mal was aus mir werden und der Kopf darf nicht zu kurz kommen. Suchspiele, Brettspiele und normale Dinge, wie Pfötchen geben und so. Dann die letzte Runde so gegen 22.00 Uhr mit anschließendem Nachtmahl und ich kann prima schlafen. Das alleine sein, klappt leider noch nicht, aber wir üben.






  16. #16
    Avatar von Pflegestelle
    Registriert seit
    09.04.2010
    Beiträge
    38.870

    Standard Fast ein Suchbild

    Heute gab es eine Überraschung für uns, denn bei uns hat es geschneit. Wir Fellnasen finden Schnee super, Pflegefrauchen sagt immer, nutzt nix, raus müssen wir, die Hunde müssen ausgelastet sein. Also alles eingepackt, Spielzeug, Wasserflasche, Wassernapf, Geschirre an und ab ins Auto. Im Hundeauslaufgebiet ist immer was los. Hier gibt es tolle Gerüche, Hundebegegnungen und Spiel. Freilaufen kann ich leider auch dort noch nicht, aber an der Schleppleine habe ich einen größeren Bewegungsradius. Ich finde Schnee super und als Pflegefrauchen ein Foto gemacht hat, hatte ich die perfekte Tarnung. Fast ein Suchbild



    Nach 2 Stunden sind wir wieder Heim, Pause machen war dann angesagt und später was für das Köpfchen. Das mache ich sehr gerne und das brauche ich auch!







    Bis bald Chiomm und Pflegefrauchen

  17. #17
    Avatar von Pflegestelle
    Registriert seit
    09.04.2010
    Beiträge
    38.870

    Standard Mein Jahreswechsel

    Silvester und Neujahr habe ich top überstanden, die ganze Knallerei stört mich natürlich überhaupt nicht , das Ganze muss man schließlich auch mal von der anderen Seite aus sehen. So sind wir dann an allen Tagen unterwegs gewesen und wir hatten viel Aktion und Training. Das Laufen an der Schleppleine klappt immer besser, Pflegefrauchen sagt, dass sie nicht mehr denkt ich hätte die Idee ein Schlittenhund zu sein, aber es wäre doch noch ausbaufähig. Jeden Mittwoch gibt es Stadttraining für mich ganz alleine und auch das geht immer besser. Vorsätze für das neue Jahr habe ich auch gefasst, ich versuche gelassener zu bleiben. Das schaffe ich jetzt auch schon immer mehr, nur manchmal falle ich wieder in meine alten Verhaltensweisen. Pflegefrauchen sagt, die Abstände werden aber immer größer, man muss halt schon Geduld mit mir haben, auch das wird. Aber jetzt noch ein paar Fotos von unserem Übergang:







    Bestimmt wird 2018 ein gutes Jahr für mich

    Bis bald Chiomm und Pflegefrauchen

  18. #18
    Avatar von Pflegestelle
    Registriert seit
    09.04.2010
    Beiträge
    38.870

    Standard Immer mal etwas Neues

    Mein Pflegefrauchen hat sich mal wieder was Neues einfallen lassen und ich hatte die Möglichkeit eine ganz passende Sportart für mich kennen zu lernen. Ich
    war zunächst nicht ganz bei der Sache, ich habe dies ja schließlich zum ersten Mal gemacht und musste erstmal erkennen, was da von mir verlangt wird.
    "Longieren", vielleicht kennt ihr das ja. Pflegefrauchen sagt super, da muss ich mich auf meinen Menschen einstellen und gut auf ihn achten und ich kann meinem Bewegungstrieb nachgehen. Das Laufen im Kreis ist auch meins, Hüten ist mir in die Wiege gelegt . Schon beim zweiten Mal, als ich an der Reihe war fand ich die Arbeit super und sie hat beschlossen, das wird weiter trainiert. Jeden Donnerstag geht es jetzt zum Longieren.





    Zwischendrin arbeiten wir an meinem Gleichgewichtssinn, das balancieren auf Baumstämmen, ist eine tolle Übung, denn das fällt mir im Verhältnis noch schwer.
    Abends noch etwas für das Gehirn. Im Moment arbeiten wir am Rückwärts gehen auf Sichtzeichen



    Bis bald Chiomm und Pflegefrauchen

  19. #19
    Avatar von Pflegestelle
    Registriert seit
    09.04.2010
    Beiträge
    38.870

    Standard Spaziergang durch die Wälder

    Das etwas mildere Wetter eignet sich hervorragend für einen ruhigeren Spaziergang durch die Wälder. Für mich ist das wirklich schon eine Herausforderung, überall tolle Gerüche, eine unbekannte Umgebung und keine direkte Aktion. Pflegefrauchen meint, auch das muss ich lernen und ich konnte noch so viele
    Einwendungen versuchen. Zwecklos Zwei Stunden, bergauf und bergab, zügig aber ohne Riesenpower. Nur mal ein kurzes "Auf" Zeichen. Puh für
    mich schon echt schwer. Pflegefrauchen hatte ordentlich zu tun, aber es hat uns trotzdem viel Spaß gemacht und auch das wird in unser Programm auf-
    genommen. Sie ist ganz zuversichtlich und ich beinahe auch.









    Morgen geht es wieder zum Longieren, das ist mein Ding! Danke an meine selbsternannte Patin für die Unterstützung Toll!

    Bis bald Chiomm und Pflegefrauchen

  20. #20
    Avatar von Pflegestelle
    Registriert seit
    09.04.2010
    Beiträge
    38.870

    Standard Wieder ein Tag weiter

    Jeder Tag bietet mir die Gelegenheit neues zu lernen und mir einen Weg zu bahnen. Das Longieren ist leider letzte Woche wegen Krankheit ausgefallen, aber demnächst gibt es wieder Bilder davon. Es ist ja nicht so, dass wir sonst nichts machen. Pflegefrauchen sagt wir arbeiten an dir und du schaffst das
    Bei unseren täglichen Spaziergängen muss ich halt die Gelassenheit gegenüber anderen Hunden lernen. In meinem Rudel klappt es mittlerweile gut. Am Liebsten
    spiel ich mit Flavia. Die ist ja auch so ein Sportler und Irrwisch. Bälle apportieren, da können wir in den Wettstreit gehen sagt Pflegefrauchen, aber sie beendet das Spiel wenn es ihr gefällt





    Und so müde bin ich fast ein Engel



    Bis bald Chiomm und Pflegefrauchen

  21. #21
    Avatar von Pflegestelle
    Registriert seit
    09.04.2010
    Beiträge
    38.870

    Standard Mein Hobby

    Heute habe ich wieder neue Bilder vom Longieren, das macht mir sehr großen Spaß und ich lerne mich auf meinen Menschen zu konzentrieren.
    Pflegefrauchen sagt, ich mache das mittlerweile wirklich gut, da muss ich schön arbeiten.









    Ich freue mich schon auf das nächste Mal, vorher aber gibt es wieder Stadttraining und Denkaufgaben

    Bis bald Chiomm und Pflegefrauchen!

  22. #22
    Avatar von Pflegestelle
    Registriert seit
    09.04.2010
    Beiträge
    38.870

    Standard Wassererfahrung bei Sommerwetter

    Heute hat mein Pflegefrauchen den Ball eingepackt, mich angesehen und gesagt:" Heute werden wir einmal schauen, wie du fließende Gewässer findest. Im Sommer bietet dies eine tolle Abkühlung und ist auch eine neue Erfahrung für dich. Auf gehts!" Ich höre das zwar nicht, aber an der Mimik und Gestik kann ich gut erkennen, dass es wohl was besonderes geben wird. Zunächst gingen wir durch den Wald, was ja mit vielen Gerüchen verbunden ist, bis wir an den kleinen Wasserlauf kamen. Zunächst stand ich dem sehr skeptisch gegenüber, als aber Flavia, meine Freundin, dort einfach hinein sprang, habe ich mir ein Herz gefasst und bin an den Rand gegangen. Pflegefrauchen hat den Ball noch schnell gesichert und mich spielerisch animiert. Nach einer Weile habe ich mich dann auch getraut den Ball wieder herauszuholen. Sichtzeichen für "Super gemacht" und noch einmal. Alle waren sehr stolz auf mich









    Bis bald Chiomm und Pflegefrauchen

  23. #23
    Avatar von Pflegestelle
    Registriert seit
    09.04.2010
    Beiträge
    38.870

    Standard Spielchen für unterwegs

    Bei unseren Spaziergängen findet sich immer eine Möglichkeit ein kleines Suchspiel mit einzubinden, schließlich soll es für den Hund ja nicht langweilig werden und er soll die Möglichkeit bekommen festzustellen, wo wir sind, ist es immer interessant. Chiomm findet solche Aktionen sehr spannend und er nimmt diese Gelegenheiten nach einem kurzen zögern gerne wahr. Schnell hat er begriffen, was er machen soll. Flavia hat es ihm einmal vorgemacht und dann war er an der Reihe. Ich finde, die Bilder sprechen für sich. Gut gemacht!







    Bis bald Chiomm und Pflegefrauchen

  24. #24
    Avatar von Pflegestelle
    Registriert seit
    09.04.2010
    Beiträge
    38.870

    Standard Bei dem Wetter bleibt nur Abkühlung

    Heute waren wir wieder unterwegs, aber alle fanden es doch zu heiß irgendwelche sportlichen Aktivitäten, außer Ballspielen im Wasser zu unternehmen. Für mich war es wieder eine gute Übung, mein Pflegefrauchen hofft, dass ich irgendwann mal so mutig bin und tatsächlich schwimme. Aber im Moment traue ich mich das noch nicht wirklich. Sobald das Gewässer tiefer wird, finde ich es noch echt unheimlich. Wenn Pflegefrauchen ins Wasser geht, wo auch ich stehen kann ist das kein Problem, dann springe ich hinterher. Ich traue es ihr zu, dass sie mal einen See aufsucht und mich versucht schwimmend reinzulocken Sie sagt wenn ich noch keinen Mut finde, ist das halt noch zu früh. Gut Ding will Weile haben







    Bis bald Chiomm und Pflegefrauchen

  25. #25
    Avatar von Pflegestelle
    Registriert seit
    09.04.2010
    Beiträge
    38.870

    Standard Mal wieder sportlich unterwegs

    Das Longieren ist eins meiner Hobbys, es macht mir sehr viel Spaß und Pflegefrauchen fährt jeden Donnerstag zur Hundeschule, damit ich auch wieder etwas Neues lerne. Mittlerweile arbeiten wir mit zwei Zirkeln, das habe ich wirklich sehr schnell begriffen und übe super gerne. Diese Übungen bewegen mich nicht nur artgerecht, sie fördern natürlich auch die Bindung, denn ich muss gut aufpassen und auf die Körpersprache achten.









    Auch die Drehung auf Handzeichen sieht schon ganz gut aus EinDank nochmal an meine liebe Patin!

    Bis bald Chiomm und Pflegi

+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein